ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Demo "Rhein-Main gegen Fluglärm" - Bildbericht
Von: @cf <2011-10-23>
Am Tag nach der Eröffnung der neuen Landebahn demonstrierten mehr als 15000 Menschen aus Hessen und Rheinland-Pfalz gegen Flughafenausbau und Fluglärmbelastung und für ein Nachtflugverbot.

 

Einen Tag nach der Eröffnung der neuen Landebahn am Frankfurter Flughafen versammelten sich mehr als 15000 Menschen aus Hessen und Rheinland-Pfalz, um gegen den Flughafenausbau und die damit einhergehende Fluglärmbelastung zu demonstrieren. Der Weg des Demonstrationszugs führte vom Mainzer Hauptbahnhof durch die Mainzer Innenstadt, dann ging es über die Rheinbrücke (und die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen) nach Wiesbaden / Mainz-Kastel. Dort gab es auf den Rheinwiesen eine Kundgebung und anschließend ein Konzert.

Hier unser Fotobericht:

Samstag, den 22. Oktober 2011, 10:30: auf dem Vorplatz des Mainzer Hauptbahnhofs sammeln sich die Demonstranten. Es ist zwar kalt, aber die Sonne scheint - ideales Demo-Wetter. Viele haben Plakate und Transparente mitgebracht. Die Luftballons des Bündnisses der Bürgerinitiativen finden reißenden Absatz.
 
Aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet, aus Mainz und Rheinhessen, sogar aus dem Landkreis Mainz-Bingen sind die Teilnehmer gekommen, wie man auf den Schildern am Wagen sieht. Dies ist nur eine Seite vom Wagen, die andere ist auch voll mit Plakaten - wegen des Gedrängels aber nicht zu fotografieren.
 
Auf einem Motivwagen, wie man ihn sonst beim Karnevalsumzug sieht, wird der Kampf der Mainzer gegen den bedrohlichen Fluglärm dargestellt. Super - da verstehen die Mainzer was von! Vielleicht ist ja im Karnevalszug noch ein Platz frei?
 
Um 11 Uhr setzt sich der Demonstrationszug langsam in Richtung Innenstadt in Bewegung. Hinter dem Startbanner sieht auch man auch zwei "Schwellköpp", die vom Fluglärm sehr genervt dreinschauen.
 
In einem Sarg werden Ruhe, ungestörter Schlaf, Lebensqualität und andere positive Dinge zu Grabe getragen. Sie sind dem Flughafenausbau zum Opfer gefallen.
 
Einige Demonstranten erinnern an Ex-Ministerpräsident Roland Koch, dem Betrug beim Nachtflugverbot vorgeworfen wird. Auch andere Politiker bekommen auf Plakaten ihr Fett weg.
 
Das Spektrum der teilnehmenden Gruppen ist breit: Bürgerinitiativen, Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Umweltverbände und einige Politiker sind vertreten, aber auch viele betroffene Bürgerinnen und Bürger, die oft mit der ganzen Familie gekommen sind. Hier sieht man eine große Gruppe aus Bodenheim, das unter den neuen Flugrouten zu leiden hat.
 
Ein nicht enden wollender Strom von Demonstranten zieht an unserer Foto-Position vorbei. Doch es wird nicht langweilig, weil man immer neue Gruppen, Plakate und Kostüme entdeckt. Nicht-Eingeweihte dürften sich wundern, an welchen entfernten Orten es jetzt schon Fluglärm gibt.
 
Eine innovative, umweltfreundliche Form des Fliegens haben die Hexemer Hexen vorzuschlagen: Fliegen auf dem Besen. Nur ein Beispiel von vielen originellen Protest-Ideen im Zug. Die Kreativität und das Engagement, die vor allem die "neuen" Betroffenen zeigen, beeindruckt
 
Hier noch einmal der Motivwagen in voller Schönheit.
 
Eine große Gruppe aus Ober-Olm protestiert hier ...
 
... gefolgt von einer Delegation aus Offenbach. Dahinter protestieren Teilnehmer aus Eddersheim gegen die "Tiefflugzone 120m".
 
Hier geht der Demonstrationszug nach dem Weg durch die Innenstadt zum Rhein hinunter. Die Mainzer Innenstadt erscheint - für Samstag Mittag - wie ausgestorben, nur wenige Shopper sind unterwegs. Demonstrieren statt Einkaufen, der neue Trend?
 
Hier geht es auf die Theodor-Heuss-Brücke hinauf. Auf der Brücke wird nicht nur der Rhein, sondern auch die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Hessen überschritten.
 
Die ganze Brücke ist voller Menschen. Viele lassen auf der Brücke ihre gelben Luftballons mit angehängten Protestkarten fliegen. Mit dem koordinierten Fliegenlassen - alle auf Kommando - klappt es allerdings nicht so ganz. Der Demonstrationszug ist viel zu lang, man kann unmöglich alle mit dem Startsignal erreichen.
 
Als wir auf der Wiesbadener Seite von der Brücke herunterkommen, ist die Brücke immer noch voller Menschen. Und das Ende des Zuges ist noch nicht auf der Brücke.
 
