ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Fluglärmkommission: 50 Jahre Engagement für Menschen!
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2016-10-04>
Die Fluglärm­kommission Frankfurt feiert ihr fünfzig­jähriges Jubiläum.

Pressemitteilung Fluglärmschutzkommission Frankfurt vom 04. Oktober 2016

Seit fünf Jahrzehnten engagieren sich die Mitglieder der Fluglärmkommission Frankfurt gemeinsam für mehr Fluglärmschutz im Rhein-Main-Gebiet. Anlass für die Gründung der Kommission am 3. Oktober 1966 war der drastische Anstieg des Fluglärms mit Beginn des Düsenjet-Zeitalters Anfang der 1960er Jahre. Die neuen Triebwerke verkürzten zwar die Flugzeit um etwa die Hälfte, bescherten den Nachbarkommunen des Frankfurter Flughafens aber Geräusche in bisher nicht gekannter Frequenz und Intensität.

Zwar gehören Einzelschallereignisse von mehr als 100 Dezibel heute glücklicherweise der Vergangenheit an. Allerdings hat sich auch die Anzahl der Flugbewegungen seit 1960 von 85.000 auf heute 460.000 mehr als verfünffacht. Mit dem aktuellen Planfeststellungsbeschluss ist zudem ein weiteres Wachstum am Flughafen Frankfurt bereits genehmigt. "Die Minderungen, die dadurch entstanden sind, dass in den letzten Jahrzehnten immer leisere Flugzeuge entwickelt und eingesetzt wurden, wurden durch immer höhere Flugbewegungszahlen wieder aufgezehrt. Insgesamt stieg die Fluglärmbelastung hierdurch immer weiter an. Für die Zukunft brauchen wir deshalb eine Lärmobergrenze, um den Menschen in der Region eine Perspektive im Hinblick auf die zu erwartende Lärmentwicklung an ihrem Wohnort zu geben. Der in der vergangenen Woche vom Hessischen Wirtschafts- und Verkehrsminister vorgelegte Entwurf für eine Begrenzung des Fluglärms zeichnet sich durch Kreativität und Mut aus und ermöglicht dabei die weitere Entwicklung des Flughafens. Die Fluglärmkommission Frankfurt wird die Verhandlungen um eine freiwillige Einigung zu einer Lärmobergrenze konstruktiv begleiten. Wir müssen diese vielleicht einmalige historische Chance für die Etablierung einer Lärmobergrenze nutzen!", erklärte der amtierende Vorsitzende und Bürgermeister von Raunheim, Thomas Jühe, zum wichtigsten aktuell anstehenden Lärmschutzprojekt.

Von Anfang an legten die Mitglieder großen Wert darauf, dass die Aufgabe der Kommission "sachgerecht und ohne parteipolitische Aspekte erfüllt wurde", hob bereits der erste Vorsitzende und spätere Sozialminister des Landes Hessen, Dr. Horst Schmidt, hervor. Die Mitglieder sahen und sehen es zudem als ihren Auftrag an, vor allem für eine Entlastung der hoch Betroffenen im Nahbereich des Flughafens zu sorgen und sich dabei für die Region als Ganzes und nicht lediglich für die entsendende Kommune einzusetzen. "In der Kommission werden die unterschiedlichen Interessen in der Gemengelage zwischen Betroffenen, Wissenschaft und Luftverkehrswirtschaft kanalisiert. Gemeinsam werden Lösungen für die zumeist hochkomplexen Zusammenhänge gesucht. Vor dem Hintergrund der beiden Flughafenausbauten (Startbahn 18 West und Landebahn Nordwest) war das Beibehalten eines konstruktiven Umgangs sicherlich nicht immer einfach. Die Mitglieder der Fluglärmkommission Frankfurt kommen ihrer Aufgabe jedoch seit 50 Jahren engagiert nach. Sie übernehmen dabei in nicht unerheblichem Umfang gesellschaftliche Verantwortung!", unterstrich der stellvertretende Vorsitzende und Oberbürgermeister von Rüsselsheim am Main, Patrick Burghardt.

"Ein Großflughafen wie der Frankfurter Flughafen wird immer Lärmprobleme nach sich ziehen", stellte der damalige Vorsitzende Dr. Walter Suermann (Oberbürgermeister von Offenbach a. D.) bereits 20 Jahre nach der Gründung der Kommission fest. Wie ein roter Faden ziehen sich deshalb bestimmte Themenfelder durch die gesamte Arbeit der Kommission: Nachtflugbeschränkungen, das Umfliegen von Siedlungsgebieten, höheres An- und Abfliegen, leisere Flugzeuge und passiver Schallschutz. Vieles wurde dabei erreicht, allem voran - und unter Mitwirkung vieler anderer Beteiligter - das Nachtflugverbot zwischen 23-5 Uhr am Frankfurter Flughafen. "Die aktuellen Ergebnisse der NORAH-Studie warnen jedoch davor, sich zurück zu lehnen und an den erreichten Erfolgen zu laben. Die nachgewiesene gesundheitsschädliche und die Lebensqualität beeinträchtigende Wirkung von Fluglärm wird auch in Zukunft Anspruch für die Kommission sein, sich zum Wohle der Bevölkerung für eine Verbesserung der Fluglärmsituation einzusetzen", hob die stellvertretende Vorsitzende und Umweltdezernentin von Mainz, Katrin Eder, hervor.

Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir erklärte: "In dem Konflikt, der bei aller Bedeutung des Flughafens durch die Lärmbelastung entsteht, braucht es Instanzen, die für Sorgfalt, für Rationalität und Beharrlichkeit bei der Konfliktlösung stehen. Keine Institution hat über die Jahrzehnte diese Rolle so kontinuierlich verkörpert wie die FLK. In der Fluglärmkommission gelingt es immer wieder, aus einer Summe individueller Betroffenheiten und Interessen einen gemeinsamen Blick zu entwickeln. Das ist umso bemerkenswerter, als sich beim Fluglärm am Ende immer auch die Verteilungsfrage stellt. Es verdient daher hohe Anerkennung, dass sich die Fluglärmkommission in den entscheidenden Situationen immer auf breit getragene Beratungsergebnisse einigen konnte. Auch deshalb kann die Frankfurter Fluglärmkommission selbstbewusst und unabhängig agieren. Ich begrüße das, weil sie in diesem schwierigen Konfliktfeld eine ganz wichtige gesellschaftspolitische Funktion hat. In diesem Sinn ermuntere ich Sie ausdrücklich, diesen Weg weiter zu gehen. Wir brauchen Sie."

Detailliertere Informationen zur Geschichte der Fluglärmkommission Frankfurt entnehmen Sie bitte unserer Festschrift zum Jubiläum "50 Jahre Fluglärmkommission Frankfurt" (PDF, 5MB).

Themen hierzuAssciated topics:

