ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Süd-BI’s rufen zur 100. Montagsdemonstration auf
Pressemitteilung vom 15.05.2014
Von: @Süd-BIs <2014-05-15>
Die Bürgerinitiativen aus Mörfelden-Walldorf, Groß-Gerau, Nauheim, Trebur, Rüsselsheim und die IGF laden zur 100. Montagsdemo ein.

Pressemitteilung der Süd-BIs (Mörfelden-Walldorf, Groß-Gerau, Nauheim, Trebur, Rüsselsheim) und der IGF vom 15.05.2014

Das gemeinsame Anliegen, die kommende 100. Montagsdemonstration am 19. Mai zu einem Erfolg werden zu lassen, einte am Montagabend im Kulturcafé Groß-Gerau die verschiedenen politischen Strömungen der BI-Gruppen aus Mörfelden-Walldorf, Groß-Gerau, Nauheim, Trebur, Rüsselsheim und der Interessengemeinschaft zur Bekämpfung des Fluglärms (IGF) e. V.

Mit der 100. Montagsdemonstration werde – so meinten übereinstimmend verschiedene Teilnehmer - der Wille aller betroffenen Bürger und Gemeinden zum Ausdruck gebracht, sich keinesfalls mit der zynischen, Menschen verachtenden Flughafenerweiterungspolitik der Fraport AG abzufinden. Alle über 80 im BBI zusammengeschlossenen Gruppen vom hessischen Ried bis in die Wetterau, von Mainz und Rhein-Hessen bis in den bayerischen Spessart und den Untermain, fordern einen Rückbau des Frankfurter Flughafens, Verzicht auf das Terminal 3, den Stopp der Airport-City Frankfurt und die Aufhebung aller Luftfahrtsubventionen. Breite Zustimmung über die BI-Gruppen hinaus fänden die Forderungen nach einer Reduzierung der jährlichen Flüge auf 380.000 Bewegungen, nach dem Nachtflugverbot von 22.00 bis 6.00 Uhr, einklagbaren Lärmobergrenzen, die sich an dem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgesehenen Lärmgrenzwert von 40 dB(A) orientieren, und nach einer Gesamtbelastungsstudie, auf deren Grundlage Schadstoffobergrenzen festgelegt und Maßnahmen zur Reduzierung ergriffen werden müssten. Unbestritten war auch die Forderung, alle Eingriffe in Natur und Landschaft für Infrastrukturprojekte zu stoppen, um die Lebensqualität im Rhein-Main-Ballungsgebiet zu erhalten und zu verbessern.

Wegen dieser breiten Interessenübereinstimmung in der Region begrüßen die Süd-BI’s , dass über 100 Politiker aus Hessen und Rheinland-Pfalz ihr Erscheinen bei der 100. Montagsdemo zugesagt haben, die damit in aller Deutlichkeit zeigen, dass sie die berechtigten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger, der Umwelt- und Naturschutzverbände und der BBI-Gruppen unterstützen. Da viele Presse-, Rundfunk und Fernseh-Teams aus der ganzen Republik ihre Präsenz bei dieser Jubiläumsdemonstration angekündigt haben, ist zu erwarten, dass die Berichte über die Lebendigkeit und Kreativität des Bürgerprotestes gegen diesen unerträglichen Ausbau des Frankfurter Flughafens bundes- und europaweit verbreitet werden. Auch darum werden die örtlichen BI-Gruppen die nächsten Tage bis zum 19. Mai nutzen, um mit Flyern, Plakaten, Infoständen und anderen Aktivitäten noch möglichst viele Bürger des Kreises für die Teilnahme an der 100. Montagsdemo zu werben. Hingewiesen wurde darauf, dass diese Demonstration am kommenden Montag wegen der erwarteten großen Teilnehmerschar sowie auch wegen der veränderten Demonstrationsroute mindestens eine halbe Stunde länger als sonst üblich dauern werde.

Kritik an Fraport-AG-Sponsoring für den „Autofreien Sonntag“ im Kreis Groß- Gerau

Kritisiert wurde von den Teilnehmern des Treffens, dass unter den Sponsoren des „Autofreien Sonntags“ am 18. Mai 2014 im Kreis Groß-Gerau ausgerechnet die Fraport AG zu finden sei. Der „gute Nachbar“ Fraport AG, zeige gar zu wenig Bereitschaft, die von seinen Lärm- und Dreckemissionen betroffenen Menschen in der Region zu entlasten.

