ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Oberbürgermeister Michael Ebling kritisiert Vorgehen der DFS
Ebling: "Luftraumgespräche sind eine Farce"
Pressemitteilung vom 10.10.2019
Von: @Stadtverwaltung Mainz <2019-10-10>
Oberbürgermeister Michael Ebling und Dezernentin Katrin Eder fordern Messungen zu Ultrafeinstaub in der Region und Abkehr von der Steuerbegünstigung auf Kerosin.

Aktuell plant die Deutsche Flugsicherung (DFS) offenkundig die Neuausrichtung des Raumes für die Gegenanflüge auf den Flughafen Frankfurt – und führt derzeit entsprechende Gespräche. Bekannt ist, dass seit geraumer Zeit erwogen wird, eine spürbare Absenkung der Höhen beim Anflug im Bereich Bingen/Rheinhessen und dem westlichen Rhein-Main-Gebiet vor der Landung am Flughafen Frankfurt Rhein-Main umzusetzen. Die Reduzierung der Höhen soll um rund 1000 Fuß auf dann nur noch 5000 Fuß (früher 6000) bzw. 4000 Fuß (zuvor 5000) an den beiden Eindrehpunkten des parallelen Gegenanflugs erfolgen. Noch im Jahr 2012 hatte die Allianz für den Lärmschutz die Anhebung dieser Flughöhe beschlossen und umgesetzt. OB Michael Ebling: „Dies wird nun offenkundig wieder revidiert – auf dem Rücken der Bürgerinnen und Bürger.“

Unbesehen der möglichen Zielsetzungen, welche die DFS hiermit verfolgt, stellen sich Fragen: Will die DFS mit weniger Fluglotsen bei geringerem Personaleinsatz eine bessere Abwicklung in geringerer Höhe erreichen? Stehen neben Sicherheitsfragen wie der Debatte um größere Sicherheitsabstände auch Kapazitätserhöhungen für mehr Flugbewegungen in Frankfurt auf dem Wunschzettel des Airport-Betreibers Fraport? Ebling: „Vor allem aber drängt sich die Frage auf, ob bei einem solch massiven Eingriff die betroffenen Kommunen in diesem Geflecht in irgendeiner Form ernsthaft gehört werden?“

Oberbürgermeister Michael Ebling: „Alle Kommunen binden seit vielen Jahren die Bürgerinnen und Bürger zu jeglichen Themen zu Recht in hohem Grade ein - warum gelten diese Prinzipien nicht ansatzweise im Luftraum? Wieso kann mit der inflationär verwendeten Begrifflichkeit ,Sicherheit‘ jegliches Recht der Bürgerschaft auf Lärmschutz sofort ausgehebelt werden?“

Eines ist wohl unstrittig: Wenn Flugzeuge in großer Anzahl stolze 1000 Fuß tiefer anfliegen, wird die Lärmbelastung um ein Vielfaches ansteigen. Die Rechte der massiv belasteten rheinhessischen Kommunen – und jenseits des Rheins sieht es wenig besser aus – werden einmal mehr ignoriert. Das alles kann in einem Geflecht, das auf gegenseitiger Rücksichtnahme basieren sollte, auf Dauer nicht mehr harmonisch funktionieren. Es existiert bei solch eingreifenden Entscheidungsprozessen eine Schräglage im Beteiligungsgeflecht, die auf lange Sicht zu Rissen im Gesamtgefüge führen wird. Das hat noch keiner Gesellschaft gut getan. Das ist eine Farce.“

Themen hierzuAssciated topics:

Deutsche Flugsicherung (DFS) Fluglärm Flugverfahren Anflugroute(n) Mainz Flugroutenänderungen air traffic security Pressemitteilungen der Stadt Mainz

