ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Fluglärmkommission bestätigt Vorstand im Amt
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 10.12.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-12-10>
Auf der 228. Sitzung der Fluglärm­kommission Frankfurt wurde der Vorstand im Amt bestätigt. Weiterhin wurde ein Antrag zu Lärm­obergrenzen verabschiedet und über die Lärmpausen diskutiert.

Pressemitteilung der Fluglärmkommission Frankfurt vom 10. Dezember 2014 / 228. Sitzung

Auf der heutigen 228. Sitzung der Frankfurter Fluglärmkommission fand turnusgemäß die Wahl des Vorstands der Fluglärmkommission statt. Erstmals in der Geschichte der Frankfurter Fluglärmkommission erfolgte die Wahl des Vorstands geheim. Der Vorsitzende, Bürgermeister Jühe aus Raunheim, begründete seinen Antrag auf geheime Wahl damit, dass sich einzelne Bürgerinitiativen aktiv an Mitglieder der Kommission mit der Aufforderung gewandt hätten, eine andere personelle Zusammensetzung des Vorstandes zu bewirken. Eine solche Ausgangslage erfordere eine eindeutige Klärung, die nur mit geheimer Wahl zu erreichen sei. In jeweils getrennten Wahlgängen wurden dann der Vorsitzende, die beiden Stellvertreter sowie die Beisitzer gewählt. Im Ergebnis ergab sich eine große Mehrheit für den gesamten amtierenden Vorstand, der nun den Auftrag hat, für weitere vier Jahre die Geschicke der bedeutendsten deutschen Fluglärmkommission zu lenken. Bürgermeister Jühe, der mit lediglich drei Gegenstimmen ein hervorragendes Ergebnis erzielte, verwies dabei auf die landes- wie bundespolitischen Aufgabenstellungen zur Verbesserung des Schutzes vor Fluglärm.

Wiedergewählt wurden der Vorsitzende, Thomas Jühe (Bürgermeister Raunheim) sowie seine StellvertreterInnen Katrin Eder (Umweltdezernentin Mainz) und Patrick Burghardt (Oberbürgermeister Rüsselsheim). Auch die weiteren Mitglieder des Vorstandes Michael Antenbrink (Bürgermeister Flörsheim), Jan Fischer (Bürgermeister Nauheim), Rosemarie Heilig (Umweltdezernentin Frankfurt), Manfred Ockel (Bürgermeister Kelsterbach), Dirk Treber (Bundesvereinigung gegen Fluglärm) und Franz-Rudolf Urhahn (Erster Stadtrat Mörfelden-Walldorf) wurden in Ihrem Amt bestätigt. Der Vorstand deckt damit weiterhin das relevante Spektrum der regionalen Fluglärmbetroffenheit ab. Alle Betriebsrichtungen mit ihren jeweiligen Anund Abflugrouten sind personell im Vorstand abgebildet. Da die Vorstandsmitglieder unterschiedlichen Parteien angehören, ist auch zukünftig gewährleistet, dass die Beratungen der Fluglärmkommission unabhängig von den jeweiligen parteipolitischen Positionen vorgenommen werden.

Auf der Sitzung vorgestellt wurden die Struktur und die Aufgaben der neuen Stabsstelle Fluglärmschutz des Hessischen Verkehrsministeriums. Die seit dem 1.11.2014 amtierende Leiterin der Stabsstelle und Fluglärmschutzbeauftragte Regine Barth erläuterte die inhaltlichen und personellen Erweiterungen. Ausgestattet mit entsprechendem personellen Know-how sei geplant, dass das HMWEVL zukünftig auch selbst Fluglärm-Minderungsmaßnahmen entwickeln, lärmberechnen und monitoren werde. „Wir begrüßen es sehr, dass mit Regine Barth als Leiterin der Stabsstelle Fluglärmschutz eine erfahrene und profunde Kennerin der sehr komplexen Fluglärmmaterie gewonnen werden konnte, mit der die Fluglärmkommission Frankfurt zudem seit Jahren vertrauensvoll zusammenarbeitet“, erklärte der Vorsitzende der Fluglärmkommission und Bürgermeister aus Raunheim, Thomas Jühe.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der Statusbericht zur Prüfung der von Minister Tarek Al-Wazir eingebrachten Lärmpausen-Modelle. Olaf Glitsch (DFS) berichtete zusammen mit Thomas Jühe über den Stand der umfänglichen Prüfungen in einer dafür eingerichteten, gemeinsamen Arbeitsgruppe der Fluglärmkommission und des Forums Flughafen und Region. Diese erarbeitet die erforderlichen Beurteilungsgrundlagen entsprechend der Kriterien der Fluglärmkommission. Das auf dieser Grundlage erstellte Prüfkonzept wurde den Mitgliedern auf der heutigen Sitzung vorgestellt. Die nach dem Konzept vorzunehmenden Lärmberechnungen konnten aufgrund der Komplexität der Gesamtrechnungen noch nicht fertiggestellt werden. Auf der heutigen Sitzung bereits vorab erläutert wurde jedoch die aufwändige Methodik sowie erste Teilergebnisse zu den operativen Prüfkriterien. Die abschließende Bewertung der eingebrachten Lärmpausenmodelle ist für die Sitzung am 28.1.2015 vorgesehen.

