ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Noch eine riesige Flugzeugwerft: BUND erwägt Verbandsklage
Pressemitteilung vom 14.11.2003
Von: @BUND <2003-11-14>
Der Hessische Wirtschaftsminister will ohne öffentliches Planverfahren eine weitere riesige Flugzeugwerft am Flughafen genehmigen.
Ohne Beteiligung der Öffentlichkeit und der Nachbarkommunen, ohne Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) und ohne Verbandsbeteiligung will der Hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel in Kürze eine weitere, neue riesige Flugzeugwartungshalle am Frankfurter Flughafen genehmigen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erwägt eine Verbandsklage und fordert statt des behördeninternen Plangenehmigungsverfahrens die Durchführung eines öffentlichen Planfeststellungsverfahrens mit Umweltverträglichkeitsprüfung und Verbandsbeteiligung. Das Vorhaben der so genannten CCT-Werft ist Bestandteil des geplanten Flughafenausbaus und darf schon deshalb nicht isoliert genehmigt werden. "Würde man die Planungen überarbeiten, könnte Bannwald geschont werden", kritisiert BUNDvorstandsmitglied Brigitte Martin.

Die CCT-Werft wird aus einer neuen Halle von 220x79x23 Metern, Rollwegen und Wartungsplätzen außerhalb der Halle bestehen. Die Vorhabensfläche beträgt etwa fünf Hektar und liegt dicht neben der ebenfalls beantragten Werft für das Großraumflugzeug A380, die 27 Hektar beanspruchen wird. Fraport beantragt beide Wartungsbereiche für die Lufthansa bzw. deren Tochter Condor Cargo Technik (CCT).

Nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums steht der Abschluss des behördeninternen, aber nach Meinung des BUND unzulässigen Plangenehmigungsverfahrens für die CCT-Werft kurz bevor. Brisant ist die Angelegenheit durch den unmittelbaren Zusammenhang zum aktuell laufenden Genehmigungsverfahren für die A380-Werft. Kommt die CCT-Werft an den geplanten Standort, wird ein Ausweichstandort für die A380-Werft bzw. für Teile des A380 Vorhabens gezielt blockiert. Flächensparende Lösungen, die aus der gemeinsamen Nutzung der Wartungsbereiche oder ihrer besseren Anordnung resultieren, will das Ministerium offenbar nicht prüfen. „Die mögliche Schonung des Bannwaldes durch flächensparende Lösungen würde verhindert“, erläutert die Rechtsanwältin des BUND, Ursula Philipp-Gerlach. Durch die mittlerweile drei parallel durchgeführte Genehmigungsverfahren für die A380-Werft, die CCT-Werft und den Groß-Ausbau mit neuer Landebahn, neuem Terminal und noch weiteren Maßnahmen wird der Blick auf eine Gesamtlösung verstellt.

Falls die Aero Lloyd, wie vom Insolvenzverwalter angekündigt, tatsächlich zu einem Billigflieger umgeformt wird, wird das Unternehmen auf billigere Flughafenstandorte ausweichen, so dass zusätzlich deren bisherige Wartungsflächen frei würden.

Der BUND stützt seine Forderung nach Beteiligung und einem öffentlichen Planfeststellungsverfahren auf das Gesetz zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) und die Schutzbestimmungen für EU-Naturschutzflächen. Die neue CCT-Werft soll an das potentielle Flora-Fauna-Habitat-Schutzgebiet „Mark- und Gundwald“ grenzen. Der von ihr ausgehende Wartungslärm würde bis weit in das in diesem Wald befindliche EU-Vogelschutzgebiet eindringen. Schäden durch die Licht- und Lärmabstrahlung der künftigen Werft sind unstrittig. Die Durchführung eines Planfeststellungsverfahren mit UVP und Verbandsbeteiligung ist aber laut UVPG für alle Vorhaben Pflicht, die Auswirkungen auf ökologisch empfindliche Gebiete haben. Das UVPG nennt in Anlage 2 als ökologisch empfindliche Gebiete ausdrücklich die EU-Naturschutzgebiete wie das hier betroffene FFH- und Vogelschutzgebiet.

Themen hierzuAssciated topics:

Verbandsklagen Waldvernichtung Pressemitteilungen des BUND Hessen Flughafen-Ausbau FRA CCT-Werft BUND Hessen

