ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Fraport: Umweltfreundlichere Lösung für A380-Werft
Pressemitteilung vom 15.07.2004
Von: @Fraport <2004-07-15>
FRA/dw - "Zur Minimierung der Eingriffe in den Wald und der gesellschaftsverträglichen Vermittlung eines bedeutenden Zukunftsvorhabens zuliebe" hat die Fraport AG die Planung für den Bau der A380-Werft am Frankfurter Flughafen optimiert. Das teilte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Betreibers des Frankfurter Flughafens, Prof. Manfred Schölch, am Donnerstag mit.

Nach Auswertung der Anregungen im Rahmen der Erörterungen im Planfeststellungsverfahren wurde - so Schölch - "auf Umweltschutz- Belange noch mehr Rücksicht genommen". So verzichte die Fraport AG auf ein ursprünglich für die Beschäftigten im südlichen Wartungsbereich des Flughafens vorgesehenes Parkhaus. Stattdessen sollen auf dem Flughafengelände noch vorhandene Parkmöglichkeiten, auch wenn man dafür betriebliche Erschwernisse in Kauf nehme, genutzt werden.

Auch der Flächenverbrauch konnte nach Angaben Schölchs noch einmal verringert werden. Man habe sich auf einen neuen Standort für das Tor 31 direkt an der Westseite des Werftstandortes festgelegt, was nicht nur zu einer Reduzierung des Flächenverbrauchs führe, sondern auch eine Schonung der bodensauren Eichenwälder bewirke und die Verinselung von Waldflächen auf ein Minimum reduziere. Auch der Verlauf der Okrifteler Straße wurde unter Umweltgesichtspunkten optimiert.

Schölch meinte zur Veränderung der Planung: "Betriebswirtschaftlich gesehen ist das für uns nicht optimal. Wenn es aber um die Umwelt geht und wir Eingriffe in Natur und Landschaft minimieren können, sind wir zu neuen Überlegungen immer bereit. Dies dient auch einem vertrauensvollen Dialog, den wir als gute Nachbarn immer wieder anbieten".

Schölch wies weiter daraufhin, dass man bereits aufgrund der Diskussionen im Raumordnungsverfahren bis zur Einreichung der Planfeststellungsunterlagen im "Interesse eines optimalen Umweltschutzes zu einem Höchstmaß an Flexibilität" bereit gewesen sei. So sei zur Schonung des vorläufig sichergestellten Vogelschutzgebietes eine Fläche von insgesamt neun Hektar eingespart worden. Schölch: "Wir haben immer deutlich gemacht, dass wir alle vertretbaren îderungspotenziale zum erhöhten Schutz der Umwelt entschlossen nutzen werden. Dies sollte auch von unseren Kritikern honoriert werden".

Fraport rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit dem Planfeststellungsbeschluss für die A380-Werft. Baubeginn der Anlagen soll Anfang 2005 sein, so dass Fertigstellung und Inbetriebnahme der A380-Werft 2007 möglich wären. Ab 2007 will Lufthansa ihre eigene A380-Flotte von langfristig mindestens 15 Flugzeugen in Frankfurt stationieren. Der A380 wird unabhängig von der notwendigen Kapazitätserweiterung in FRA zum Einsatz kommen, daher hat Fraport bereits 2002 das Verfahren von der Planung der neuen Landebahn getrennt und mit Blick auf die terminlichen Erfordernisse aus der Indienststellung des A380 ab September 2007 vorgezogen.

Eine A380-Wartungsbasis in FRA sichert bestehende und schafft neue Arbeitsplätze - nicht nur am Frankfurter Airport, sondern auch im direkten Flughafenumland. Bau und Instandhaltung von Hallen, Gebäuden und Anlagen, die für den A380 benötigt werden, bringen vielen klein- und mittelständischen Unternehmen neue Aufträge. Für die Wartung des A380 benötigt Lufthansa zusätzliches Personal. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen auch in der Rhein-Main- Region mehr Arbeitsplätze abgebaut werden als neue entstehen, wird der Frankfurter Flughafen mit dem Bau der A380-Werft einmal mehr seine Funktion als Jobmotor unter Beweis stellen.
Themen hierzuAssciated topics:

Fraport AG PFV A380-Werft ?*?

