ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Die neuen Pläne für die A380-Werft - erste Reaktionen
Bürgerinitiativen und Umweltverbände fordern erneute Offenlage der Pläne
Von: @cf <2004-07-19>

Bürgerinitiativen und Umweltverbände werteten den Verzicht auf das Parkhaus im Bannwald als Erfolg ihrer Arbeit und des Einsatzes der Bürger, die über 40000 Einwendungen gegen die Wartungshalle erhoben hatten. Die Kernforderung der privaten und kommunalen Einwender, dass A380-Werft , die vierte Landebahn und ein weiteres Terminal eine planerische Einheit sind und folglich in einem gemeinsamen Verfahren behandelt werden müssten, würde aber weiterhin nicht berücksichtigt. Fraport wolle "mit der Aufgabe völlig aussichtsloser Teile die übrigen Vorhaben im Genehmigungsverfahren retten", kommentierte das Bündnis der Bürgerinitiativen. Der Widerstand gegen die Werft ginge weiter.

Der BUND hält eine schnelle Offenlegung der geänderten Pläne für unverzichtbar und fordert, die Strategie des bisherigen Genehmigungsverfahrens zu überdenken. Die Wartungshalle sei für die 15 A380-Flugzeuge der Lufthansa viel zu groß. Durch die Zusammenlegung der A380-Werft mit der benachbarten der CCT-Werft wären Lösungen möglich, die für die Natur deutlich verträglicher wären.

Die SPD-Fraktion im Römer sieht die von Fraport vorgenommene Umplanung der Zufahrt zur neuen A-380-Werft als "Sieg der Vernunft". Sie habe sich bereits im vergangenen Jahr für diese Lösung eingesetzt. Die SPD-Landtagsfraktion begrüßte ebenfalls den neuen Planfeststellungsantrag. "Der Verzicht auf das Parkhaus beschränkt die Rodung von Bannwald auf das unvermeidliche Maß. Damit wird die Akzeptanz des dringend notwendigen Baus der Wartungshalle erhöht", schreibt die Fraktion.

Die Grünen forderten ebenfalls eine erneute Offenlage der erheblich geänderten Pläne. "Fraport verfolgt seine gewohnte Salamitaktik, die aktuell in Form der Springprozession umgesetzt wird. Von solider Arbeit kann überhaupt keine Rede sein", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer, Frank Kaufmann. Der Standort außerhalb des Flughafenareals im Bannwald könne nur im Zusammenhang mit den Gesamtausbauplänen begründet werden könne, hierfür gäbe es aber derzeit keine Grundlage. Kaufmann kritisierte außerdem, Fraport würde die gegenwärtig laufende"Sanierung" der nördlichen Parallelbahn des Flughafen dazu nutzen, eine für den A380 notwendige Verbreiterung der Bahn durchzuführen, für die aber keine Genehmigung vorliege. "Diese Baumaßnahme ist ein Schwarzbau", betont Kaufmann und fordert, sofort diesen rechtswidrigen Zustand zu beenden.

Mehr:

Themen hierzuAssciated topics:

Flughafen-Ausbau FRA PFV A380-Werft Fraport AG

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Ziele der Initiative "Zukunft-Rhein-Main"
Was wir wollen - Die fünf Forderungen der Initiative "Zukunft Rhein-Main"
Unser Standpunkt: Ja zur Wirtschaftsregion Rhein-Main - Nein zum Flughafenausbau !
Von: @Zukunft Rhein-Main
   Mehr»
Wichtiger Abwägungsfaktor bröckelt - Konsensus-Workshop zeigt: Arbeitsplatzprognosen weisen gravierende Mängel auf
Durch den Ausbau würde die regionalökonomisch "optimale Flughafengröße" überschritten
Von: @@Rhein-Main-Institut <2007-04-30>
Acht unabhängige Experten kamen in einem Konsensus-Workshop des RMI zu dem Schluß: die von Fraport vorgelegten Arbeitsplatzprognosen sind unbrauchbar. Die Gutachten enthalten so schwerwiegende Mängel, dass sie von Gerichten nicht akzeptiert würden   Mehr»
Die Mängel
bei den Planungen zum Flughafenausbau Frankfurt: Was wurde versäumt oder falsch gemacht ?
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
Flughafenausbau-Pläne
Was steht im "Generalausbauplan" drin und was wird darüber hinaus noch geplant?
Von: @PFV <2003-03-27>
   Mehr»
Viel Krach bis Mitternacht
Von: @ZRM Info <2019-05-30>
Der seit April geltende Sommerflugplan gibt Anlass zur Sorge: Er ist eng getaktet. Es ist zu erwarten, dass die Zahl der nach 23 Uhr startenden und landenden Flugzeuge auch 2019 weiterhin steigen wird. Fraport muss das vermeiden – indem der Flughafenbetreiber selbst strengere Regeln für Verspätungsflüge beantragt.   Mehr»
Waldvernichtung durch Flughafen-Expansion
Für jede der geplanten neuen (Start-)Landebahnen müssen erhebliche Waldflächen abgeholzt werden
Von: @PFV <2004-03-01>
Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte sind durch den stufenweisen Ausbau des Frankfurter Flughafens große Waldflächen verloren gegangen. Durch einen weiteren Ausbau würden erhebliche weitere wertvolle und unersetzbare Waldflächen für immer verloren gehen.   Mehr»
A380 - Riesen-Flugzeug
Technische Daten und mehr. Nicht nur für Freaks !
Von: @PFV <2005-06-29>
   Mehr»
Belastungen verschleiert
Gravierende Mängel in Fraport-Unterlagen zum geplanten Flughafenausbau - Lärmpegel falsch berechnet
Von: @EXTRABLATT <2002-06-05>
   Mehr»
Störfall-Kommission der Bundesregierung prüft Ausbau-Varianten
Steht die Ticona der Nordwestbahn im Weg?
Von: @cf <2003-02-18>
   Mehr»
Klagen der Stadt Offenbach gegen den Frankfurter Flughafenbetrieb abgewiesen
Presseinformation
Von: @(Verwaltungsgerichtshof Hessen, VGH) <2003-04-02>
   Mehr»
VGH-Urteil ist keine Vorentscheidung
Presseinformation
Von: @(BUND Hessen) <2003-04-02>
   Mehr»
Dicke Kröte für die Fraport AG
Scheitert der Ausbau des Frankfurter Flughafens am Kelsterbacher Chemie-Werk Ticona? Die Kosten für eine Verlegung werden auf rund 1,3 Milliarden Euro geschätzt.
Von: @EXTRABLATT <2003-06-26>
   Mehr»
PFV Landebahn: Fraport will die Bürger durch Zeitdruck ausschalten
Pressemitteilung vom 02.09.2003
Von: @BBI <2003-09-02>
   Mehr»
Noch eine riesige Flugzeugwerft: BUND erwägt Verbandsklage
Pressemitteilung vom 14.11.2003
Von: @BUND <2003-11-14>
Der Hessische Wirtschaftsminister will ohne öffentliches Planverfahren eine weitere riesige Flugzeugwerft am Flughafen genehmigen.   Mehr»
A380-Werft-Planungen
1. Ausbauabschnitt per Ausbau durch die Hintertür: Weitreichende Konsequenzen ergäben sich aus einem Flughafenausbau für das A380-Riesenflugzeug ?
Von: @PFV <2002-08-21>
   Mehr»
Flughafenausbau vor dem Kollaps
Pressemitteilung vom 03.04.2004
Von: @Flörsheim, Hattersheim, Hochheim, Mainz <2004-04-03>
   Mehr»
Flughafenausbau verzögert sich um mindestens 3 Jahre
Wirtschaftsministerium gibt seinen Zeitplan zum Ausbauverfahren bekannt
Von: @cf <2004-05-28>
Der Ausbau des Frankfurter Flughafens wird sich um mindestens 3 Jahre verzögern. Der hessische Wirtschaftsminister Alois Rhiel stellte einen neuen Zeitplan für das Genehmigungsverfahren vor. Danach ist mit einem Planfeststellungsbeschluss erst im Jahr 2007 zu rechnen.   Mehr»
EU soll Verfahren wegen Flughafenausbau einstellen
Schreiben der Bundesregierung an die EU-Kommission
Von: @(Bundesregierung) <2004-07-04>
   Mehr»
Fraport ändert Pläne für A380-Werft: kein Parkhaus, etwas weniger Waldverbrauch
Neuer Planfeststellungsantrag beim Ministerium eingereicht
Von: @cf <2004-08-20>
Fraport hat überraschend die Planungen für die A380-Werft geändert. So soll auf das Parkhaus verzichtet werden und das Tor 31 direkt an der Halle entstehen. Dadurch müssten nur noch 13,5 statt 17 Hektar Bannwald gerodet werden.   Mehr»
GRÜNE: Geänderte Planung für A380 offenlegen / Schwarzbau Nordbahn
Pressemitteilung vom 19.07.2004
Von: @BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag <2004-07-19>
   Mehr»
VGH Kassel: Klage des BUND gegen CCT-Werft abgewiesen
Pressemitteilung Nr. 15/2004 vom 01.06.2004
Von: @Hessicher Verwaltungsgerichtshof (VGH Kassel) <2004-06-01>
   Mehr»
71 Fragen der FDP-Fraktion zum Flughafenausbau
Aus Pressemitteilung der FDP vom 23.06.2004
Von: @FDP <2004-06-26>
   Mehr»
Viele Stolpersteine auf dem Weg zum Flughafenausbau
Die Liste der Probleme, die dem Ausbau im Wege stehen könnten, wird immer länger
Von: @cf <2004-08-19>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.