Zentrales Thema für die Kommission ist die Erreichung einer Lärmobergrenzen-Regelung. Hierzu hat die Kommission in der heutigen Sitzung konkrete „Anforderungen an eine Lärmobergrenze für den Flughafen Frankfurt“ verabschiedet. In diesem Zusammenhang verlangen die Mitglieder ein konkretes Modell, dass die Lärmobergrenze deutlich unterhalb der bereits im Planfeststellungsbeschluss zugrunde gelegten Lärmwirkungen festsetzt. „Wichtig ist uns, dass die Lärmobergrenzen-Regelung dynamisiert ausgestaltet wird und neben der regionalen Bezugsgröße auch konkrete lokale Immissionsgrenzwerte enthält“, betonte der Vorsitzende Thomas Jühe. Benötigt werde eine rechtlich verbindliche Lärmobergrenze, welche von den Bürgerinnen und Bürgern einforderbare Sanktionen auslöst. Ein Lärmminimierungsgebot soll ergänzend zur Lärmobergrenze dazu führen, dass Fluggesellschaften, Flughafen und Deutsche Flugsicherung zukünftig konsequent Möglichkeiten zum leiseren Fliegen in Anwendung bringen. „Damit können wir die Verantwortlichen wirksamer als bisher verpflichten, Maßnahmen des aktiven Schallschutzes zu ergreifen“, ergänzte die stellvertretende Vorsitzende und Umweltdezernentin aus Mainz, Katrin Eder. Die Mitglieder der Fluglärmkommission appellierten an den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, die im Koalitionsvertrag vereinbarte Einführung einer Lärmobergrenze unverzüglich anzupacken.

Vor dem Hintergrund, dass der bestehende fünfjährige Entgelt-Rahmen-Vertrag zwischen der Fraport AG und den Fluggesellschaften Ende 2015 ausläuft, wird aktuell die Entgeltstruktur ab 2016 neu verhandelt. Die Mitglieder der Kommission beschlossen hierzu auf der heutigen Sitzung konkrete „Anforderungen an die Weiterentwicklung der Entgeltstruktur ab 2016 am Flughafen Frankfurt“. „Um der Nutzung lärmarmer Flugzeuge am Flughafen Frankfurt deutlich größeres Gewicht als bisher zu verleihen und hierdurch die beabsichtigte Lenkungswirkung auch Realität werden zu lassen, sollte der lärmabhängige Entgeltanteil an den Gesamtentgelten von bisher 14% auf zukünftig 30% stufenweise angehoben werden“, forderte der stellvertretende Vorsitzende und Oberbürgermeister von Rüsselsheim, Patrick Burghardt. Zu den drei Kernforderungen der Fluglärmkommission gehören darüber hinaus die Förderung technischer Innovationen zur Verbesserung des Fluglärmschutzes durch Berücksichtigung des Ausstattungsstandes der Flugzeuge mit GBAS-Technik sowie die Förderung der Verlagerung von Kurzstreckenflügen auf die Schiene durch Anhebung der Entgelte für Transfer- und Transitlandungen im Bereich der Kurzstrecke.