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Verlauf der Planfeststellung (PFV) Flughafen Frankfurt
Welche Schritte sind für die Planfeststellung beim Flughafenausbau zu erwarten ?
Von: @PFV <2002-06-24>
   Mehr»
Etikettenschwindel !
Ob bei Arbeitsplätzen oder Nachtflugverbot: Zwischen Werbung der Flughafenbetreiberin und Wirklichkeit klaffen oft Welten.
Von: @EXTRABLATT <2003-10-29>
   Mehr»
Flughafenausbau-Pläne
Was steht im "Generalausbauplan" drin und was wird darüber hinaus noch geplant?
Von: @PFV <2003-03-27>
   Mehr»
Das Planfeststellungsverfahren zum Bau einer A380-Werft
Von: @cf <2005-01-10>
Am 29.11.2004 hat das Hessische Wirtschaftsministerium den Planfeststellungs-Beschluss verkündet und damit die umstrittene Wartungshalle im Bannwald genehmigt. Am 28.6. 2005 hat der VGH Kassel alle Klagen gegen den Plnafeststellungsbeschluss abgewiesen. Im September wurde der Bannwald gerodet und dann mit dem Bau begonnen.
Lesen Sie hier alles zum Planfeststellungsverfahren "A380-Werft".
   Mehr»
Fraport - Umfrage sieht deutliche Mehrheit für den Ausbau
Fakten und Meinungen zu der heftig umstrittenen Umfrage 2006
Von: @cf <2006-08-21>
Nach einer neuen von Fraport in Auftrag gegebenen Umfrage sind im Rhein-Main-Gebiet 62% der Befragten für den Flughafenausbau und damit deutlich mehr als 2002. Ausbaugegner bezweifelten die Ergebnisse   Mehr»
Ticona räumt den Platz für die Nordwestbahn
Einigung mit Fraport: für 650 Millionen Abfindung soll das Werk geschlossen werden
Von: @cf <2006-11-30>
Die Ticona hat sich mit Fraport darauf geeinigt, das Werk in Kelsterbach gegen Zahlung einer Entschädigung von 650 Mio. bis zum Jahr 2011 zu schließen. Damit soll ein wesentliches Hindernis für die geplante Nordwestbahn beseitigt werden.    Mehr»
BUND sieht Fraport auf Konfrontationskurs
Pressemitteilung vom 02.09.2003
Von: @BUND <2003-09-02>
   Mehr»
Ein Signal für das Scheitern des Flughafenausbaus
BUND begrüßt Rücktritt des Ministerpräsidenten als Fraport-Aufsichtsratsvorsitzender
Von: @BUND <2003-09-04>
   Mehr»
BUND kritisiert Vorgehen der Fraport gegen Störfallkommission
Pressemitteilung vom 13.02.2004
Von: @BUND <2004-02-14>
   Mehr»
Fraport "Synopse Lärmwirkungen"
Im Auftrag der Fraport erarbeitete Vorschläge zur Bewertung von Fluglärm
Von: @cf <2003-11-01>
   Mehr»
Störfall-Kommission in der Schusslinie
Fraport und CDU-Politiker kritisieren Votum der Kommission
Von: @cf <2004-02-28>
   Mehr»
BBI: Falls Argumente noch gelten, darf die A380-Werft nicht gebaut werden
Pressemitteilung vom 07.03.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2004-03-07>
   Mehr»
Fraport ändert Pläne für A380-Werft: kein Parkhaus, etwas weniger Waldverbrauch
Neuer Planfeststellungsantrag beim Ministerium eingereicht
Von: @cf <2004-08-20>
Fraport hat überraschend die Planungen für die A380-Werft geändert. So soll auf das Parkhaus verzichtet werden und das Tor 31 direkt an der Halle entstehen. Dadurch müssten nur noch 13,5 statt 17 Hektar Bannwald gerodet werden.   Mehr»
BBI: A380-Werft soll kleiner werden - Fraport AG rudert zurück
Pressemitteilung vom 15.07.2004
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2004-07-15>
   Mehr»
GRÜNE: Geänderte Planung für A380 offenlegen / Schwarzbau Nordbahn
Pressemitteilung vom 19.07.2004
Von: @BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag <2004-07-19>
   Mehr»
Die neuen Pläne für die A380-Werft - erste Reaktionen
Bürgerinitiativen und Umweltverbände fordern erneute Offenlage der Pläne
Von: @cf <2004-07-19>
   Mehr»
BUND: A380-Werft hat auch innerhalb des Flughafenzauns Platz
Pressemitteilung vom 27.8.2004
Von: @BUND Hessen <2004-08-27>
Die umstrittene Werft für den neuen Riesen-Jumbo A380 kann innerhalb des Flughafenzauns errichtet werden. Das ist für den BUND nach Analyse der geänderten Fraport-Planungen klar. Die neuen Unterlagen stecken voller Überraschungen.   Mehr»
BUND: Fraport AG fühlt sich im Lärmschutz nicht an die Mediation gebunden
Pressemitteilung vom 10.09 2004
Von: @BUND <2004-09-10>
   Mehr»
Fraport kauft Caltex-Gelände
Ein Ausbau-Hindernis aus dem Weg geräumt?
Von: @cf <2004-10-21>
In einem Überraschungscoup hat Fraport das "Caltex-Gelände" aufgekauft und damit ein potenzielles Hindernis für die geplante Nordwestbahn aus dem Weg geräumt.   Mehr»
Rechtsgültiger Bebauungsplan und abgeschlossene Verträge stehen für Fraport zur Umsetzung bereit
Gemeinsame Pressemitteilung vom 21.10.2004
Von: @Die Bürgermeister Engisch und Jühe <2004-10-21>
   Mehr»
Bebauungsplan für das Caltex-Gelände rechtsgültig
Bundesverwaltungsgericht weist Beschwerde der Fraport ab
Von: @cf <2004-06-16>
   Mehr»
BBI: Die Krake Flughafen nimmt auch das Caltex-Gelände in den Würgegriff
Pressemitteilung
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2004-10-21>
   Mehr»
Fraport greift Störfall-Kommission an
Flughafenbetreiber sieht Standort Deutschland durch Votum der Kommission gefährdet
Von: @cf <2004-02-14>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.