Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Zwei Hügel voller Altlasten
Von: @ZRM Info <2019-10-16>
Auf einem Parkplatz am Südrand des Flughafens wachsen bald womöglich zwei riesige Hügel aus schadstoffbelasteter Erde. Wo jetzt noch Urlauber ihre Autos abstellen, will Fraport mindestens fünf Jahre lang den Baugruben-Aushub von Terminal 3 lagern..

Die Bagger haben reichlich zu tun: Für das 2023 öffnende Terminal 3 müssen sie eine 6,6 Hektar große Baugrube ausheben. Sie wird 14 Meter tief. Das ergibt rund 600 000 Kubikmeter Erde, in der polyfluorierte Kohlenwasserstoffe (PFC) stecken. Beseitigen kann man die Altlast durch eine Hochtemperatur-Verbrennung mit Rauchgasreinigung. Das ist teuer. In der Regel wird belastetes Bodenmaterial in speziellen Deponien eingelagert, so ein Fraport-Sprecher. Doch es fehlten Ablage-Möglichkeiten. Was also tun? Fraport richtet einfach eine eigene Deponie für die giftige Erde auf dem Flughafengelände ein. Geplant ist die Aufschüttung zweier Hügel auf einem Parkplatz am Südrand der Cargo City Süd. Er liegt hinter Tor 31 östlich der Okrifteler Straße. Bislang bringt Fraport auf der Fläche bis zu 2 100 Urlauber-Autos unter. Der Betreiber kassiert für das „Holiday Parking“ 29 Euro pro Auto und Woche. Die ehemalige hochwertige Naturschutzfläche war Teil des Bannwaldes und wurde gerodet, nachdem sie im Planfeststellungsbeschluss von 2007 als Gelände für Luftfracht ausgewiesen wurde. Nach dem Antrag der Fraport wurden die Flächen angeblich dringend für diesen Zweck benötigt. Jetzt werden sie offenbar vor 2030 nicht gebraucht.

Fraport will auf dem Parkplatz zwei 24 Meter hohe Erdhügel auf einem wasserdichten Planum aufschütten. Sie erstrecken sich über 470 x 160 Meter und werden mit Planen bedeckt, damit das Regenwasser keine Gifte in die Kanalisation spült. Die belastete Erde soll fünf Jahre lang dort lagern.

Ob es so kommt, entscheidet das Regierungspräsidium nach dem laufenden Genehmigungsverfahren. Der Kreis Groß-Gerau meldet Bedenken an: Die Erforderlichkeit der Maßnahme, alternative Standorte und technische Varianten für die Erddeponie sind nicht ausreichend dargelegt. Zudem wird eine Umweltverträglichkeitsprüfung gefordert, heißt es auf Nachfrage. Ebenfalls werden Informationen darüber gefordert, wie die Erde dauerhaft behandelt wird und wo sie endgültig verbleiben soll. So soll Fraport auch nachweisen, wie die giftige Erde sicher und ohne Ortsdurchfahrten zu belasten zum Endlager kommt. Denn für ihren Transport braucht man gut 40 000 Sattelschlepper-Fuhren.



Themen hierzuAssciated topics:

Gift(e), giftig Schadstoffbelastung Terminal 3 (FRA) Bannwald Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens Regierungspräsidium Darmstadt Umweltverträglichkeits-Prüfung (UVP) Genehmigungsverfahren