Fluglärmkommission Ffm

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Fluglärmkommission: Mit Macht gegen die Nacht
Pressemitteilung vom 25.06.2010
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2010-06-28>
Die Fluglärmkommission Frankfurt sieht die Fachtagung "Die Fracht braucht die Nacht" als Versuch der Luftverkehrswirtschaft, Politik und Behörden im Sinn ihrer Interessen beeinflussen   Mehr»
Vorstand der Fluglärmkommission im Amt bestätigt
Pressemitteilung zur Sitzung vom 24.11.2010
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2010-11-27>
Die Fluglärmkommission verlangte auf ihrer Sitzung von Staats­minister Posch "en­ga­giertes Ein­tre­ten für das ver­sprochene Nacht­flug­verbot".   Mehr»
Fluglärmkommission berät Flugrouten im Ausbaufall
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 25.01.2011
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2011-01-25>
Die DFS hat in einer Sondersitzung der Flug­lärm­kommission am 25. Januar 2011 die Gesamtplanung der An- und Abflugrouten für den Ausbaufall vorgestellt.   Mehr»
DFS stellt neue Abflugrouten nach dem Ausbau vor
Von: @cf <2011-01-27>
Die neuen Flugrouten nehmen Gestalt an. Die DFS hat in der Fluglärm­kommission Pläne für Abflugrouten in Richtung Westen vorgestellt. Rheinland-Pfalz protestiert gegen die Fluglärmverlagerung in das Nachbarland.   Mehr»
Fluglärmkommission beschließt Forderungen zum passiven Schallschutz
Von: @cf <2011-05-25>
Die Fluglärmkommission hat die Landesregierung aufgefordert, die Lärmschutz­bereiche festzulegen und Forderungen zum passiven Schallschutz beschlossen.    Mehr»
Fluglärmkommission fordert Anhebung der Flughöhen und sofortigen Schallschutz
Pressemitteilung zur 213. Sitzung der Fluglärmkommission vom 31.08.2011
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2011-08-31>
Die Fluglärmkommission hat die DFS auf ihrer heutigen Sitzung aufgefordert, sämtliche Möglichkeiten der Optimierung des Anflugsystems zu prüfen und damit eine Anhebung der Überflughöhen zu erreichen.   Mehr»
Fluglärmkommission verlangt rechtssichere Umsetzung der Nachtflugregelung!
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 16.05.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-05-16>
Die Fluglärm­kommission fordert Minister Posch auf, vor der Umsetzung der Nacht­flug­regelung die Urteils­begrün­dung des Gerichts abzuwarten. Weiterhin wurden Vorschläge der DFS zur Änderung von Flug­verfahren diskutiert.   Mehr»
Informationsoffensive der Frankfurter Fluglärmkommission: Arbeit für die Region
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 30.10.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-10-30>
Die Fluglärm­kommission will der aktuellen Kritik und den Forderungen nach mehr Öffentlichkeit mit einer "Informationsoffensive" begegnen.    Mehr»
Fluglärmkommission empfiehlt Variante für Südumfliegung
Von: @cf <2011-03-09>
Die Fluglärmkommission hat sich bei der Südumfliegung mit Mehrheit auf die "Variante 7" geeinigt. Wirklich glücklich ist aber niemand damit    Mehr»
Fluglärm­kommission arbeitet weiter an der Ver­ringerung der Flug­lärm­belastung
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 14.11.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-11-14>
Die Fluglärm­kommission befasste sich auf ihrer 218. Sitzung mit den Flug­routen und der Öffent­lichkeits­arbeit und wählte neue Vorstands­mitglieder.    Mehr»
Fluglärm­kommission wertet Nachtflugbewegungen aus
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 30.10.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-12-14>
Die Fluglärm­kommission hat sich in einer Sonder­sitzung mit den nächt­lichen Flug­bewegungen nach Eröffnung der Nordwest­bahn befasst.    Mehr»
Fluglärmkommission: Initiative zur Erreichung verbesserten Schutzes vor Fluglärm
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 20. 02. 2013
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2013-02-21>
Die Fluglärm­kommission hat in ihrer Sitzung am 21.02.2013 ein 10-­Punkte-­Programm zum Flug­lärm­schutz verabschiedet und fordert, die Änderung der Grundlagen jetzt anzugehen.   Mehr»
Fluglärmkommission legt 10-Punkte-Programm zum Fluglärmschutz vor
Von: @cf <2013-02-21>
Die Fluglärm­kommission hat einen an die Politik gerich­teten Forderungs­katalog vorge­stellt, mit dem die Rahmen­bedin­gungen beim Fluglärm­schutz verbessert werden sollen.   Mehr»
Fluglärmkommission sperrt Minister Posch aus
Von: @cf <2011-03-12>
Der Streit zwischen Flug­lärm­kommission und Wirtschafts­ministerium spitzt sich zu: die Kommission hat jetzt die Zusammen­arbeit aufgekündigt.    Mehr»
Mainz: "Kommunen und Öffentlichkeit bei der Flugroutenplanung angemessen beteiligen!"
Pressemitteilung vom 28.02.2011
Von: @Stadt Mainz <2011-02-28>
Die Stadt Mainz fordert eine gründiche fachliche Beratung der von der DFS vorlegten Planungen für neue Flugrouten und die Prüfung weiterer Alternativen.   Mehr»
Fluglärm­kommission: Fluglärm­wirkungen müssen wesent­liche Grund­lage für Flugroutenent­scheidungen bleiben!
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 11. 09. 2013
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2013-09-11>
Die Fluglärm­kommission befasste sich in der Sitzung 11.09.2013 vor allem mit dem Urteil zur Südumfliegung, einigen Änderungen bei Flugverfahren, und mit der Betriebs­richtungs­verteilung.    Mehr»
Fluglärm­kommission: DFS will höher an- und abfliegen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 07.05. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-05-07>
Auf der 225. Sitzung der Fluglärm­kommission Frankfurt stellte die DFS neue Möglichkeiten bei der Gestaltung der An- und Abflugrouten vor.    Mehr»
Fluglärmkommission: "Richtungswandel beim Fluglärmschutz bewirkt"
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 18. 07. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-07-18>
Der Vorstand der Fluglärmkommission Frankfurt zog heute vor der Presse Bilanz über die Arbeit der Kommission in den letzten 10 Jahren.   Mehr»
Fluglärmkommission einigt sich auf Prüfkriterien für Lärmpausen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 24.09.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-09-24>
Auf der 227. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt beschäftigte man sich vor allem mit den von der Landes­regierung vorgeschlagenen Lärmpausen. Weiterhin waren die Nordwest­abflüge und die Betriebs­richtungs­verteilung ein Thema.   Mehr»
Fluglärmkommission stimmt Flugrouten­verschiebung über Frankfurt nicht zu
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 13.10.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-10-13>
Die Fluglärm­kommission stimmt dem letzten Teil der von des DFS entwickelten geänderten Anflugsystems "Modified Arrival Routes" (MAR) nicht zu. Weiterhin wurde über Möglichkeiten der satelliten­gestützten Navigation diskutiert.   Mehr»
229. Sitzung Fluglärmkommission - Unterlagen
Von: @cf <2015-01-29>
Auf der 229. Sitzung am 28.01.2015 hat sich die Fluglärm­kommission Frankfurt mit den vorgeschlagenen Lärmpausen­modellen befasst und ihren Beschluss dazu verkündet - weiteres Material HIER   Mehr»
Fluglärmkommissionen fordern besseren gesetzlichen Schutz
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 27.04. 2015
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2015-04-27>
Die Arbeits­gemeinschaft Deutscher Fluglärm­kommissionen (ADF) befasste sich auf ihrer 76. Tagung mit der Frage, wie der gesetzliche Schutz vor Fluglärm verbessert werden kann.   Mehr»
Fluglärm­kommission: neue Mitglieder­struktur zeichnet sich ab
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 22.07.2015
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2015-07-22>
Auf der 231. Sitzung der Fluglärm­kommission Frank­furt wurde über das neue Konzept für die Mitglieder­struktur diskutiert. Außerdem ging es um Lärm­ober­grenzen, Nutzung von Flugrouten, das Swing Over Verfahren und Neues beim "Experten­gremium Aktiver Schall­schutz".   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.