Veranstaltung zur Südüberfliegung geplant

Im weiteren Verlauf des Treffens wurden noch mehrere Projekte besprochen, die sowohl von den einzelnen BI-Gruppen als auch von allen Süd-BI-Gruppen gemeinsam für den Sommer und Frühherbst vorgesehen sind. Am brisantesten wird hierbei sicherlich die Veranstaltung zur „Südüberfliegung“ sein. Noch in diesem Sommer wird mit der Entscheidung des BVG gerechnet. Auch im Falle der Bestätigung des Urteils des Hessischen VGH durch das höchste deutsche Verwaltungsgericht zeichnet sich bereits jetzt ab, dass die Südüberfliegung nicht für immer erledigt sein wird, sondern nach einer Übergangsfrist von 390 Tagen in leicht modifizierter Form von der DFS und einer interessierten Mehrheit von Bürgermeistern in der FLK wieder zu den betroffenen Bürgern im Süden und Südwesten des Flughafens zurückgebracht werden wird.

Die Süd-BI’s wollen mit ihrer Veranstaltung auf jeden Fall dazu beitragen - wozu einige Bürgermeister aus dem Kreis Groß- Gerau augenscheinlich nicht in der Lage sind – nämlich dass auch bei unterschiedlichen Detailinteressen alle vom Flughafenausbau betroffene Menschen sich solidarisch gegen die Zumutungen dieses Ausbaus wehren, aber für unvermeidbare Probleme einen gemeinsamen Lösungsansatz finden. Lebensqualität und Gesundheitsschutz für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Rhein-Main- Gebiets sollen zukünftig an erster Stelle stehen, nicht Globalisierungsbestrebungen und Gewinnmaximierung einzelner Fluggesellschaften und der Fraport.

Themen hierzuAssciated topics:

