ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Online-Flug­lärm­be­schwer­de beim DFLD
Flug­lärm­be­schwer­den für den Flug­hafen Frank­furt kön­nen jetzt beim Deut­schen Flug­lärm­dienst (DFLD) on­line ein­ge­ge­ben werden.

Fluglärmbeschwerden für das Rhein-Main-Gebiet können jetzt bequem auf den Internetseiten des Deutschen Fluglärmdienstes (DFLD) eingegeben werden. Sie werden von dort an Fraport weitergeleitet.

Der neue Service ersetzt den Dienst "ProFutura", der wegen technischer Probleme eingestellt werden musste.

Fluglärmbeschwerde beim DFLD - so geht es:

Schnelle Direkteingabe

Wenn Sie schnell und ohne weitere Umwege eine Beschwerde eingeben wollen, kommen Sie über den folgenden Link direkt auf das Beschwerdeformular. Das Formular ausfüllen und abschicken - fertig!

Beschwerde über die Seite "Messwerte" eingeben

Wenn Sie sich näher über den störenden Flug oder den Flugbetrieb allgemein informieren und dann beschweren möchten möchten, können sie die Beschwerde auch über die Startseite "Messwerte" erreichen. Von dieser Seite aus können Sie alle alle anderen Daten abrufen, die der DFLD zur Verfügung stellt (z.B. Messwerte von Mess-Stationen, Flugspuren, verschiedene Statistiken):

  • Startseite "Messwerte" beim DFLD aufrufen
  • Unter dem Punkt Daten den Punkt "Fluglärmbeschwerde" anklicken
  • Grauen Knopf "Anzeige" klicken. Das Beschwerdeformular erscheint
  • Formular ausfüllen und abschicken.

Beschwerdeeingabe über Messwerte-Grafik

Wenn Sie in der Nähe einer Messstation wohnen, können Sie den oder die störenden Überflüge direkt in der Lärmgrafik der Station anschauen und markieren und dann direkt die Beschwerde aufrufen. Datum/Uhrzeit und der gemessene Lärmpegel des gewählten Überflugs werden automatisch in das Beschwerdeformular übernommen.

Eine Kurzanleitung für dieses Verfahren ist von den Seiten mit der Darstellung der Lärmgrafik aufzurufen. Neueinsteiger finden eine ausführliche Anleitung mit Bildern bei der "Initiative Fluglärm Rheinhessen".

Hinweise:

  • Eine Registrierung wie bei ProFutura ist nicht mehr nötig. Sie können direkt eine Beschwerde abschicken.
  • Die für eine Fluglärmbeschwerde erforderlichen persönlichen Angaben müssen dafür jedes Mal im Formular eingetragen werden.
  • Wenn Sie Cookies auf ihrem Rechner zulassen (zumindest selektiv für den DFLD) werden Sie bei Ihrer nächsten Beschwerde-Eingabe "wiedererkannt" und müssen die persönlichen Angaben nicht neu ausfüllen. Sie erscheinen schon im Formular eingetragen.
  • Der voreingestellte Beschwerdetext kann geändert werden. Wenn Sie sich über ein spezielles Ereignis beschweren wollen, dass von Fraport weiter verfolgt werden soll (z.B. Flugzeug weit abseits der Flugroute, viel zu tiefer Überflug), sollten Sie hier eine genauere Begründung aufschreiben.

Neu: Beschweren mit DFLD-Fluglärm-App

Wer ein Smartphone mit Android (ab Version 2.3.3) nutzt, kann sich jetzt auch von unterwegs mit der neuen Fluglärm-App des DFLD beschweren. Die App steht kostenlos im Google Play Store zur Verfügung (nach DFLD-App suchen).

Fluglärmbeschwerde direkt bei Fraport

Bei Fraport direkt kann eine Fluglärmbeschwerde telefonisch oder über ein Internet-Formular eingereicht werden:

Infofon Fluglärm: 0800-2345679 (kostenlos, rund um die Uhr)
Internet: Kontaktformular "Fluglärmbeschwerde"

Fluglärmbeschwerde bei der DFS

Auch bei der deutschen Flugsicherung kann man sich telefonisch beschweren. Es gibt aber keine spezielle Nummer, man muss sich über die Zentrale durchfragen. Die Telefonnummer der DFS ist 06103/707-0.