Themen hierzuAssciated topics:

Fluglärmkommission Ffm Lärmobergrenzen (LOG) Lärmpausen

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Fluglärmkommission: Mit Macht gegen die Nacht
Pressemitteilung vom 25.06.2010
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2010-06-28>
Die Fluglärmkommission Frankfurt sieht die Fachtagung "Die Fracht braucht die Nacht" als Versuch der Luftverkehrswirtschaft, Politik und Behörden im Sinn ihrer Interessen beeinflussen   Mehr»
Vorstand der Fluglärmkommission im Amt bestätigt
Pressemitteilung zur Sitzung vom 24.11.2010
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2010-11-27>
Die Fluglärmkommission verlangte auf ihrer Sitzung von Staats­minister Posch "en­ga­giertes Ein­tre­ten für das ver­sprochene Nacht­flug­verbot".   Mehr»
Fluglärmkommission berät Flugrouten im Ausbaufall
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 25.01.2011
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2011-01-25>
Die DFS hat in einer Sondersitzung der Flug­lärm­kommission am 25. Januar 2011 die Gesamtplanung der An- und Abflugrouten für den Ausbaufall vorgestellt.   Mehr»
DFS stellt neue Abflugrouten nach dem Ausbau vor
Von: @cf <2011-01-27>
Die neuen Flugrouten nehmen Gestalt an. Die DFS hat in der Fluglärm­kommission Pläne für Abflugrouten in Richtung Westen vorgestellt. Rheinland-Pfalz protestiert gegen die Fluglärmverlagerung in das Nachbarland.   Mehr»
Fluglärmkommission beschließt Forderungen zum passiven Schallschutz
Von: @cf <2011-05-25>
Die Fluglärmkommission hat die Landesregierung aufgefordert, die Lärmschutz­bereiche festzulegen und Forderungen zum passiven Schallschutz beschlossen.    Mehr»
Fluglärmkommission fordert Anhebung der Flughöhen und sofortigen Schallschutz
Pressemitteilung zur 213. Sitzung der Fluglärmkommission vom 31.08.2011
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2011-08-31>
Die Fluglärmkommission hat die DFS auf ihrer heutigen Sitzung aufgefordert, sämtliche Möglichkeiten der Optimierung des Anflugsystems zu prüfen und damit eine Anhebung der Überflughöhen zu erreichen.   Mehr»
Fluglärmkommission verlangt rechtssichere Umsetzung der Nachtflugregelung!
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 16.05.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-05-16>
Die Fluglärm­kommission fordert Minister Posch auf, vor der Umsetzung der Nacht­flug­regelung die Urteils­begrün­dung des Gerichts abzuwarten. Weiterhin wurden Vorschläge der DFS zur Änderung von Flug­verfahren diskutiert.   Mehr»
Informationsoffensive der Frankfurter Fluglärmkommission: Arbeit für die Region
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 30.10.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-10-30>
Die Fluglärm­kommission will der aktuellen Kritik und den Forderungen nach mehr Öffentlichkeit mit einer "Informationsoffensive" begegnen.    Mehr»
Fluglärmkommission empfiehlt Variante für Südumfliegung
Von: @cf <2011-03-09>
Die Fluglärmkommission hat sich bei der Südumfliegung mit Mehrheit auf die "Variante 7" geeinigt. Wirklich glücklich ist aber niemand damit    Mehr»
Fluglärm­kommission arbeitet weiter an der Ver­ringerung der Flug­lärm­belastung
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 14.11.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-11-14>
Die Fluglärm­kommission befasste sich auf ihrer 218. Sitzung mit den Flug­routen und der Öffent­lichkeits­arbeit und wählte neue Vorstands­mitglieder.    Mehr»
Fluglärm­kommission wertet Nachtflugbewegungen aus
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 30.10.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-12-14>
Die Fluglärm­kommission hat sich in einer Sonder­sitzung mit den nächt­lichen Flug­bewegungen nach Eröffnung der Nordwest­bahn befasst.    Mehr»
Fluglärmkommission: Initiative zur Erreichung verbesserten Schutzes vor Fluglärm
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 20. 02. 2013
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2013-02-21>
