ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
BBI: Verlärmung der Region – kein Grund zum Feiern
Pressemitteilung vom 19.06.2011
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2011-06-19>
Keinen Grund zum Feiern sieht das Bündnis der Bürgerinitiativen "Kein Flughafenausbau – Nachtflugverbot von 22 – 6 Uhr", weil mit diesem Bauwerk die vollständige Verlärmung unserer Region eingeleitet wird.

Happy Landings oder Kollaps für das Rhein-Main-Gebiet ?

Keinen Grund zum Feiern sieht das Bündnis der Bürgerinitiativen "Kein Flughafenausbau – Nachtflugverbot von 22 – 6 Uhr", weil mit diesem Bauwerk die vollständige Verlärmung unserer Region eingeleitet wird.

Wer den Beton feiert, stellt sich an die Seite derer, die uns um das gegebene Versprechen: „kein Ausbau ohne Nachtflugverbot schamlos betrogen haben. Wer mitfeiert, ist entweder gedankenlos, neugierig oder noch nicht betroffen. Jeder kann aber plötzlich Betroffener werden, weil die Deutsche Flugsicherung Fluglärm nicht vermindern hilft, wie es ihr gesetzlicher Auftrag ist, sondern im Dienst der Fluglinien- und Flughafenbetreiber Fluglärm vermehrt und absolutistisch verteilt.

Grenzenlos mobil sein, einkaufen können und zu arbeiten sind keine Werte, die mit zunehmender Krankheit, Leid und frühem Tod von Menschen bezahlt werden dürfen. Die Gedanken- und Rücksichtslosigkeit sowie die Ansprüche der globalen Gesellschaft fordern einen zu hohen Preis. Toten Beton, anstelle von zuvor lebendiger Natur zu feiern, ist Ausdruck menschen- und lebensfeindlicher Denkweisen. Die gigantische Vermehrung von Lärm und Dreck als Fortschritt zu verkaufen, ist bei Betrachtung der Relation von Gewinnern und Geschädigten nicht zu rechtfertigen.

Mitten in einem dicht besiedelten Ballungsraum einen Flughafen zum Passagier- und Frachtdrehkreuz globaler Bedeutung auszubauen, ist ein Anachronismus ohnegleichen; bei anderen Flughäfen mit ähnlicher Belastungssituation denkt man nicht an Ausbau, sondern an Verlegung. "Eine Region wird als Abfalleimer der Tourismus- und Logistikbranche missbraucht und dadurch ihrer Zukunftsfähigkeit beraubt", meinen die Sprecher des Bündnisses.

"Wir erinnern daran, dass die Baugenehmigung noch immer nicht rechtskräftig ist. Angesichts der geschaffenen Fakten urteilt kein Gericht mehr unbefangen. Das von Fraport beantragte eingeschränkte Nachtflugverbot wird vom Minister kassiert. Anders als hinsichtlich des Landebahnbaus gibt es keinen Sofortvollzug des Urteils des VGH Kassel, das die Zahl der Nachtflüge eingeschränkt hat und somit eine beträchtliche Zahl von Nachtflügen untersagt hat. Und anders als im Gesetz vorgesehen, wurde bis zum heutigen Tag kein Lärmschutzbereich festgesetzt, selbst extrem Betroffene werden voraussichtlich ab Oktober ungeschützt einer absolut unzumutbaren Belastung ausgesetzt werden".

Die Feier mit dem "äätsch" Effekt.

"Wir fragen nicht, wir handeln"! So könnte die Aussage derer lauten, die vom Ministerpräsidenten über die Richter, bis hin zur veröffentlichten Meinung, alle auf ihrer Seite haben. „Wer Größenwahn zum Dogma erhebt, hat nichts gelernt. Nicht die besseren Argumente und die Moral haben sich durchgesetzt, sondern undemokratische Einflussnahme und undurchsichtige Beziehungsgeflechte“, so die Meinung der Sprecher.