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
CDA-Anflugverfahren in der Nacht startet Mitte April
Tabum-Route wird nur geringfügig verändert
Von: @cf <2005-04-14>
Nach Mitteilung der DFS soll ab Mitte April beim Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen nachts von 23 - 5 Uhr das CDA-Verfahren (Kontinuierlicher Sinkflug) eingesetzt werden. Davon erhofft man sich eine Reduzierung des Fluglärms im Bereich von etwa 20 bis 40 km Entfernung vom Flughafen. Außerdem wird die TABUM-Flugroute geringfügig in Richtung Westen verschoben.    Mehr»
Deutsche Flugsicherung (DFS) wird privatisiert
Bundestag hat entsprechendes Gesetz beschlossen
Von: @cf <2006-04-08>
Die Deutsche Flugsicherung wird privatisiert. Der Bundestag hat am 7. April das entsprechende Gesetz mit großer Mehrheit beschlossen. Lufthansa, Fraport und TUI haben schon Interesse am Kauf angemeldet   Mehr»
GDF: Neues Flugsicherungsgesetz verabschiedet - und die Sicherheit verabschiedet sich mit
Pressemitteilung vom 07.04.2006
Von: @Gewerkschaft der Flugsicherung (GDF) <2006-04-07>
   Mehr»
Bundespräsident Horst Köhler fertigt Gesetz zur Neuregelung der Flugsicherung nicht aus
Pressemitteilung vom 24.10.2006
Von: @Bundespräsidialamt <2006-10-24>
Bundespräsident Horst Köhler wird das Gesetz zur Privatisierung der Flugsicherung wegen verfassungsrechtlicher Bedenken nicht unterschreiben   Mehr»
* Flugspuren vom Frankfurter Flughafen im Internet *
Verfolgen Sie den Weg der Flugzeuge am PC
Von: @cf <2005-07-16>
Wann und wo fliegen die Flugzeuge? Ab heute stellt die DFS Flugspuren vom Frankfurter Flughafen im Internet zur Verfügung. Der Weg der Flugzeuge kann "live" - mit 30 Minuten Verzögerung - oder anhand der Flugspuren verfolgt werden.    Mehr»
Öffentliche Petition: "Flugsicherung" beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
Machen Sie mit!
Bis zum 12. April 2006 können Sie diese offizielle Petition gegen ein unsägliches Vorhaben noch mitzeichnen.
Von: @VB <2006-04-06>
EILIG und WICHTIG: Hier wird IHRE Mitwirkung benötigt!
Bis zum 12. April 2006 können Sie diese offizielle Petition gegen ein unsägliches Vorhaben noch unterstützen.
   Mehr»
BVF protestiert gegen Flugsicherungsgesetz
Pressemitteilung vom 18.05.2006
Von: @Bundesvereinigung gegen Fluglärm <2006-05-18>
Am Freitag soll der Bundesrat über das Flugsicherungsgesetz entscheiden. Die BVF befürchtet eeinen künftig ausschließlich an wirtschaftlichen Interessen der Luftfahrt ausgerichten Betrieb und eine Vernachlässigung des Lärmschutzes   Mehr»
Bundestag ändert Grundgesetz für Neuordnung der Flugsicherung
DFS kann Flusicherungsaufgaben delegieren, wird aber nicht privatisiert
Von: @cf <2009-05-28>
Der Bundestag hat eine Änderung des Grundgesetzes für die Neuordnung der Flugsicherung beschlossen. Aufgaben der Flugsicherung können danach an ausländische Organisationen delegiert werden    Mehr»
DFS veröffentlicht Karten der Südumfliegung im Internet
Pressemitteilung vom 18.08.2011
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2011-08-19>
Die DFS hat heute die Karten zu den neuen Abflugrouten vom Flughafen Frankfurt, der sogenannten Südumfliegung, im Internet veröffentlicht.   Mehr»
DFS prüft innovatives Anflugverfahren "Point Merge"
Pressemitteilung vom 22.12.2011
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2011-12-23>
Die DFS hat angekündigt, dass sie eine Verbesserung der Fluglärmsituation im Rhein-Main-Gebiet anstrebt und neue Anflugverfahren prüft.   Mehr»
DFS: Flugvermessung am Flughafen Frankfurt
Pressemitteilung vom 31.10.20112
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2012-10-31>
In der Zeit vom 1. bis-4.11. und 8. bis 11.11. finden am Flughafen Frankfurt Vermessungs­flüge statt. Auch in der Nacht ist mit Lärm­belästi­gungen zu rechnen.    Mehr»
