ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Mängel offenkundig!
Wirtschaftsminister zwingt Fraport zu erneuter Offenlegung der Planunterlagen –
Kritische Haltung von Zukunft Rhein-Main bestätigt
Von: @EXTRABLATT <2006-12-12>

Willkürliche Lärm-Grenzwerte, veraltetes Datenmaterial, überholte Angaben zur demographischen Entwicklung und Annahmen, die den tatsächlichen Belastungen von Mensch und Umwelt kaum entsprechen – die Mängelliste bei den von Fraport eingereichten Unterlagen und Gutachten zum Flughafenausbau ist lang. Die Initiative Zukunft Rhein-Main hat hierauf immer wieder hingewiesen und ist in ihrer Haltung nun bestätigt worden. Der Hessische Wirtschaftsminister hat im November verfügt, dass die Unterlagen zum Flughafenausbau erneut öffentlich ausgelegt werden müssen.

Mit weit über 120.000 schriftlichen Einwendungen, den intensiven Diskussionen beim Erörterungstermin in Offenbach und durch ein qualifiziertes Gutachten der Initiative Zukunft Rhein-Main ist es gelungen, eine neue Luftverkehrsprognose zu erzwingen, die ohne das Engagement der Ausbaugegner wohl nicht erstellt worden wäre.

Diese Prognose hat jetzt den Minister zur Entscheidung gezwungen, die Unterlagen erneut offen zu legen. Die neue Vorhersage verheißt für die Region allerdings nichts Gutes. War bislang immer von 657.000 Flugbewegungen nach dem Ausbau die Rede, sind es inzwischen schon 701.000, was für die ohnehin lärmgeplagte Bevölkerung im Rhein-Main-Gebiet eine weitere Zunahme des Fluglärms bedeutet.

Ob diese Zahl später aber tatsächlich die Obergrenze bildet, darf bezweifelt werden. Anhand der technischen Kapazitäten auf einem erweiterten Bahnensystem gehen die Gutachter der Initiative Zukunft Rhein-Main davon aus, dass bis zu 900.000 Flugbewegungen möglich sein werden. Nur zum Vergleich: Gegenwärtig sind es etwa 490.000, nach dem Ausbau könnte der Flughafen theoretisch fast doppelt so viele Flüge abwickeln.

Wie die erneute Offenlegung im Detail ablaufen soll, steht gegenwärtig noch nicht fest. Voraussichtlich im Frühjahr 2007 werden die Bürgerinnen und Bürger erneut das Recht haben, die Planfeststellungsunterlagen für einen Monat einzusehen. Gegenüber der ersten Auslegung wurde der Kreis, in dem Gelegenheit zur Einsichtnahme besteht, von 57 auf 63 Kommunen erweitert.

Einzelheiten zur Offenlegung werden sich im nächsten Extrablatt und in der Tagespresse finden.

[Grafik vollständig in separatem Fenster anzeigen]

Keine Entwicklung mehr: In den farbigen Zonen werden die Städte und Gemeinden auf neue Baugebiete verzichten müssen.

 

Dieser Artikel stammt aus dem EXTRABLATT Dezember 2006 / Nr. 14

Themen hierzuAssciated topics:

Kosten des Ausbaus FRA Lärm-Grenzwerte Konfliktplanung von Städten/Gemeinden Bebauungsplan