Willfährigkeit ist keine Leistung - Widerstand schon

Fachplanungsrecht wurde über Grundrechte gestellt, demokratische Gewaltenteilung und Rechtsstaat wurden in Zweifel gezogen, der Schaden an der Glaubwürdigkeit ist enorm.

Wofür das alles?

Erzielte Vorteile haben in der globalisierten Wirtschaft eine extrem kurze Halbwertzeit. Die zu erbringenden Opfer werden immer größer und unerträglicher. Nachhaltig ist nur der angerichtete Schaden, Rentner-Aktionäre, die sich auf der Hauptversammlung mehr für das Buffet, als für den Bericht des Vorstandes interessieren, stört das nicht, solange die Dividende fließt.

Das Bündnis der Bürgerinitiativen hält es für geschmacklos, so den Sieg von politischer Frechheit und Lüge über Wahrheit, Vernunft und Bürgerrecht zu feiern.

Mehr:

Themen hierzuAssciated topics:

BBI

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
BBI: Weniger Flug­bewegungen als 2005 belegen die Entbehr­lichkeit der Nordwestbahn
Pressemitteilung vom 04.01.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-01-04>
Die Zahl der Flug­bewegungen am Frank­furter Flughafen fällt und liegt mit 482000 unter dem Niveau von 2005 - die Nordwestbahn wird nicht gebraucht, meint das BBI.   Mehr»
BBI - Politikbrief zur hessischen Landtagswahl 2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-08-14>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen hat einen "Politikbrief zur hessischen Landtagswahl" für Entscheider in Politik, Medien und Wirtschaft mit Informationen zum Flughafenausbau erstellt.    Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Aufruf zur 150sten Montags­demonstration im Terminal
"… und kein bisschen leise!"
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2015-09-17>
Am 28. September 2015 findet um 18:00 Uhr die 150ste Montags­demonstration statt. Seit dem 14. November 2011 protestieren jeden Montag hunderte Betroffene im Terminal gegen den raum­unverträg­lichen Flughafen­ausbau.   Mehr»
250. Montagsdemo des BBI im Flughafen-Terminal
Von: @cf <2018-06-01>
Am 11. Juni 2018 findet die 250. Montagsdemo des BBI am Frankfurter Flughafen statt.   Mehr»
Die Gegenwehr
Wie wehren sich (potentiell) Betroffene gegen die Nachteile eines Ausbaus des Frankfurter Flughafens ?
Von: @PFV <2002-08-01>
   Mehr»
Über 16.000 Einwendungen gegen geplante A380-Halle:
Deutliches Zeichen der Region
Pressemitteilung vom 05. August 2003
Von: @Kreis Groß-Gerau <2003-08-05>
   Mehr»
Kundgebung zum Auftakt des Erörterungstermins
Bericht und Bilder
Von: @cf <2005-09-13>
Etwa 1000 Menschen nahmen zum Auftakt des Erörterungstermins zum Flughafenausbau an einer Kundgebung vor der Stadthalle Offenbach teil. Mit Transparenten und Plakaten protestierten sie gegen den Flughafenausbau und die parallel stattfindende Rodung des Bannwaldes für die A380-Halle.   Mehr»
Wie erteile ich eine Vollmacht zum Erörterungstermin?
Und wem gebe ich sie am besten?
Von: @cf <2005-09-10>
   Mehr»
ZRM unterstützt Bürgerinitiativen: "Die Region darf nicht unter den Hammer kommen!"
Aufruf zur Demonstration gegen Flughafenausbau am 1. Dezember in Wiesbaden
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2007-11-16>
Die Initiative "Zukunft Rhein-Main" ruft zur Teilnahme an der Demonstration gegen den geplanten Flughafenausbau am 1. Dezember in Wiesbaden auf: "Wir wollen offensiv für unsere Position werben und gleichzeitig deutlich machen, dass wir alle juristischen Mittel gegen den Ausbau nutzen werden".   Mehr»
Hessische Landes-SPD besteht nicht mehr auf Nachtflugverbot
Planfeststellungsbeschluss soll nicht mehr angegriffen werden
