ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Kreis GG: "Probleme können Chance bieten"
Pressemitteilung vom 06.09.2018
Von: @Kreis Gross-Gerau <2018-09-06>
­Der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will unterstützt die Forderung von Lufthansa-Chef Spohr nach einer Wachstumsgrenze an Flughäfen. Spohr hatte eine solche Grenze wegen aktueller Probleme durch Kapazitäts­engpässe gefordert.

KREIS GROSS-GERAU – Auch wenn das aus ungewohnter Richtung kommt: Der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will – der die Entwicklung am Frankfurter Flughafen stets kritisch begleitet und sich unermüdlich für eine Verringerung der vom Flughafen ausgehenden Lärmbelastung für die Kreisbevölkerung einsetzt – springt dem Lufthansa-Chef Carsten Spohr mit der Forderung nach einer Wachstumsgrenze zur Seite. Spohr hatte sich vor wenigen Tagen öffentlich zu den Problemen der Luftfahrt-Branche geäußert. Er sprach vom „gemeinsamen Problem Wachstum“, für das es eine gemeinsame Antwort geben müsse.

Ein Lösungsansatz dabei: mehr Personal für die Flugsicherung. Allerdings scheint schnelle Abhilfe nicht möglich, denn der Fluglotsen-Markt ist leergefegt, und bis ein neuer Lotse ausgebildet und einsatzfähig ist, dauert es drei bis fünf Jahre. Diese Zeit sollte in den Augen von Landrat Will allerdings auch dafür genutzt werden, vorausschauend zu planen: damit die künftigen zusätzlichen Kapazitäten bei der DFS „nicht nur für die Abwicklung von immer mehr Verkehr eingesetzt werden. Sie sollten auch helfen Verfahren einzuführen, die den Lärmschutz der Bevölkerung im Flughafen-Umland verbessern würden, die aber aktuell aus Kapazitäts- und Personalgründen nicht sicher umgesetzt werden können“.

Nicht nur aus diesem Grund ist es wichtig, die Flugsicherung auszubauen, betont Thomas Will. Träten auch künftig die durch Kapazitätsengpässe entstehenden Abweichungen von den Flugplänen auf, hätte dies fatale Folgen für die Flughafenanrainer: „Jede Abweichung vom optimalen Ablauf führt zu Umwegen, zeitintensiven Warteschleifen der Flugzeuge, die dann auch mehr Lärm produzieren, verspäteten Flügen, die das Nachtflugverbot brechen, und zu mehr verbranntem Kerosin.“

Der Groß-Gerauer Landrat schließt sich daher nicht nur der oben erwähnten Sicht Carsten Spohrs an, sondern auch der Vereinigung ausländischer Fluggesellschaften Barig, die Anfang September einen Expansionsstopp an manchen deutschen Airports forderte. „An erster Stelle muss der Schutz der Menschen vor Lärm- und Schadstoffemissionen stehen“, betont Thomas Will.

(Pressemitteilung Nr. 366/2018 der Kreisverwaltung Groß-Gerau vom 06. 09. 2018)

Themen hierzuAssciated topics:

Deutsche Lufthansa AG Lärmminderung Kreis GG PMs BOARD OF AIRLINE REPRESENTATIVES IN GERMANY Deutsche Flugsicherung (DFS) Nachtflugverbot Schadstoffemission Flughafen Frankfurt

