Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Gründe für die Einwendung
Von: @EXTRABLATT <2007-03-05>

Sie wollen eine Einwendung gegen den Flughafenausbau schreiben, weil Sie durch die Änderung der Planunterlagen betroffen sind, wissen aber nicht genau, wie der Einspruch aussehen soll? Das Extrablatt nennt Ihnen fünf gute Gründe für Ihr persönliches Einwendungsschreiben. Bereits erhobene Einwendungen gelten fort. Außerdem können Sie sich auf Einwendungen der Kommunen stützen. Muster für ihren Einspruch finden Sie darüber hinaus im Internet unter www.zukunft-rhein-main.de.

1) Steigerung der Flugbewegungen
Die geplante Steigerung von 657.000 auf 701.000 Flugbewegungen hat spürbare Auswirkungen auf Umwelt und Lärmentwicklung. Die zu erwartenden höheren Belastungen sind ein wichtiges Argument.

2) Gesundheitsbeeinträchtigungen
Ihre Einwände gegen den Ausbau können Sie mit erheblichen Fluglärmbelästigungen an Ihrem Wohnort begründen. Die Lärmzunahme lässt Gesundheitsbeeinträchtigungen erwarten, von 22 bis 6 Uhr bedarf es absoluter Nachtruhe. Sie können fordern, dass neueste Erkenntnisse der Lärmwirkungsforschung herangezogen werden.

3) Immobilien
Durch mehr Flugbewegungen sind bei Häusern Wertminderungen zu erwarten. Das stellt eine Grundrechtsverletzung dar.

4) Natur
Die Zerstörung von 273 Hektar Kelsterbacher Wald kann ausdrücklich gerügt werden. Wertvolle FFH-Gebiete werden zerstört, was gegen europäisches Naturschutzrecht verstößt.

5) Risiken
Nicht beseitigt sind enorme Risiken. Hierzu zählen der Vogelschlag und die Tanklager in der Nachbarschaft des Flughafens.

Themen hierzuAssciated topics:

Anzahl der Flugbewegungen (bei FRA) Gesundheits-Gefahren Wertverluste durch Flugverkehr (Immobilien) Gefahren durch Flughafenausbau FRA Vogelschlag-Gefahr Tanklager Raunheim EXTRABLATT Lärmbelastung Natur- u. Umweltschutz