Die Fluglärm­kommission hat in ihrer Sitzung am 21.02.2013 ein 10-­Punkte-­Programm zum Flug­lärm­schutz verabschiedet und fordert, die Änderung der Grundlagen jetzt anzugehen.   Mehr»
Fluglärmkommission legt 10-Punkte-Programm zum Fluglärmschutz vor
Von: @cf <2013-02-21>
Die Fluglärm­kommission hat einen an die Politik gerich­teten Forderungs­katalog vorge­stellt, mit dem die Rahmen­bedin­gungen beim Fluglärm­schutz verbessert werden sollen.   Mehr»
Fluglärmkommission sperrt Minister Posch aus
Von: @cf <2011-03-12>
Der Streit zwischen Flug­lärm­kommission und Wirtschafts­ministerium spitzt sich zu: die Kommission hat jetzt die Zusammen­arbeit aufgekündigt.    Mehr»
Mainz: "Kommunen und Öffentlichkeit bei der Flugroutenplanung angemessen beteiligen!"
Pressemitteilung vom 28.02.2011
Von: @Stadt Mainz <2011-02-28>
Die Stadt Mainz fordert eine gründiche fachliche Beratung der von der DFS vorlegten Planungen für neue Flugrouten und die Prüfung weiterer Alternativen.   Mehr»
Fluglärm­kommission: Fluglärm­wirkungen müssen wesent­liche Grund­lage für Flugroutenent­scheidungen bleiben!
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 11. 09. 2013
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2013-09-11>
Die Fluglärm­kommission befasste sich in der Sitzung 11.09.2013 vor allem mit dem Urteil zur Südumfliegung, einigen Änderungen bei Flugverfahren, und mit der Betriebs­richtungs­verteilung.    Mehr»
Fluglärm­kommission: DFS will höher an- und abfliegen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 07.05. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-05-07>
Auf der 225. Sitzung der Fluglärm­kommission Frankfurt stellte die DFS neue Möglichkeiten bei der Gestaltung der An- und Abflugrouten vor.    Mehr»
Fluglärmkommission: "Richtungswandel beim Fluglärmschutz bewirkt"
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 18. 07. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-07-18>
Der Vorstand der Fluglärmkommission Frankfurt zog heute vor der Presse Bilanz über die Arbeit der Kommission in den letzten 10 Jahren.   Mehr»
Fluglärmkommission einigt sich auf Prüfkriterien für Lärmpausen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 24.09.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-09-24>
Auf der 227. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt beschäftigte man sich vor allem mit den von der Landes­regierung vorgeschlagenen Lärmpausen. Weiterhin waren die Nordwest­abflüge und die Betriebs­richtungs­verteilung ein Thema.   Mehr»
Fluglärmkommission stimmt Flugrouten­verschiebung über Frankfurt nicht zu
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 13.10.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-10-13>
Die Fluglärm­kommission stimmt dem letzten Teil der von des DFS entwickelten geänderten Anflugsystems "Modified Arrival Routes" (MAR) nicht zu. Weiterhin wurde über Möglichkeiten der satelliten­gestützten Navigation diskutiert.   Mehr»
229. Sitzung Fluglärmkommission - Unterlagen
Von: @cf <2015-01-29>
Auf der 229. Sitzung am 28.01.2015 hat sich die Fluglärm­kommission Frankfurt mit den vorgeschlagenen Lärmpausen­modellen befasst und ihren Beschluss dazu verkündet - weiteres Material HIER   Mehr»
Fluglärmkommissionen fordern besseren gesetzlichen Schutz
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 27.04. 2015
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2015-04-27>
Die Arbeits­gemeinschaft Deutscher Fluglärm­kommissionen (ADF) befasste sich auf ihrer 76. Tagung mit der Frage, wie der gesetzliche Schutz vor Fluglärm verbessert werden kann.   Mehr»
Fluglärm­kommission: neue Mitglieder­struktur zeichnet sich ab
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 22.07.2015
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2015-07-22>
Auf der 231. Sitzung der Fluglärm­kommission Frank­furt wurde über das neue Konzept für die Mitglieder­struktur diskutiert. Außerdem ging es um Lärm­ober­grenzen, Nutzung von Flugrouten, das Swing Over Verfahren und Neues beim "Experten­gremium Aktiver Schall­schutz".   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.