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
A380-Wartungshalle
Was soll für die Wartung des A380-Riesenflieger am Frankfurter Flughafen gebaut (und abgeholzt) werden ?
Von: @PFV <2004-12-20>
   Mehr»
Termindruck bei A380-Halle nur ein Trick?
Lufthansa hat plötzlich viel Zeit - noch kein Bauantrag gestellt
Von: @cf <2005-05-18>
   Mehr»
Grundstein für A380-Wartungshalle gelegt
Bürgerinitiaven protestieren gegen den Standort im Bannwald
Von: @cf <2006-09-22>
Am 21. September 2006 wurde bei einem Festakt der Grundstein für die A380-Halle gelegt. Während Minister Rhiel von einer Erfolgsstory sprach, protestierten Bürgerinitiativen die unnötige Rodung des Bannwaldes für die Halle   Mehr»
BUND fragt: Zieht sich Lufthansa-Wartung aus Frankfurt zurück?
Pressemitteilung vom 05.12.2006
Von: @BUND Hessen <2006-12-05>
Die Lufthansa will ab 2008 die Langstreckenflotte (A330 und A340) in Malta warten. Ist damit das bisherige Wartungskonzept hinfällig?   Mehr»
BBI: Lufthansa droht und verdreht
Pressemitteilung vom 21.03.2007
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2007-03-21>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen kritisiert die Versuche der Lufthansa, durch Drohungen mit Arbeitsplatzverlusten das Nachtflugverbot zu kippen   Mehr»
Lufthansa sorgt für ungedeckten Wechsel bei einem Flughafenausbau
Auch ein "Mini-Nachtflugverbot" soll nach (!) erfolgtem Ausbau juristisch gekippt werden !
>> Erstmals erkennt LH aktuelle Gesundheitsgefahren durch (ihren) Luftverkehr an !
Von: @(Bündnis der Bürgerinitiativen) <2002-08-23>
   Mehr»
Öffentliche Petition: "Flugsicherung" beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
Machen Sie mit!
Bis zum 12. April 2006 können Sie diese offizielle Petition gegen ein unsägliches Vorhaben noch mitzeichnen.
Von: @VB <2006-04-06>
EILIG und WICHTIG: Hier wird IHRE Mitwirkung benötigt!
Bis zum 12. April 2006 können Sie diese offizielle Petition gegen ein unsägliches Vorhaben noch unterstützen.
   Mehr»
ZRM: Offenbarungseid der Luftverkehrswirtschaft
Pressemitteilung vom 03.08.2007
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2007-08-03>
Die "Initiative Zukunft Rhein-Main" kritisiert die Lufthansa-Forderung, die Kommunen sollten Schallschutzmaßnahmen für den geplanten Flughafenausbau finanzieren   Mehr»
BUND: Biosprit macht Fliegen nicht umweltfreundlich
Pressemitteilung vom 15.07.2011
Von: @BUND Hessen <2011-07-15>
Der BUND hält den von Lufthansa angekündigten Einsatz von Agrosprit im Luftverkehr zur CO2-Minderung für eine ökologische Mogelpackung   Mehr»
BBI: "Drohungen der Condor nicht ernstzunehmen "
Pressemitteilung vom 19.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-19>
Das Bündnis der Bürger­initiativen hält die Drohung von Condor, eventuell den Standort Frankfurt wegen des Nachtflug­verbots aufzu­geben, nicht für glaub­würdig.    Mehr»
BBI: "Ignoranz der Lufthansa ist schamlos"
Pressemitteilung vom 30.04.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-04-30>
Das Bündnis der Bürger­initiativen ist empört über die Ankündigung der Lufthansa, in Zukunft die Flugzeuge flacher starten zu lassen.   Mehr»
BBI: Mal wieder ein Vorstoß gegen die Nachtruhe der Flughafenanrainer
Pressemitteilung vom 02.07.2014
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2014-07-02>
Fluggesell­schaften beklagen zu starre Regelungen beim Nachtflug­verbot. Das Bündnis der Bürger­initiativen hält eine Flexibilisierung der Ausnahme­genehmigungen für nicht akzeptabel.   Mehr»
Lufthansa führt "Flachstartverfahren" ein
Von: @cf <2014-09-12>
Nach Abschluss eines einjährigen Testbetriebs führt Lufthansa das "Flachstart­verfahren" deutschland­weit ein. Fluglärm­gegner haben nach wie vor Bedenken und fürchten mehr Lärm   Mehr»
HMWEVL: Bündnispapier für Lärmpausen unterzeichnet
Pressemitteilung des HMWEVL vom 04.02.2015
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung <2015-02-04>
Am Frankfurter Flughafen wird es ab dem 23. April siebenstündige Lärmpausen geben. Wirtschaftsminister Al-Wazir, Fraport, DFS und Vertreter der Luftverkehrs­wirtschaft unterzeichneten heute ein entsprechendes Bündnis­papier.   Mehr»
Kreis GG: "Affront gegen Flughafenanlieger"
Pressemitteilung vom 14.06.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-06-14>
Landrat Will (Kreis Groß-Gerau) ärgert sich über die Verlegung eines Teil der Lufthansa A380-Flotte von Frankfurt nach München: "Die Planungen von Fraport gehen alle nicht auf".   Mehr»
Pressemitteilung des RMI
Zur Stellungnahme der Bundesregierung zum Lärmschutz
<2019-01-16>
In einer Studie wurde untersucht, in welchem Maß sich die Zahl der Flugbewegungen in Europa bei unveränderter Transportleistung reduzieren lässt. Es wird aufgezeigt, dass die erreichbaren Einsparungen außerordentlich hoch sind.   Mehr»
Von der Idee zum Beton
Das Raumordnungsverfahren (ROV): Eine kleine Einführung in die Welt der Genehmigungsverfahren
Von: @EXTRABLATT <2001-10-02>
   Mehr»
BBI: Lufthansa führt klammheimlich lauteres Abflugverfahren ein
Pressemitteilung vom 08.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-08>
Das Bündnis der Bürgerinitiativen sieht im weiteren Umfeld des Flughafens großes Potential für Lärmminderung, das genutzt werden sollte.   Mehr»
ZRM: Lärmminderungskonzept stellt Mindestforderungen dar!
Pressemitteilung vom 23.04.2013
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2013-04-25>
Die Initiative Zukunft Rhein-Main hat ein eigenes Lärm­schutz­konzept mit ihren Mindest­anforderungen gegen die Fluglärm­belastung vorgestellt und fordert die verant­wortlichen Stellen zur Umsetzung auf.    Mehr»
Kreis GG: "Es muss leiser werden"
Pressemitteilung vom 09.11.2017
Von: @Kreis Gross-Gerau <2017-11-09>
Landrat Will (Kreise Groß-Gerau) und Kreisbeigeordneter Astheimer sind mit der Lärmobergrenze am Frankfurter Flughafen nicht zufrieden. Sie wollen, dass es in der Region wirklich leiser wird.   Mehr»
KAG zum Lärmaktionsplan: Öffentlichkeit nicht beteiligt
Pressemitteilung vom 01.11.2012
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2012-11-01>
KAG-Sprecher Astheimer kritisiert, dass der Lärm­aktionsplan Flughafen weit hinter den vom Gesetz­geber einge­räumten Möglich­keiten zurückbleibt.   Mehr»
Betriebsgenehmigung nach § 6 LuftVG für den Flughafen Frankfurt Main;
Stellungnahme zur Entscheidung vom 24.09.2001
Pressemitteilung vom 22.10.2001
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen Frankfurt/Main <2001-10-22>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.