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Immer mehr Nachtflüge am Frankfurter Flughafen !
Statistik: Entwicklung der nächtlichen Flugbewegungen von 1986 bis 2005
Von: @cf <2006-07-18>
Die Zahl der nächtlichen Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen steigt unaufhaltsam, trotz Lärmkontingent und dem von der Landesregierung mit der geplanten Flughafenerweiterung versprochenen Nachtflugverbot. Die Statistik zeigt die Entwicklung der Zahl der Nachtflüge von 1986 bis heute    Mehr»
Pressemitteilung des RMI
Zur Stellungnahme der Bundesregierung zum Lärmschutz
<2019-01-16>
In einer Studie wurde untersucht, in welchem Maß sich die Zahl der Flugbewegungen in Europa bei unveränderter Transportleistung reduzieren lässt. Es wird aufgezeigt, dass die erreichbaren Einsparungen außerordentlich hoch sind.   Mehr»
ZRM: "Durchsichtige Taktierei" der Fraport
Pressemitteilung vom 09.04.2003
Von: @Zukunft Rhein-Main <2003-04-09>
   Mehr»
Deutscher Fluglärmdienst (DFLD)
Will Ihnen möglichst viele Daten und Fakten zum Thema Fluglärm zur Verfügung stellen.
Von: @VBe <2002-08-21>
   Mehr»
Kreisbeigeordneter Astheimer appelliert an Luftverkehrsbranche:
"Flugbewegungen optimieren"
Pressemitteilung des Kreis Groß-Gerau
Von: @Kreisausschuss Gross-Gerau <2019-03-14>
In einer an der TU Chemnnitz durchgeführten Studie wird aufgezeigt, wie die Anzahl von Flugbewegungen erheblich verringert werden könnte. Damit ließen sich Fluglärm und Schadstoffausstoß vermindern.    Mehr»
Nach dem Aus für den A380:
Forderungen von Flughafenanwohnern an die Politik und die Luftverkehrswirtschaft
Presseerklärung
Von: @Dietrich Elsner, Alexander Nollau, Friedrich Thießen <2019-03-21>
Das vorläufige Aus für den A380 hat die Gemüter bewegt. Es handelt sich um eine Zäsur, die es erfordert, wieder einmal grundlegend über die anzustrebenden Strukturen im Luftverkehr nachzudenken.   Mehr»
Südumfliegung laut Gericht alternativlos
Von: @ZRM Info <2019-05-30>
Fraglich ist jedoch, ob und wie die Flughafenbetreiberin ihr Zielvorhaben von 126 Flugbewegungen pro Stunde abwickeln will. Mit der aktuellen Flugroute wird das von Fraport gesetzte Jahresziel von 701 000 Flugbewegungen jedenfalls nicht erreichbar sein.   Mehr»
Fehler in der Planung
Von: @ZRM Info <2019-10-16>
Immer deutlicher zeigt sich, dass die derzeit geflogenen Routen am Frankfurter Flughafen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen könnten ...    Mehr»
PFV Landebahn - Auslegung der Unterlagen im Januar 2005?
Fraport-Vertreter nennt konkrete Termine
Von: @PFV <2004-09-03>
   Mehr»
Siehr sieht neue Verzögerungen beim Flughafenausbau:
Schallende Ohrfeige für Fraport (PM vom 08.11.2006)
Von: @Kreis Gross-Gerau <2006-11-08>
Auf ganzer Linie bestätigt sieht sich Landrat Enno Siehr, Sprecher der Aktion Zukunft Rhein Main, durch die jüngste Ankündigung des Hessischen Wirtschaftsministers, die Unterlagen zum geplanten Flughafenausbau in überarbeiteter Form neu auszulegen und in 63 Kommunen eine neue Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen...   Mehr»
BBI: Serie von Wortbrüchen beispiellos
Pressemitteilung vom 27.06.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-06-27>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert den Antrag der DFS auf Verlagerung von Abflügen von der Süd­umfliegung auf die Nordwest­abflug­strecke in den Abend­randstunden scharf.   Mehr»
BBI-aktuell
Nr. 03 - 24. April 2020
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2020-04-24>
Der unverdrossene Bau des Terminal 3 löst Kopfschütteln aus. Auch nach einer Eindämmung der Pandemie rechnet kein vernünftig denkender Mensch mit einer Rückkehr zu den Verhältnissen wie zuvor ...   Mehr»
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen:
Fraport und der Luftverkehrswirtschaft Grenzen setzen!
Hauptversammlung der Fraport AG am 26. Mai 2020
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2020-05-26>
   Mehr»
Kreis GG: Regionalfonds unzureichendes Trostpflaster
Pressemitteilung vom 30.08.2012
Von: @Kreis Gross-Gerau <2012-08-30>
Walter Astheimer , Erster Kreis­beigeordneter im Kreis Groß-Gerau, übt scharfe Kritik am Regional­fonds: "Die finanzielle Ausstattung ist völlig unzureichend!"   Mehr»
BBI-aktuell
Nr. 05 - 14. Mai 2020
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2020-05-14>
Mit Michael Boddenberg zieht ein Fraport-Hardliner in den Aufsichtsrat ein. Mir ist noch gut die Diskussionsrunde im Mainzer Schloss in Erinnerung. Auf der Bühne hat er den Ausbau unbeeindruckt verteidigt ...   Mehr»
Südumfliegung: Landrat nimmt zu VGH-Urteil Stellung:
Alternativlos laut
Pressemitteilung des Kreis Groß-Gerau
Von: @Kreisausschuss Gross-Gerau <2019-02-19>
„Wie man es auch dreht und wendet, es gibt offensichtlich keine Alternativen, den Lärm wirksam zu reduzieren – außer durch die Verringerung der Flugbewegungen.“ Dieses Fazit zieht Landrat Thomas Will   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Schwere Fehlentscheidungen des grünen Ministers zur Zukunft des Flughafens
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2020-10-01>
Al Wazirs Hessenplan gibt zu Umwelt, Klima und Zukunftsfähigkeit des Flughafens völlig falsche Antworten.   Mehr»
WHO: Jeder fünfte Europäer durch nächtlichen Lärm gefährdet
WHO führt Leitlinien zum Schutz der Bevölkerung ein
Von: @Weltgesundheitsorganisation, Regionalbüro Europa <2009-10-12>
Jeder fünfte Europäer ist nachts regelmäßig einem Geräuschpegel ausgesetzt, der erhebliche gesundheitliche Auswirkungen haben könnte. Das WHO-Regionalbüro für Europa veröffentlicht Leitlinien für die nächtliche Lärmbelastung in der EU    Mehr»
   Mehr»
Vortrag: Fluglärm, ein neuer wichtiger Herzkreislauf - Risikofaktor
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2017-08-08>
Prof. Münzel wird am 5. September 2017 in Neu-Isenburg bei einer Gemeinschaftsv­eranstaltung der Initiative Zukunft Rhein-Main und der Stadt Neu-Isenburg einen Vortrag halten.   Mehr»
Corona-Pause bietet Chance, Strukturen zu verändern
Pressemitteilung vom 20.03.2020
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2020-04-20>
Die Initiative „Zukunft Rhein-Main“ (ZRM) sieht in der weitgehenden Zwangspause des Flugverkehrs durch die Corona-Pandemie die Gelegenheit, grundlegend über Strukturänderungen in der Luftverkehrswirtschaft nachzudenken.   Mehr»
Ohne Einspruch kein Anspruch !
Hilfestellung bei Bedenken bietet die Initiative Zukunft Rhein-Main: Das Ausfüllen des angehängten Fragebogens führt zum Einwand ohne großen Aufwand
Von: @EXTRABLATT <2002-09-18>
   Mehr»
BVerwG: Stadt muss Bürger vor gesundheitsschädlichem Feinstaub schützen
Pressemitteilung 61/2007 vom 27. September 2007
Von: @Bundesverwaltungsgericht <2007-09-27>
Die Stadt München muss Maßnahmen zur Verringerung gesundheitsschädlicher Feinstaubpartikel-Immissionen ergreifen, auch wenn die Landesregierung noch keinen Aktionsplan aufgestellt hat   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.