ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
BUND: Zeitnot beim Bau der A380-Halle war konstruiert - noch kein Bauantrag!
Pressemitteilung vom 17.5.2005
Von: @BUND Hessen <2005-05-17>
"Der angebliche Zeitdruck bei der Genehmigung der A380-Flugzeugwerft am Frankfurter Flughafen hat offenbar nie bestanden", vermutet die Vorstandssprecherin Brigitte Martin des hessischen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen). Hintergrund der neuen BUND Kritik ist die Tatsache, dass bis heute nicht einmal der Bauantrag für die Wartungseinrichtung gestellt wurde. Der Verband fordert die Fraport AG erneut zur Umplanung auf: Spätestens Ende 2005 steht die gesamte Air Base am Frankfurter Flughafen für den Bau zur Verfügung. "Für die A380-Werft muss kein unersetzlicher Bannwald fallen, wenn die Fraport AG endlich einlenkt", stellt BUND Vorstandssprecherin Brigitte Martin fest.

Die A380-Werft wurde Ende November letzten Jahres vom Hessischen Wirtschaftsminister auf Basis eines Zeitplans genehmigt, der den Rodungsbeginn vor Weihnachten 2004 und den Beginn des eigentlichen Hallenbaus ab 31.08.05 vorsah. Anfang 2005 erklärte die Fraport, dass ein Rodungsbeginn zum Herbst 2005 immer noch genüge. Welche Veränderungen in der Baufolge beabsichtigt seien, wurde bisher nicht klar. Nun stellt sich heraus, dass immer noch kein Bauantrag für die Wartungshalle gestellt wurde (Frankfurter Rundschau vom 17.05.05). Da der gesamte Brandschutz und die Gewährleistung der Flugsicherheit im Bauantrag geklärt werden müssen, unterstellt der BUND ein mindestens sechs Monate langes Genehmigungsverfahren. Frühester Baubeginn wäre danach der November 2005.

Bis zur vertraglich geregelten vollständigen Übergabe des Alternativstandortes, der rund 150 Hektar großen US Air Base innerhalb des Frankfurter Flughafens, würden dann nur noch wenige Wochen vergehen. Nachdem der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck der Pirmasenser Zeitung am 07.05.05 sagte, dass der "Personen- und Frachtverkehr der amerikanischen Streitkräfte ab Oktober nur noch von Ramstein und teilweise auch über Spangdahlem abgewickelt werden" soll, sieht man beim BUND keine Zeitkonflikte mehr. Immerhin kann die Fraport bereits seit längerem über ein größeres Teilstück der Air Base sogar schon heute verfügen.

Themen hierzuAssciated topics:

BUND Hessen PFV A380-Werft Pressemitteilungen des BUND Hessen Bannwald Fraport AG A380 -Werft

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Flughafensystem ist Augenwischerei
Presseinformation
Von: @(BUND Hessen und Rheinland-Pfalz) <2002-09-17>
   Mehr»
VGH Kassel: Klage des BUND gegen CCT-Werft abgewiesen
Pressemitteilung Nr. 15/2004 vom 01.06.2004
Von: @Hessicher Verwaltungsgerichtshof (VGH Kassel) <2004-06-01>
   Mehr»
BUND: Fraport AG fühlt sich im Lärmschutz nicht an die Mediation gebunden
Pressemitteilung vom 10.09 2004
Von: @BUND <2004-09-10>
   Mehr»
BUND: A380-Werft ist auf dem Flughafen-Gelände rechtzeitig realisierbar!
BUND sieht zahlreiche gravierende Rechtsverstöße und hat Klage eingereicht
Von: @BUND Hessen <2005-01-07>
   Mehr»
Offener Brief des BUND wegen Baumaßnahmen im Kelsterbacher Wald
BUND protestiert bei RP Dieke gegen Eingriffe in geschütztes FFH-Gebiet
Von: @BUND Hessen <2005-01-03>
   Mehr»
BUND: Fraport verlässt im Lärmschutz die Mediation
Pressemitteilung vom 16.01.2005
Von: @BUND <2005-01-17>
   Mehr»
BUND: CCT-Flugzeugwerft geht in die Revision
Pressemitteilung vom 11.01.2005
Von: @cf <2005-01-11>
   Mehr»
BUND hofft auf Vorrang für Naturschutz im Wald
Alternativstandorte für A380-Werft vorhanden (Pressemitteilung vom 24.08.2005)
Von: @BUND <2005-08-24>
   Mehr»
BUND: Noch große Defizite beim Naturschutz-Ausgleich für A380-Werft
Pressemitteilung vom 16.12.2005
Von: @BUND <2005-12-16>
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) weist die Darstellung der Fraport zum bereits erfolgten Ausgleich für die Naturzerstörungen der A 380-Werft vom 29.11.2005 als überwiegend falsch zurück.   Mehr»
* BUND Benefizkonzert *
Der BUND Hessen feiert 30-jähriges Jubiläum
<2006-03-05>
30 Jahre BUND Hessen! Großes Benefizkonzert mit tollem Programm am 15. März in der Hugenottenhalle Neu-Isenburg. Spaß haben und weitere Aktionen des BUND gegen den Flughafenausbau unterstützen !   Mehr»
www.profutura.net
profutura.net
<2001-01-01>
   Mehr»
12 Argumente gegen die A380-Werft
Warum der BUND die Wartungshalle ablehnt
Von: @BUND Hessen <2004-01-15>
   Mehr»
BUND: Befangenheitsanträge müssen unverzüglich entschieden werden
Pressemitteilung vom 19.01.2004
Von: @BUND <2004-01-19>
   Mehr»
BUND: Brutalst mögliche Vorfestlegung des Ministerpräsidenten
Pressemitteilung vom 29.01.2004
Von: @BUND <2004-01-29>
   Mehr»
BUND: Ticona bringt Vorzugsvariante der Fraport zum Absturz
Pressemitteilung vom 30.01.2004
Von: @BUND <2004-01-30>
   Mehr»
Raumordnungsverfahren: BUND fordert neuen Scoping-Termin
Pressemitteilung vom 03.11.2000
Von: @BUND Hessen <2003-11-01>
   Mehr»
BUND: A380-Werft - erneutes Planungschaos bei der Fraport
Pressemitteilung vom 03.03.2004
Von: @BUND Hessen <2004-03-04>
   Mehr»
Verbandsklage CCT-Werft: BUND geht in die nächste Instanz
Pressemitteilung vom 01.06.2004
Von: @BUND <2004-06-01>
   Mehr»
Online-Flug­lärm­be­schwer­de beim DFLD
Flug­lärm­be­schwer­den für den Flug­hafen Frank­furt kön­nen jetzt beim Deut­schen Flug­lärm­dienst (DFLD) on­line ein­ge­ge­ben werden.
   Mehr»
Expertenunterstützte Einwendungen gegen Flughafenausbau
Einwendungen gegen Ausbauvorhaben des Frankfurter Flughafens können Sie mit minimalem Aufwand erstellen lassen !
   Mehr»
BUND: Naturvernichtung der A380-Werft viel größer
Pressemitteilung vom 29.10.2004
Von: @BUND <2004-10-29>
   Mehr»
BUND: Wirtschaftsminister Riehl (CDU) verschleppt das Klageverfahren!
Pressemitteilung vom 04.12.2004
Von: @BUND <2004-12-04>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.