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Verbandsklage CCT-Werft: BUND geht in die nächste Instanz
Pressemitteilung vom 01.06.2004
Von: @BUND <2004-06-01>
   Mehr»
VGH Kassel: Klage des BUND gegen CCT-Werft abgewiesen
Pressemitteilung Nr. 15/2004 vom 01.06.2004
Von: @Hessicher Verwaltungsgerichtshof (VGH Kassel) <2004-06-01>
   Mehr»
BUND legt Verbandsklage gegen CCT-Werft ein
Pressemitteilung vom 02.12.2003
Von: @BUND <2003-12-03>
   Mehr»
BUND: Atempause für die Grönauer Heide
Pressemitteilung zum Baustopp Flughafen Lübeck vom 18.07.2005
Von: @BUND, NABU <2005-07-18>
   Mehr»
Flughafenausbau: BUND kündigt Verbandsklage an
Zunahme der Lärmbelastung, gewaltige Naturzerstörung (PM vom 18.12.2007)
Von: @BUND Hessen <2007-12-18>
Der BUND wird gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens Klage erheben: Der Waldverlust sei größer als bei der Startbahn West, und "Täuschen und Tricksen beim Nachtflugverbot" dürfe keinen Erfolg haben   Mehr»
Waldvernichtung durch Flughafen-Expansion
Für jede der geplanten neuen (Start-)Landebahnen müssen erhebliche Waldflächen abgeholzt werden
Von: @PFV <2004-03-01>
Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte sind durch den stufenweisen Ausbau des Frankfurter Flughafens große Waldflächen verloren gegangen. Durch einen weiteren Ausbau würden erhebliche weitere wertvolle und unersetzbare Waldflächen für immer verloren gehen.   Mehr»
Alles zum Tag X - Bannwald-Rodung für A380-Werft
Bannwald für A380-Halle wird am 12. September gerodet
Von: @cf <2005-09-11>
Der Tag X ist in greifbare Nähe gerückt: der Bannwald für den Bau der A380-Werft wird am 12. September gerodet, nachdem das Bundesverwaltungsgericht einen Baustopp abgelehnt hat. Mehr Informationen zum Tag X hier!    Mehr»
www.profutura.net
profutura.net
<2001-01-01>
   Mehr»
Einwendungen des Kreis Groß-Gerau zum Planfeststellungsverfahren A380-Werft
Von: @Kreis GG <2003-08-04>
Zum Bau einer A380-Werft außerhalb des Flughafenzauns am Frankfurter Flughafen wurden Alternativen nicht ausreichend geprüft oder gar nicht erst in Erwägung gezogen.   Mehr»
Resolution "Rettet den Bannwald" an die Regionalversammlung
Muster zum Beschluss durch Stadtparlamente
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2004-10-15>
   Mehr»
RPDA: Sofortvollzug für A380-Abweichungsentscheidung
- Regierungspräsident ersetzt ablehnendes Votum der Regionalversammlung -
Von: @(Regierungspräsidium Darmstadt) <2004-11-18>
   Mehr»
A380-Wald: Gnadenfrist für die Bäume !
Rodung des Bannwaldes für A380-Halle voraussichtlich erst im September
Von: @cf <2005-02-08>
Der Bannwald auf dem Gelände, auf dem die A380-Halle entstehen soll, wird in diesem Frühjahr nicht mehr gerodet. Der VGH Kassel wird nicht mehr rechtzeitig vor dem Beginn der "Schonzeit" für Bäume am 16. März über die Eilanträge gegen den Standort der Halle entscheiden können.   Mehr»
Bundesverwaltungsgericht lehnt Antrag auf Baustopp für A380-Werft ab
Tag X - Bannwaldrodung - voraussichtlich am 12. September
Von: @cf <2005-09-08>
Das Bundesverwaltungsgericht hat den vom BUND beantragten Baustopp für die A380-Halle abgelehnt. Fraport will jetzt am 12. September mit der Rodung des Bannwaldes beginnen.   Mehr»
BBI: Sinnloses Waldopfer
Pressemitteilung vom 08.09.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2005-09-08>
   Mehr»
Bündnis der Bürgerinitiativen dankt Robin Wood
Pressemitteilung vom 20.09.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2005-09-20>
   Mehr»
Robin Wood: Fraport will bis März 300 Hektar Wald roden
Pressemitteilung vom 22.01.2009
Von: @ROBIN WOOD <2009-01-22>
Fraport will bereits bis März dieses Jahres sämtliche für den Bau einer vierten Landebahn am Frankfurter Flughafen benötigten Waldflächen kahl schlagen, nicht nur 92 Ha für vordringliche Arbeiten   Mehr»
Widerstand gegen Flughafenausbau - im Wald und auf der Straße
Von: @cf <2011-07-04>
Der Wald ist gerodet, die umstrittene neue Landebahn ist so gut wie fertig. Trotzdem gibt es noch Widerstand und Protest "im Wald und auf der Straße". [abgeschlossen 03.07.2011]   Mehr»
Signal gegen Ausbaupläne
Über 500 Menschen folgten dem Aufruf des Bündnisses der Bürgerinitiativen zu einer Demonstration im Walldorfer Wald - Gefährdete Bäume gekennzeichnet
Von: @EXTRABLATT <2003-02-25>
   Mehr»
Zur Wartung nach Frankfurt
Die A380-Werft ist in der geplanten Form schlicht überdimensioniert und führt zu erheblichen Mehrbelastungen für die Bevölkerung.
Von: @EXTRABLATT <2003-10-29>
   Mehr»
Bilanz der Anhörung im Planfeststellungsverfahren:
ZRM: "Wartungshalle im Bannwald kann und darf nicht gebaut werden !"
Pressemitteilung vom 04.03.2004
Von: @Zukunft Rhein-Main <2004-03-05>
"Der Erörterungstermin hat bestätigt, dass jede der über 40.000 Einwendungen gegen die geplante A380-Werft am Frankfurter Flughafen voll und ganz berechtigt war!" Diese Bilanz ziehen die Sprecher der Initiative "Zukunft Rhein-Main".   Mehr»
BUND: A380-Werft hat auch innerhalb des Flughafenzauns Platz
Pressemitteilung vom 27.8.2004
Von: @BUND Hessen <2004-08-27>
Die umstrittene Werft für den neuen Riesen-Jumbo A380 kann innerhalb des Flughafenzauns errichtet werden. Das ist für den BUND nach Analyse der geänderten Fraport-Planungen klar. Die neuen Unterlagen stecken voller Überraschungen.   Mehr»
IG BAU lehnt Bau der geplanten Flughafenwerft ab
Offener Brief an Regionalversammlung
Von: @Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt <2004-10-14>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.