Von: @cf <2008-06-05>
Die SPD im hessischen Landtag will den Planfeststellungsbeschluss zum Flughafenausbau akzeptieren wie er ist - auch ohne das versprochene Nachtflugverbot   Mehr»
Nach dem Tag X: Demonstration am Flughafen
Ausbaugegner wollen weiter kämpfen
Von: @cf <2009-01-17>
Mehrere Hundert Menschen demonstrierten heute am Frankfurter Flughafen gegen den Flughafenausbau und die drohende Waldrodung.    Mehr»
Bundesweite Demos gegen Fluglärm sehr erfolgreich
Von: @cf <2012-03-25>
An allen Standorten deutscher Großflughäfen fanden am 24. März Demos gegen Fluglärm und für ein Nachtflugverbot statt. In Frankfurt demonstrierten 10000 Menschen.   Mehr»
BBI: Sleep-In im Flughafen
Pressemitteilung vom 27.06.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2012-06-27>
In der Nacht von Freitag auf Samstag soll mit einem Sleep-In im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens für fluglärmfreie Nächte demonstriert werden.   Mehr»
BBI: Mismanagement von Fraport und LH bei Nachtflügen
2 Pressemitteilungen vom 03./04.07.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-07-03>
Fast täglich gibt es trotz Nachtflug­verbot Flüge in der Kernnacht. Die Bürgerinitiativen werfen Fraport und LH Missmanagement vor.    Mehr»
BBI: Großzügige Ausnahmegenehmigungen
Pressemitteilung vom 09.07.2012
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-07-09>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert, dass das Wirtschafts­ministerium Ausnahme­geneh­migungen vom Nacht­flug­verbot überaus groß­zügig erteilt.   Mehr»
"Brücken­tag" in Rhein-Main
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2012-11-06>
Zum Inter­natio­na­len Pro­test­tag ge­gen Flug­lärm am Samstag, 24.11.2012, findet im Rhein-Main-Ge­biet eine Ak­tion "Brücken­tag" mit dem Mot­to "Nacht­flug­ver­bot von 22-6 Uhr und Stopp Flug­hafen­aus­bau" statt.   Mehr»
BBI: "Wir wollen Taten sehen!"
Pressemitteilung vom 14.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-14>
Das Bündnis der Bürger­initiativen das begrüßt das Engagement des Frankfurter Ober­bürger­meisters Feldmann gegen den Fluglärm.   Mehr»
BBI: "Fraport türkt Arbeitsplatzzahlen"
Pressemitteilung vom 14.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-14>
Die optimistischen Prognosen der Fraport zu neuen Arbeitsplätzen durch den Ausbau werden weit verfehlt, stellt das Bündnis der Bürger­initiativen fest.   Mehr»
BBI: Lufthansa führt klammheimlich lauteres Abflugverfahren ein
Pressemitteilung vom 08.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-08>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen sieht im weiteren Umfeld des Flughafens großes Potential für Lärmminderung, das genutzt werden sollte.   Mehr»
BBI begrüßt Vorschläge für besseren Lärmschutz bei der Flugführung
Pressemitteilung vom 07.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-07>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen sieht im weiteren Umfeld des Flughafens großes Potential für Lärmminderung, das genutzt werden sollte.   Mehr»
Info-Material
zu den Ausbauplänen des Frankfurter Flughafens
Von: @PFV <2002-01-01>
   Mehr»
BBI: Sinnloses Waldopfer
Pressemitteilung vom 08.09.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2005-09-08>
   Mehr»
BBI: "Job-Motor! Auszeichnung" ist ein Propagandamanöver
Pressemitteilung vom 09.11.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2005-11-09>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen bezeichnet die "Job-Motor"-Auszeichnung der Fraport AG als Propagandamanöver.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.