DFS: Wechsel in der DFS-Geschäftsführung
Pressemitteilung vom 19.12.2012
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2012-12-19>
Neue Gesichter bei der DFS-Geschäftsführung in 2013: Kaden, Riedle und Bergmann scheiden aus. Prof. Klaus-Dieter Scheurle wird neuer Chef   Mehr»
Deutsche Flugsicherung startet Navigation der Zukunft
Pressemitteilung vom 22.09.2017
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2017-09-22>
Die DFS hat ein umfassendes Innovations­programm zur Optimierung und Moderni­sierung von Luftraum und Navigations­infrastruktur in Deutschland gestartet.   Mehr»
Bundesrepublik haftet für das Flugzeugunglück von Überlingen
Landgericht Konstanz : Übertragung der Flugsicherung an Schweizer skyguide war rechtswidrig
Von: @cf <2006-07-27>
Deutschland haftet für das Flugzeugunglück von Überlingen. nach einem Urteil des Landgerichts Konstanz war die Übertragung der Flugsicherung an die Schweizer skyguide rechtswidrig.   Mehr»
DFLD weist Weg in die Zukunft des Fluglärmmonitorings
Erstmals Verknüpfung von Flugspuren und Fluglärm (PM vom 27.11.2006)
Von: @Deutscher Fluglärmdienst (DFLD) <2006-11-27>
Der DFLD setzt neue Standards beim Fluglärm-Monitoring: jetzt sind erstmals Verknüpfung von Flugspuren mit gemessenen Lärmwerten möglich.    Mehr»
Bundeskabinett beschließt Regelungen zur Flugsicherung
Pressemitteilung BMVBS vom: 11. März 2009, Nr.: 44/09
Von: @Bundesverkehrsministerium <2009-03-12>
Das Bundeskabinett hat beschlossen, dass zur Schaffung eines einheitlichen europäischen Luftraums das Grundgesetz und andere Luftverkehrsvorschriften geändert werden sollen. Die Flugsicherung wird nicht privatisiert.   Mehr»
Flughafenausbau: neue Abflugrouten nicht vor 2020
Von: @cf <2010-03-16>
Die als "Südumfliegung" bezeichnete geplante Änderung der Abflugrouten nach dem Ausbau kommt laut DFS frühestens im Jahr 2020.   Mehr»
DFS: Probebetrieb für segmentiertes Anflugverfahren beginnt später
Pressemitteilung vom 15.10.2010
Von: @DFS Deutsche Flugsicherung GmbH <2010-10-16>
Der für den 16. Dezember vorgesehene Beginn des Probebetriebes für den gekrümmten Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen verschiebt sich, weil noch weitere Untersuchungen erforderlich sind.   Mehr»
Teilerfolg der Klagen gegen Taunus-Abflugrouten
Pressemitteilung des VGH Kassel vom 11. Februar 2003
Von: @(VGH Kassel) <2003-02-12>
   Mehr»
DFS stellt neue Abflugrouten nach dem Ausbau vor
Von: @cf <2011-01-27>
Die neuen Flugrouten nehmen Gestalt an. Die DFS hat in der Fluglärm­kommission Pläne für Abflugrouten in Richtung Westen vorgestellt. Rheinland-Pfalz protestiert gegen die Fluglärmverlagerung in das Nachbarland.   Mehr»
Einigung auf neue Flugrouten für Berlin-Schönefeld
Von: @cf <2011-07-07>
Nach heftigen Bürgerprotesten und langen kontroversen Diskussionen hat man in Berlin einen Kompromiss gefunden: die DFS stellte die neuen Flugrouten für den Flughafen Berlin-Schönefeld vor.   Mehr»
Fluglärm­kommission: DFS will höher an- und abfliegen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 07.05. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-05-07>
Auf der 225. Sitzung der Fluglärm­kommission Frankfurt stellte die DFS neue Möglichkeiten bei der Gestaltung der An- und Abflugrouten vor.    Mehr»
HMWEVL: Bündnispapier für Lärmpausen unterzeichnet
Pressemitteilung des HMWEVL vom 04.02.2015
Von: @Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung <2015-02-04>
Am Frankfurter Flughafen wird es ab dem 23. April siebenstündige Lärmpausen geben. Wirtschaftsminister Al-Wazir, Fraport, DFS und Vertreter der Luftverkehrs­wirtschaft unterzeichneten heute ein entsprechendes Bündnis­papier.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.