Das Kundgebungsgelände auf den Rheinwiesen füllt sich langsam. Es wird ständig ermahnt, vorzurücken, um Platz für die Menschen zu machen, die noch auf der Brücke sind
 
Alle Versuche, die ganze Menschenmenge fotografisch zu erfassen, scheitert. Das Gelände ist zu groß, und es sind zu viele. Hier eine andere Perspektive
 
Die Demonstranten sind nach dem langen Weg hungrig. Crepes und Würstchen sind heiß begehrt, es gibt lange Schlangen an den Ständen. Die Organisisation klappt hervorragend, es ist an alles gedacht. Ein großes Lob an die Organisatoren!
 
Das Gelände ist jetzt gefüllt, alle sind angekommen. Die roten Karten sind eingesammelt. Mit nur wenigen Minuten Verspätung kann die Kundgebung beginnen.
 
Michael Wilk spricht für das Bündnis der Bürgerinitiaven. Er freut sich darüber, dass heute auch viele junge Menschen zur Demo gekommen sind. Dann spricht er über die Folgen des Flughafenausbaus und stellt dabei klar, dass es nicht um eine "demokratische" oder "gerechte" Verteilung des Fluglärms geht, sondern um eine Reduzierung. Der Kampf dafür geht weiter, sagt er, mehr Demonstrationen werden folgen: "Die Politik ändert sich nur, wenn man sie tritt. Und dazu sind wird hier." Die Rede bekommt großen Beifall.
 
Prof. Münzel von der Uniklinik Mainz spricht über die schädlichen Folgen des Fluglärms für die Gesundheit und stellt die neuesten Forschungsergebnisse vor. Im Anschluss an die Reden gibt es eine Konzert mit der Gruppe "Jammin cool".
 

Weitere Informationen:

Themen hierzuAssciated topics:

Demonstrationen

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Protest­aktionen gegen Ausbau
Von: @cf <2018-12-10>
Auch nach der Eröff­nung der neu­en Lan­de­bahn geben die Menschen, die unter dem zu­neh­men­den Flug­lärm leiden, nicht auf: der Wider­stand "auf der Straße" geht wei­ter. Lau­fen­de In­for­ma­tio­nen hier! [aktualisiert 10.12.2018]    Mehr»
Widerstand gegen Flughafenausbau - im Wald und auf der Straße
Von: @cf <2011-07-04>
Der Wald ist gerodet, die umstrittene neue Landebahn ist so gut wie fertig. Trotzdem gibt es noch Widerstand und Protest "im Wald und auf der Straße". [abgeschlossen 03.07.2011]   Mehr»
Signal gegen Ausbaupläne
Über 500 Menschen folgten dem Aufruf des Bündnisses der Bürgerinitiativen zu einer Demonstration im Walldorfer Wald - Gefährdete Bäume gekennzeichnet
Von: @EXTRABLATT <2003-02-25>
   Mehr»
Aktion Rote Karte gegen Fluglärm
Für ein besseres Fluglärmgesetz
Von: @cf <2004-08-20>
Der Entwurf des Bundesumweltministeriums für ein neues Fluglärmgesetz steht zur Diskussion. Die Luftverkehrslobby möchte wieder ein Gesetz haben, das nur den Fluglärm schützt und nicht die Betroffenen. Helfen Sie mit, das zu verhindern - machen Sie mit bei der Aktion Rote Karte!    Mehr»
Bürgerinitiativen demonstrierten für ein besseres Fluglärmgesetz
Bericht von der Demo aus Bonn
Von: @cf <2004-09-14>
Am Montag, den 13.9.2004 demonstrierten Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland vor dem Umweltministerium in Bonn für ein besseres Fluglärmgesetz. Auch das Bündnis der Bürgerinitiativen war dabei.   Mehr»
Nach dem Tag X: Demonstration am Flughafen
Ausbaugegner wollen weiter kämpfen
Von: @cf <2009-01-17>
Mehrere Hundert Menschen demonstrierten heute am Frankfurter Flughafen gegen den Flughafenausbau und die drohende Waldrodung.    Mehr»
Robin Wood: Flughafenausbau: Kein Grund zum Feiern
"Klimaschutz statt Kahlschlag-Party" (PM vom 08.05.2009)
Von: @ROBIN WOOD <2009-05-08>
ROBIN WOOD-AktivistInnen protestieren heute mit einer Aktion gegen die Inszenierung des ersten Spatenstichs für den Bau der vierten Landebahn am Frankfurter Flughafen   Mehr»
Protest gegen Ausbau und Fluglärm in Mainz
Von: @vf <2011-02-19>
Mehr als 2500 Menschen demonstrierten am Samstag, den 19. Februar 2011, in Mainz gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens, gegen Fluglärm und für ein Nachtflugverbot.   Mehr»
* Demo * Menschenkette gegen Fluglärm * in Offenbach
Von: @cf <2011-09-19>
Am Samstag, den 17.09.2011 demonstrierten mehr als 4000 Menschen in Offenbach mit einer Menschenkette unter der Einflugschneise gegen Fluglärm und Flughafenausbau.   Mehr»
22.10.2011 * Demonstration * Rhein-Main gegen Fluglärm! *
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen, Lebenswertes Mainz, ZRM <2011-10-06>
Am 22.10.2011, einen Tag nach Eröffnung der neuen Landebahn, treffen sich Fluglärmgegner aus der Rhein-Main-Region und Rheinland-Pfalz zu einer gemeinsamen Demonstration gegen Fluglärm und für ein Nachtflugverbot.    Mehr»
Großdemo gegen Fluglärm in Berlin - Mitfahren ab Hochheim!
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2011-11-10>
Unter dem Titel "Bundesweit gegen Fluglärmterror" findet am Samstag, 19.11.2011 eine Großdemo in Berlin statt. In Hochheim wird eine Mitfahrgelegenheit angeboten.    Mehr»
BBI: Mon­tags­de­mon­stra­tio­nen im Flug­ha­fen­ter­mi­nal
Von: @[Bündnis der Bürgerinitiativen]
Das Bündnis der Bürger­initiativen ruft zu regel­mäßigen Montags­demonstra­tionen im Flughafen­terminal gegen die Nordwestbahn und für ein Nacht­flug­verbot von 22 bis 6 Uhr auf. Infos hier!   Mehr»
Immer mehr: 3000 Teilnehmer bei der vierten Montagsdemo
Von: @cf <2011-12-06>
Die 4. Montagsdemo im Flughafen-Terminal am 5. Dezember 2011 war nicht ganz so laut wie die bisherigen Demos, aber nicht weniger effektvoll.   Mehr»
6. Montagsdemo am 19.12.2011
Von: @cf <2011-12-21>
An der 6. Montagsdemo gegen Fluglärm im Flughafenterminal nahmen am 19. Dezember 5000 Menschen teil. Premiere hatte die große Choraufführung des Weihnachtsliedes "Stille Nacht" mit einem passenden neuen Text.    Mehr»
Flughafenausbau stoppen! Demo am 1.12.2007
Samstag, 01. Dezember 2007, 11.00 Uhr Wiesbaden, Hauptbahnhof
Von: @Bündnis der Bürgerinitaitiven <2007-12-01>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen ruft für den 1.12.2007 zu einer Demonstration gegen den Flughafenausbau auf. Letzte Chance zum Protest gegen den Planfeststellungsbeschluss - kommt alle!   Mehr»
Bundesweite Demos gegen Fluglärm sehr erfolgreich
Von: @cf <2012-03-25>
An allen Standorten deutscher Großflughäfen fanden am 24. März Demos gegen Fluglärm und für ein Nachtflugverbot statt. In Frankfurt demonstrierten 10000 Menschen.   Mehr»
BBI: Sleep-In im Flughafen
Pressemitteilung vom 27.06.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2012-06-27>
In der Nacht von Freitag auf Samstag soll mit einem Sleep-In im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens für fluglärmfreie Nächte demonstriert werden.   Mehr»
Demo gegen Käfighaltung in Nauheim *** wegen Wetter verschoben ***
Von: @cf <2013-01-22>
Die für den 26. Januar 2013 angekündigte Demo "gegen Käfighaltung in Nauheim" fällt wegen der schlechten Wetterprognose (Eisregen) aus. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gemacht.    Mehr»
BBI: Aufruf zur Demonstration am 04. Februar 2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-01-30>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen ruft für Samstag, 4.2.2012, 12 Uhr zu einer großen Demonstration gegen Fluglärm und Flughafenausbau am Flughafen auf.    Mehr»
"Demo gegen Käfighaltung" in Nauheim jetzt am 16. März
Von: @cf <2013-03-01>
Die im Januar wegen des Wetters ausgefallene "Demo gegen Käfighaltung" hinter Schall­schutz­fenstern findet jetzt am Samstag, den 16. März 2013 statt.   Mehr»
Demo gegen Lärm in Mainz am 27. April
Von: @Aktionsbündnis Verkehrslärm <2013-04-27>
Das Aktions­bündnis gegen Verkehrs­lärm ruft für den 27.04.2013, ab 13 Uhr, zu einer Demo gegen Lärm in Mainz auf. Fluglärm- und Bahnlärm-­Gegner werden gemeinsam auftreten.   Mehr»
* Der Tag X - Rodung des Kelsterbacher Waldes *
Von: @cf <2009-04-07>
Fraport hat schon zwei Drittel des Kelsterbacher Waldes für den Flughafenausbau gerodet, das Waldcamp wurde geräumt. Was passiert(e) im Wald und darum herum? Infomationen und Berichte hier! [abgeschlossen]    Mehr»
Katrin Eder nimmt an Demonstration gegen Fluglärm in Berlin teil
Pressemitteilung 18.11.2011
Von: @Stadt Mainz <2011-11-19>
Die für Fluglärm zuständige Umweltdezernentin Katrin Eder demonstriert gemeinsam mit zahlreichen Vertretern der Bürgerinitiativen in Berlin. Mit Video von der Demo!   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.