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Umweltfolgen des Flugverkehrs werden nicht bezahlt
Neues Gutachten des UBA über externe Kosten des Flugverkehrs (PM vom 29.10.02)
Von: @Umweltbundesamt <2002-10-30>
   Mehr»
Luftreinhaltung: Was tut meine Stadt gegen Feinstaub?
Neue Link-Sammlung des UBA (PM vom 14.12.2005)
Von: @Umweltbundesamt (UBA) <2005-12-14>
UBALL gibt Antwort! Das Umweltbundesamt (UBA) hat die Internet-Adressen der Luftreinhalte-, Aktions- und Maß­nahmeplänen der Bundesländer, Städte und Gemeinden zusammengestellt.   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 13.12.2005
Gesundheitsbeeinträchtigungen durch Luftschadstoffe
Von: @cf <2005-12-13>
   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 09.12.2005 (jetzt komplett)
Luftschadstoffe - kein Problem?
Von: @cf <2005-12-09>
   Mehr»
Ärzte für Untersuchungen
Von: @EXTRABLATT <2001-10-02>
Im Grunde ist es kaum zu glauben: Mitten in der dicht besiedelten Rhein-Main-Region befindet sich einer der größten Flughäfen Europas - doch über die Auswirkungen des Flugverkehrs liegt bis heute keine umfassende Gesamtuntersuchung vor.   Mehr»
Britische Regierung plant Erhöhung der Umweltabgaben für Flüge um 75 Prozent
Umweltschäden durch Fliegen sollen in Zukunft ganz durch die Nutzer finanziert werden
Von: @VBe <2003-03-24>
   Mehr»
Einwendungen des Kreis Groß-Gerau zum Planfeststellungsverfahren A380-Werft
Von: @Kreis GG <2003-08-04>
Zum Bau einer A380-Werft außerhalb des Flughafenzauns am Frankfurter Flughafen wurden Alternativen nicht ausreichend geprüft oder gar nicht erst in Erwägung gezogen.   Mehr»
Flughafenausbau - mehr Risiko durch Schadstoffe als bisher angenommen?
Von: @cf <2012-02-27>
Nach dem Fluglärm geraten jetzt die durch den Flugverkehr verursachten Schadstoff-Emissionen ins Blickfeld. Ein Gutachter hat Fehler in den entsprechenden Fraport-Gutachten gefunden.   Mehr»
Flörsheim: Erhöhte Feinstaubbelastung durch Flugverkehr
Von: @Verein "Für Flörsheim" <2012-04-14>
Der Verein "Für Flörsheim" hat Messungen der Feinstaub­ belastung durch­geführt: Mit Flugbetrieb waren die Werte fast doppelt so hoch wie ohne, die Grenzwerten wurden überschritten.    Mehr»
Luftschadstoffe - die unsichtbare Gefahr
Oft vergessen - nicht minder gefährlich: die Schadstoffbelastung durch einen Flughafenausbau
Von: @cf <2005-07-20>
Bei einem Ausbau des Frankfurter Flughafens würde die heute schon kritische Belastung durch Luftschadstoffe im Rhein-Main-Gebiet drastisch ansteigen - ein großes Risiko für die Gesundheit. Der Neu-Isenburger Experte Dr. Drouin warnt vor den Gefahren   Mehr»
Strafanzeige wegen illegaler Ablagerung von Bodenaushub:
Kreis Groß-Gerau zeigt Fraport an
Pressemitteilung vom 10.02.2020
Von: @Kreisausschuss Gross-Gerau <2020-02-10>
Wegen der „illegalen Ablagerung von Bodenaushub“ für das geplante Terminal 3 hat der Kreis Groß-Gerau die Fraport AG bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt angezeigt.   Mehr»
100000 zusätzliche Erkrankungen durch Flughafenausbau
FAG stellt neues lärmmedizinisches Gutachten vor
Von: @cf <2006-09-11>
Nach einem neuen Gutachten wäre der geplante Flughafenausbau wegen der Zunahme von Lärm und Luftschadstoffen mit erheblichen gesundheitlichen Risiken für die Bevölkerung der Region verbunden.    Mehr»
VCD Stellungnahme zum Planfeststellungsbeschluss
Missachtung der Bedürfnisse einer positiven ökonomischen und ökologischen Entwicklung der Rhein-Main-Region
Von: @Verkehrsclub Deutschland (VCD) <2008-01-29>
Der Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens enthält nach Ansicht des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) gravierende Fehler.   Mehr»
Neuer Luftreinhalteplan für Neu-Isenburg
Der Schadstoffexperte Dr. Drouin aus Neu-Isenburg nimmt Stellung
Von: @cf <2011-07-06>
Die 1. Fortschreibung des Luftreinhalteplans für Neu-Isenburg liegt aus. Dr. Drouin, Experte für Luftschadstoffe, nimmt Stellung und weist auf die Auswirkungen des Flugverkehrs auf die Schadstoffbelastung hin.   Mehr»
BI Raunheim: Feinstaubbelastung rund um den Flughafen ein Problem
Von: @BI Raunheim <2015-12-06>
Das Umweltbundesamt bestätigt die Einschätzung von Bürger­initiativen, dass die Belastung durch Ultra­feinstaub rund um den Flughafen deutlich erhöht ist. Wahrschein­lichste Quelle ist der Flugverkehr   Mehr»
Fluglärmkommission: Verspätungsflüge in der Mediationsnacht müssen unterbunden werden
Pressemitteilung der FLK zur 246. Sitzung vom 20.06.2018
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2018-06-20>
Die Fluglärm­kommission hat sich auf ihrer 246. Sitzung vor allem mit den häufigen verspäteten Landungen befasst und wirksame Gegen­maßnahmen gefordert. Fluglärmgesetz und Ultrafeinstaub waren weitere Themen.   Mehr»
Landrat Thomas Will fordert nachhaltigen Luftverkehr:
"Steuergeld nicht zum Nulltarif"
Pressemitteilung vom 14.05.2020
Von: @Kreisausschuss Gross-Gerau <2020-05-14>
   Mehr»
Kampagne-Motiv "Eigentum, beflügelt"
Von: @Zukunft Rhein-Main <2001-07-15>
   Mehr»
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen:
Grundstein = Grabstein
Mahnwache anlässlich der Grundsteinlegung für Terminal 3
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2019-04-25>
   Mehr»
Deponie-Antrag für verseuchte Erde
Von: @ZRM Info <2020-09-21>
Rund 600 000 Kubikmeter Erdhaushub fallen auf der Baustelle des Terminals 3 im Süden des Flughafens an.   Mehr»
Terminal 3
Terminal 3, neue Abfertigungsanlagen, große Shopping-Zonen sowie Hotel- und Tagungsbereiche: Neue Kapazitäten, größer als der Münchener Flughafen ?
Von: @PFV
   Mehr»
Das alles will Fraport bauen! (Übersichtsplan)
Landebahn Nordwest käme Hattersheim ganz nahe
Von: @(Stadt Hattersheim) <2005-01-24>
Der von der Stadt Hattersheim bearbeitete Übersichtsplan zeigt das ganze Ausmaß der von Fraport beantragten Bauvorhaben. Die geplante Landebahn rückt nicht nur an Kelsterbach, sondern auch an Hattersheim ganz dicht heran.   Mehr»
Erörterungstermin - Bericht vom 13.10.2005
Terminal 3, Einkaufszentrum und Frachtflächen - nötig oder nicht?
Von: @cf <2005-10-13>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.