Montagsdemos Demonstrationen Mörfelden-Walldorf Trebur Bürger­ini­tia­tiven IGF

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Protest­aktionen gegen Ausbau
Von: @cf <2018-12-10>
Auch nach der Eröff­nung der neu­en Lan­de­bahn geben die Menschen, die unter dem zu­neh­men­den Flug­lärm leiden, nicht auf: der Wider­stand "auf der Straße" geht wei­ter. Lau­fen­de In­for­ma­tio­nen hier! [aktualisiert 10.12.2018]    Mehr»
BBI: Mon­tags­de­mon­stra­tio­nen im Flug­ha­fen­ter­mi­nal
Von: @[Bündnis der Bürgerinitiativen]
Das Bündnis der Bürger­initiativen ruft zu regel­mäßigen Montags­demonstra­tionen im Flughafen­terminal gegen die Nordwestbahn und für ein Nacht­flug­verbot von 22 bis 6 Uhr auf. Infos hier!   Mehr»
100. Montagsdemo im Terminal - ein eindrucksvoller Protest
Von: @cf <2014-05-20>
Mehrere Tausend Menschen beteiligten sich an der 100. Montagsdemo im Terminal. Sie machten deutlich, dass sie sich mit dem Fluglärm und dem Flughafenausbau nicht abgefunden haben und den Protest fortsetzen wollen    Mehr»
2500 Menschen bei der dritten Montagsdemo
Von: @cf <2011-11-28>
Der Widerstand wächst: zur 3. Montagsdemo kamen bereits 2500 Menschen ins Flughafenterminal.   Mehr»
1500 Menschen bei Montagsdemo
Von: @cf <2011-11-24>
Der Widerstand wächst: 1500 Menschen demonstrierten bei der zweiten "Montagsdemo" im Flughafen-Terminal gegen den Fluglärm. Neues Video!   Mehr»
Erste Montagsdemo im neuen Jahr
Von: @cf <2012-01-16>
Die Montagsdemos gehen nach der Weihnachtspause weiter. Bis zu 5000 Teilnehmer äußerten am 16. Januar in der ersten Demo des Jahres 2012 lautstark ihren Zorn über die neue Landebahn und den Fluglärm.    Mehr»
BBI: 100. Montagsdemo - ein Zeichen im Kampf um ein würdiges Leben
Pressemitteilung vom 17.05.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-05-17>
Am 19. Mai 2014 demonstrieren die belasteten Bürger zum 100. Mal im Terminal gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens und für die Wieder­gewinnung und den Erhalt der Lebens­qualität der Menschen im Rhein-Main-Gebiet.   Mehr»
BBI: 2014 - der Protest geht weiter!
Pressemitteilung vom 31.12.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-12-31>
Auch im Jahr 2014 werden die Montags­demos im Terminal fortgesetzt. Das Programm startet am 6. Januar mit einer Mahnwache, die erste reguläre Demo gibt es dann am 13. Januar.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Aufruf zur 150sten Montags­demonstration im Terminal
"… und kein bisschen leise!"
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2015-09-17>
Am 28. September 2015 findet um 18:00 Uhr die 150ste Montags­demonstration statt. Seit dem 14. November 2011 protestieren jeden Montag hunderte Betroffene im Terminal gegen den raum­unverträg­lichen Flughafen­ausbau.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: 200. Montagsdemo - Gemeinsam zum Erfolg!
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-01-24>
Am 30. Januar 2017 findet im Terminal 1 die 200. Montags­demonstration am Frankfurter Flughafen statt.   Mehr»
BBI : Vorabinformation zur 100. Montagsdemo
Pressemitteilung vom 01.05.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-05-01>
Am 19. Mai findet die 100. Montag­sdemonstration im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens statt.    Mehr»
250. Montagsdemo des BBI im Flughafen-Terminal
Von: @cf <2018-06-01>
Am 11. Juni 2018 findet die 250. Montagsdemo des BBI am Frankfurter Flughafen statt.   Mehr»
BBI zur 250. Montagsdemo - Ruhe jetzt!
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2018-06-04>
Das BBI lädt zur 250. Montagsdemonstration am 11. Juni 2018 im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens ein.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-12-06>
Die Montagsdemo am 8. Dezember steht im Zeichen des Tags der Menschenrechte. Fluglärm verletzt das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit   Mehr»
Mainz: "Verstärkt Flagge zeigen bei Montags-Demo im Terminal 1 des Flughafens!"
Pressemitteilung vom 13.01.2012
Von: @Stadt Mainz <2012-01-13>
Umweltdezernentin Katrin Eder, das Bündnis der Bürgerinitiativen als auch die Kirchen rufen zur weiteren Teilnahme an den Montags-Demonstrationen im Flughafen auf.   Mehr»
Montagsdemo - die fünfte
Von: @cf <2011-12-12>
Am 12. Dezember fand die 5. Montagsdemo im Terminal statt, wieder mit deutlich mehr Teilnehmern als zuvor. Am 19.12. letzte Demo in diesem Jahr!   Mehr»
Stadt Mainz ruft zur Teilnahme an 200. Montagsdemo auf
Von: @Stadt Mainz <2017-01-27>
OB Michael Ebling und Umweltdezernentin Katrin Eder sehen in der 200. Demonstration gegen Fluglärm ein starkes demokratisches Zeichen bürgerschaftlichen Engagements und ein Zeichen der Unzufriedenheit.   Mehr»
Oberbürgermeister zur 200. Montagsdemo: Es muss leiser werden!
Von: @Stadt Frankfurt, Stadt Mainz, Stadt Offenbach <2017-01-27>
Im Rahmen der 200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen soll ein gemeinsamer Appell der drei Oberbürger­meister Peter Feldmann (Frankfurt am Main), Horst Schneider (Offenbach) und Michael Ebling (Mainz) verlesen werden.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Frankfurter CDU will Fakten nicht wahrhaben
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-02-02>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert die Frankfurter CDU. Diese hatte OB Feldmann vorgeworfen, seine "einseitigen Äußerungen" bei der 200. Montagsdemo schadeten dem Flughafen.   Mehr»
Mainz: OB Michael Ebling besucht Montags-Demo am Flughafen Frankfurt
Pressemitteilung vom 10.08.2018
Von: @Stadt Mainz <2018-08-10>
Der Mainzer Oberbürger­meister wird am kommenden Montag die Demonstration am Flughafen Frankfurt besuchen, um die Initiativen bei ihrem Protest vor Ort zu unterstützen.   Mehr»
Sie geben so schnell nicht auf
Von: @ZRM Info <2017-04-04>
Ende Januar fand im Terminal 1 die 200. Montagsdemo statt. Die Menschen wollen so lange weiter demonstrieren, bis sich die Situation beim Fluglärm bessert   Mehr»
Widerstand gegen Flughafenausbau - im Wald und auf der Straße
Von: @cf <2011-07-04>
Der Wald ist gerodet, die umstrittene neue Landebahn ist so gut wie fertig. Trotzdem gibt es noch Widerstand und Protest "im Wald und auf der Straße". [abgeschlossen 03.07.2011]   Mehr»
Signal gegen Ausbaupläne
Über 500 Menschen folgten dem Aufruf des Bündnisses der Bürgerinitiativen zu einer Demonstration im Walldorfer Wald - Gefährdete Bäume gekennzeichnet
Von: @EXTRABLATT <2003-02-25>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.