Beschwerde beim Fluglärmschutzbeauftragten

Allgemeine Beschwerden über den Fluglärm kann man an den Fluglärmschutzbeauftragten des Landes Hessen richten. Zur Zeit ist dies Patrick Kirsch.

Adresse:
Patrick Kirsch
Flughafen Frankfurt
60549 Frankfurt/Main

Telefon: 069 / 690 660 62
Telefax: 069 / 690 482 11

E-Mail: flsb@hmwvl.hessen.de

Themen hierzuAssciated topics:

Fluglärm-Beschwerden Deutscher Fluglärmdienst (DFLD)

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
www.profutura.net
profutura.net
<2001-01-01>
   Mehr»
Deutscher Fluglärmdienst (DFLD)
Will Ihnen möglichst viele Daten und Fakten zum Thema Fluglärm zur Verfügung stellen.
Von: @VBe <2002-08-21>
   Mehr»
Kreis GG zur Nordwestbahn: "Noch schlimmer als befürchtet!"
Pressemitteilung vom 24.11.2011
Von: @Kreis Gross-Gerau <2011-11-24>
Landrat Will (Kreis Groß-Gerau) zieht Zwischenbilanz nach einem Monat Nordwestbahn: die negativen Konsequenzen sind noch schlimmer als erwartet.   Mehr»
235. Sitzung der Fluglärmkommission
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 11.05.2016
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2016-05-11>
Die Fluglärm­kommission befasste sich auf der 235. Sitzung ausführlich mit grund­legenden Entwicklungen und Verfahrens­abläufen im Bereich des Fluglärmschutzes, wie der Untersuchung von Ordnungs­widrigkeiten und der Auswertung von Fluglärm­beschwerden.    Mehr»
Fluglärm­kommission zum Urteil "Südumfliegung": keine Entscheidung - vertiefte Prüfung
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 27.01.2016
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2016-01-27>
Die Fluglärm­kommission befasste sich heute auf einer Sondersitzung u. a. mit dem Urteil des Bundes­verwaltungs­gerichts zur Südumfliegung, der EU-Richtlinie zu Betriebs­beschränkungen und der Fluglärmschutz-Verordnung.   Mehr»
Fluglärm-Info im Internet: Messwerte und Radarspuren beim DFLD
Der Deutsche Fluglärmdienst macht Fluglärm sichtbar
Von: @cf <2011-06-01>
Der Deutsche Fluglärmdienst (DFLD), ein gemein­nütziger Verein, bietet umfassende Informationen zum Fluglärm - von Bürgern für Bürger.    Mehr»
DFLD: Fluglärm auch weiterhin sichtbar machen!
Pressemitteilung vom 05.01.2010
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2011-01-11>
Die Landesregierung wird scheitern, mit Hilfe des "Umwelthauses" den Fluglärm zu verschleiern, meint der neue Vorsitzende des DFLD Martin Kessel. Der DFLD wird auch 2011 objektive Daten anbieten.   Mehr»
Fluglärm-Info im Internet
Wo finden Sie Informationen zur aktuellen Fluglärmbelastung um den Flughafen Frankfurt?
Von: @cf <2015-07-01>
Wer sich über den Fluglärm im Rhein-Main-Gebiet informieren will, findet inzwischen eine gute Auswahl an Informationen im Internet. Wir sagen Ihnen, wo Sie was finden   Mehr»
DFLD: Neue Flugrouten seit dem 10. März 2011 - was hat sich konkret geändert?
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2011-10-05>
Die Details der Untersuchungen des DFLD über die Auswirkungen der geänderten Anflugrouten für Wiesbaden, Rheinland-Pfalz und den Main-Kinzig-Kreis sind jetzt im Internet verfügbar.    Mehr»
DFLD: 3 Jahre Nachtflugverbot am Flughafen Frankfurt
Pressemitteilung vom 22.10.2014
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2014-10-22>
Seit 3 Jahren gibt es am Flughafen Frankfurt ein Nachtflugverbot von 23-5 Uhr. Der Deutsche Fluglärmdienst zieht Bilanz: die befürchteten negativen Folgen für den Flughafen sind ausgeblieben.   Mehr»
ZRM stellt neues Verfahren zur Fluglärmberechnung vor
Von: @cf <2015-10-25>
Die Initiative "Zukunft Rhein-Main" hat gemeinsam mit dem Deutschen Fluglärmdienst die ersten Ergebnisse ihres Projekts zum "kommunalen Fluglärmmonitoring" vorgestellt.   Mehr»
DFLD weist Weg in die Zukunft des Fluglärmmonitorings