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
PFV Landebahn: zweite Anhörung
Von: @cf
Zweite Runde beim Planfeststellungsverfahren zum geplanten Flughafenausbau: ab dem 23. März 2007 werden die Unterlagen erneut ausgelegt, es können wieder Einwendungen erhoben werden. Informationen zur "ergänzenden Öffentlichkeitsbeteiligung" hier    Mehr»
Rhiel: Ergänzende Öffentlichkeitsbeteiligung im Planfeststellungsverfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
Pressemitteilung vom 7.11.2006
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung (HMWVL) <2006-11-07>
Im Planfeststellungsverfahren zum Ausbau des Frankfurter Flughafens wird eine "ergänzende Öffentlichkeitsbeteiligung" durchgeführt    Mehr»
EXTRABLATT   März 2007
Von: @Zukunft Rhein-Main
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!
In den nächsten Wochen werden in vielen Städten und Gemeinden des Kreises Groß-Gerau wieder über 60 Aktenordner zum geplanten Flughafenausbau ausliegen und können öffentlich eingesehen werden...
   Mehr»
Siehr sieht neue Verzögerungen beim Flughafenausbau:
Schallende Ohrfeige für Fraport (PM vom 08.11.2006)
Von: @Kreis Gross-Gerau <2006-11-08>
Auf ganzer Linie bestätigt sieht sich Landrat Enno Siehr, Sprecher der Aktion Zukunft Rhein Main, durch die jüngste Ankündigung des Hessischen Wirtschaftsministers, die Unterlagen zum geplanten Flughafenausbau in überarbeiteter Form neu auszulegen und in 63 Kommunen eine neue Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen...   Mehr»
Ausbau des Frankfurter Flughafens:
BUND: Ein großartiger Erfolg der Ausbaugegner
Pressemitteilung: 18.11.2006
Von: @BUND Hessen <2006-11-08>
Für den BUND Hessen dokumentiert der Zwang zur erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung zum Flughafenausbau die handwerklich schlechte Planung der Fraport.   Mehr»
EXTRABLATT   Dezember 2006
Von: @Zukunft Rhein-Main <2006-12-11>
Gute Arbeit zahlt sich aus. Diesen Beweis hat die Initiative Zukunft Rhein-Main mit ihren Gutachten zum Thema Flughafenausbau angetreten. Hatte Fraport im Anhörungsverfahren immer wieder die Seriosität unserer Gutachter in Frage gestellt, so zeigt sich nun, dass sie genauer gearbeitet haben als die es Flughafenbetreibers.   Mehr»
PFV Landebahn 2. Anhörung - was passiert in der Region?
Aktuelles aus einzelnen Kommunen
Von: @cf <2007-04-01>
Die Unterlagen zum PFV Landebahn werden ab 23.3.2007 neu ausgelegt. Was passiert zum Thema in der Region?
Informationen zur Auslage, Veranstaltungen etc. hier!
   Mehr»
Verzögerungen
im Planungsprozess zum Flughafenausbau Frankfurt
Von: @PFV <2002-01-01>
   Mehr»
Verlauf der Planfeststellung (PFV) Flughafen Frankfurt
Welche Schritte sind für die Planfeststellung beim Flughafenausbau zu erwarten ?
Von: @PFV <2002-06-24>
   Mehr»
Erneute Offenlegung – was heißt das?
Der Hessische Wirtschaftsminister hat entschieden, dass die Unterlagen zum Flughafenausbau erneut offen gelegt werden müssen. Auf einige der wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit der erneuten Auslegung der Unterlagen finden Sie hier Antworten.
Von: @EXTRABLATT <2006-12-12>
   Mehr»
Ticona-Stilllegung: Risiken bleiben
Von: @EXTRABLATT <2006-12-12>
   Mehr»
„Jede Chance zum Protest nutzen”
Von: @EXTRABLATT <2007-03-05>
   Mehr»
Einsprüche anmelden!
Die Unterlagen zum geplanten Flughafenausbau liegen vom 23. März bis 23. April erneut aus – Einwendungen sind bis zum 7. Mai möglich
Von: @EXTRABLATT <2007-03-05>
   Mehr»
RMI-Veranstaltung "Neue Ergebnisse der Lärmwirkungsforschung":
Zusammenhang zwischen Lärmbelastung und vermehrtem Auftreten eines Herzinfarktes: bisherige Ergebnisse und Ergebnis einer neuen Studie
Vortrag Dr.-Ing. Wolfgang Babisch, Umweltbundesamt, Berlin
Von: @RMI <2003-08-13>
   Mehr»
RMI-Veranstaltung "Neue Ergebnisse der Lärmwirkungsforschung":
Neue Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Lärmbelastung und Bluthochdruck
Vortrag von PD Dr.-Ing. Christian Maschke, Berlin
Von: @RMI <2003-08-13>
   Mehr»
Klagen der Stadt Offenbach gegen den Frankfurter Flughafenbetrieb abgewiesen
Presseinformation
Von: @(Verwaltungsgerichtshof Hessen, VGH) <2003-04-02>
   Mehr»
RMI-Veranstaltung "Neue Ergebnisse der Lärmwirkungsforschung":
Haben die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse juristische Konsequenzen ?
Von: @RMI <2003-08-13>
   Mehr»
BVF: Thema Gesundheit und Fluglärm wird beim Erörterungstermin völlig unzureichend erfasst!
Pressemitteilung vom 19.04.2002
Von: @Bundesvereinigung gegen Fluglärm (BVF) <2002-04-19>
   Mehr»
Fraport "Synopse Lärmwirkungen"
Im Auftrag der Fraport erarbeitete Vorschläge zur Bewertung von Fluglärm
Von: @cf <2003-11-01>
   Mehr»
Industriebetriebe
Wie könnte Ihre Firma oder die Firma in Ihrer Nachbarschaft durch einen Flughafenausbau betroffen sein ?
Von: @PFV <2002-11-15>
   Mehr»
Bundesumweltministerium legt Entwurf für neues Fluglärmgesetz vor
Gibt es bald mehr Schutz vor Fluglärm?
Von: @cf <2004-06-23>
Wird es bald besseren Schutz vor Fluglärm geben? Das Bundesumweltministerium macht einen zweiten Anlauf zu einem neuen Fluglärmgesetz. Am 22.6.2004 wurde der Referentenentwurf zur Novellierung des Gesetzes vorgelegt.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.