Erstmals Verknüpfung von Flugspuren und Fluglärm (PM vom 27.11.2006)
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2006-11-27>
Der DFLD setzt neue Standards beim Fluglärm-Monitoring: jetzt sind erstmals Verknüpfung von Flugspuren mit gemessenen Lärmwerten möglich.    Mehr»
DFLD: Planfeststellungsbeschluss mit Feigenblatt
Pressemitteilung vom 18.12.2007
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2007-12-18>
Der Deutsche Fluglärmdienst warnt vor brutalstmöglicher Verlärmung durch den Flughafenausbau. Die freiwillige Selbstverpflichtung der Luftfahrt zum Lärmschutz werde wirkungslos bleiben, meint der DFLD   Mehr»
DFLD: Gesetz schützt den Fluglärm und nicht die betroffenen Menschen
Pressemitteilung vom 01.02.2006
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2006-02-01>
   Mehr»
Messstation zur Dokumentation der Fluglärmbelastung in Mainz
Messanlage bietet verlässliche Werte im Innenstadtbereich (PM vom 10.02.2009)
Von: @Stadt Mainz <2009-02-12>
Die Stadt Mainz hat die erste städtische - kalibrierte - Fluglärm-Messstation in Betrieb genommen. Die Daten sind beim DFLD im Internet abrufbar   Mehr»
Selbsthilfe gegen Fluglärm - Neues Monitoring-Projekt misst Belastung in Region
Von: @Michael Meinert, Wiesbadener Kurier <2010-10-04>
Die Stadt Wiesbaden beteiligt sich an einem Monitoring-Projekt, mit dem der Fluglärm in der Region realistischer erfasst werden soll. Der Deutsche Fluglärmdienst (DFLD), ein gemeinnütziger Verein, sammelt seit längerem an 79 Messstationen im Umfeld des Frankfurter Flughafens Lärmdaten und berechnet daraus die Auswirkungen. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die tatsächliche Lärmbelastung größer sei als bei den offiziellen Lärmmessungen des Flughafens festgestellt.   Mehr»
DFLD: Wirbelschleppen und 80 Dezibel beim A380
Pressemitteilung vom 04.11.2005
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2005-11-04>
Am 29. Oktober landete zum ersten Mal ein A380 in Frankfurt. Erste Lärmmessungen ergaben: der A380 ist nicht leiser als andere Großflugzeuge, z.B. die B747.    Mehr»
Bretzenheim: Neue Fluglärm-Messstation komplett aus Bürger-Spenden finanziert
Pressemitteilung vom 21.02.2013
Von: @Stadt Mainz <2013-02-21>
Die "Initiative gegen Fluglärm Mainz" weihte heute die neue Messstation ein. OB Ebling und Umweltdezernentin Eder loben das vorbildliche Engagement.    Mehr»
Pressemitteilung des DFLD:
DFLD zum neuen Fluglärmmonitoring
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2015-10-27>
Der DFLD verteidigt seine kürzlich vorgestellte neue Methode zur Fluglärmberechnung gegen unberechtigte Kritik.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Ehrenamtspreis für den Deutschen Fluglärmdienst e.V.
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2015-12-05>
Der SPD-Bezirk Hessen-Süd würdigt die Pionierarbeit des Deutschen Fluglärm­dienstes bei der Fluglärmerfassung. Das Bündnis der Bürger­initiativen gratuliert   Mehr»
Fluglärmkommission: Lärm­berechnung auch auf der Grundlage von Flug­spuren möglich
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt vom 16.08.2017
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2017-08-16>
Die Fluglärm­kommission befasste sich auf einer Sondersitzung mit der von der ZRM und dem DFLD entwickelten Methode zur Berechnung des Fluglärms auf der Grundlage der tatsächlich geflogenen Flugspuren.   Mehr»
Sondersitzung DFLD-Fluglärmmonitoring
BBI: Irritierende Pressemitteilung der Fluglärmkommission
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-08-27>
Das Bündnis der Bürger­initiativen widerspricht einigen Aussagen in der Presse­mitteilung der Fluglärm­kommission zur Sitzung über das DFLD-Fluglärm­monitoring.    Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.