ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Fluglärm­kommission: Gegenanflüge ab Ende Oktober 2014 um 1000-2000 Fuß höher
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 10. 07. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-07-09>
Die Fluglärm­kommission Frankfurt befasste sich in der 226. Sitzung am 10.07.2014 unter anderem mit Änderungen bei An- und Abflugverfahren, dem Sachstand bei verschiedenen Lärm­minderungs­maßnahmen und Verbesserungen bei der Öffentlichkeits­arbeit.

Pressemitteilung der Fluglärmkommission Frankfurt vom 09. Juli 2014 / 226. Sitzung

Auf der heutigen 226. Sitzung der Fluglärmkommission begrüßten die Mitglieder die Anhebung der Gegenanflüge um 1000-2000 Fuß bis zu den Eindrehbereichen zum 31.10.2014 ausdrücklich. Vor dem Hintergrund ggf. weitergehenden Anhebungspotentials auch in den Eindrehbereichen forderten die Mitglieder die DFS auf, hier ebenfalls eine größtmögliche Entlastung zu prüfen.

Vorgestellt wurden weiter die Monitoring-Ergebnisse des FFR zum von der Lufthansa zum 1. Juli 2013 auf der Startbahn West probeweise eingeführten flacheren Startverfahren (geändertes Setzen des Cutbacks). Die bislang vorliegenden Ergebnisse zeigen keine signifikanten Änderungen bei den Lärmeinwirkungen in die besiedelten Gebiete im Umfeld der Startbahn West auf. Die Mitglieder der Kommission halten es jedoch für erforderlich, dass das Monitoring zeitlich ausgeweitet und eine mögliche Optimierung der Lage der Messeinrichtungen mit dem Umwelt- und Nachbarschaftshaus erörtert wird.

Die Kommission erachtet es auch weiter für notwendig, für die verschiedenen Abflugstrecken am Frankfurter Flughafen das jeweils lärmgünstigste Startverfahren zu ermitteln und festzuschreiben. Eine allgemeine Einführung des geänderten Cutbackverfahrens losgelöst von der Beurteilung der konkreten Abflugstrecken und Besiedlungsstruktur kann die Kommission daher nicht befürworten.

Mit großer Freude beschloss die Kommission die Übernahme von optimierten Flugverfahren aus dem Probe- in den Regelbetrieb. Maßnahmen, die seitens der Kommission bereits seit Jahren gefordert wurden, erwiesen sich im Probebetrieb gemäß den Erwartungen als eindeutig lärmmindernd. Hierzu gehören die Anhebung des Anfluggleitwinkels von 3,0 auf 3,2 Grad für die Nordwestlandebahn, die Anhebung der Gegenanflüge um 1.000 ft, die Verlagerung der Eindrehbereiche im Raum Mainz und Offenbach sowie die Anhebung der Flughöhen im Rahmen einer ILS-Verlängerung von 4.000 auf 5.000 ft.

Mit großer Mehrheit hat sich die Fluglärmkommission auch dafür ausgesprochen, die Gutachten des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU) und des Umweltbundesamtes zur Fluglärmminderung und verbesserten Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Festlegung von Flugrouten engagiert zu unterstützen.

Besonderen Raum nahm in der Sitzung ein umfänglicher Bericht des Öko-Institutes zum Sachstand der vielfältigen Vorschläge zu Lärmminderung und Verbesserung der Information seitens der Fluglärmkommission ein.

Seit 2004 hat die Kommission Maßnahmen zum aktiven Schallschutz entwickelt und zur Prüfung der Lärmwirkungen und Umsetzbarkeit an das Forum Flughafen und Region weiter geleitet. Erfreulich war für die Mitglieder festzustellen, wie viele dieser Vorschläge bereits umgesetzt oder weitreichend geprüft werden konnten. „Es ist schon überraschend zu sehen, dass letztlich eine Menge der eigenen Ideen und Vorschläge Wirklichkeit geworden ist. Das stellt nochmal einen Motivationsschub für die Mitglieder dar, sich aktiv und konstruktiv bei der Entwicklung von aktiven Schallschutzmaßnahmen einzubringen“, freut sich der Vorsitzende der Kommission, Raunheims Bürgermeister Thomas Jühe.

Abschließend befasste sich die Kommission mit der Anregung, die Öffentlichkeit über Beratungsgegenstände der FLK regelmäßig im direkten Austausch zu unterrichten. Am Bedarf orientiert sollen ggf. mehrmals im Jahr Veranstaltungen durchgeführt werden, die es interessierten Besuchern ermöglichen, ihre Fragen direkt an die Mitglieder des Vorstandes zu richten. Zu diesen Veranstaltungen sollen bei Bedarf auch die beteiligten Stellen (DFS, Fraport, Landesregierung, Forum Flughafen und Region) eingeladen werden.

Themen hierzuAssciated topics:

Fluglärmkommission Ffm Anflugroute(n) Fluglärmschutz

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Fluglärmkommission: Mit Macht gegen die Nacht
Pressemitteilung vom 25.06.2010
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2010-06-28>
Die Fluglärmkommission Frankfurt sieht die Fachtagung "Die Fracht braucht die Nacht" als Versuch der Luftverkehrswirtschaft, Politik und Behörden im Sinn ihrer Interessen beeinflussen   Mehr»
Vorstand der Fluglärmkommission im Amt bestätigt
Pressemitteilung zur Sitzung vom 24.11.2010
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2010-11-27>
Die Fluglärmkommission verlangte auf ihrer Sitzung von Staats­minister Posch "en­ga­giertes Ein­tre­ten für das ver­sprochene Nacht­flug­verbot".   Mehr»
Fluglärmkommission berät Flugrouten im Ausbaufall
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 25.01.2011
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2011-01-25>
Die DFS hat in einer Sondersitzung der Flug­lärm­kommission am 25. Januar 2011 die Gesamtplanung der An- und Abflugrouten für den Ausbaufall vorgestellt.   Mehr»
DFS stellt neue Abflugrouten nach dem Ausbau vor
Von: @cf <2011-01-27>
Die neuen Flugrouten nehmen Gestalt an. Die DFS hat in der Fluglärm­kommission Pläne für Abflugrouten in Richtung Westen vorgestellt. Rheinland-Pfalz protestiert gegen die Fluglärmverlagerung in das Nachbarland.   Mehr»
Fluglärmkommission beschließt Forderungen zum passiven Schallschutz
Von: @cf <2011-05-25>
Die Fluglärmkommission hat die Landesregierung aufgefordert, die Lärmschutz­bereiche festzulegen und Forderungen zum passiven Schallschutz beschlossen.    Mehr»
Fluglärmkommission fordert Anhebung der Flughöhen und sofortigen Schallschutz
Pressemitteilung zur 213. Sitzung der Fluglärmkommission vom 31.08.2011
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2011-08-31>
Die Fluglärmkommission hat die DFS auf ihrer heutigen Sitzung aufgefordert, sämtliche Möglichkeiten der Optimierung des Anflugsystems zu prüfen und damit eine Anhebung der Überflughöhen zu erreichen.   Mehr»
Fluglärmkommission verlangt rechtssichere Umsetzung der Nachtflugregelung!
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 16.05.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-05-16>
Die Fluglärm­kommission fordert Minister Posch auf, vor der Umsetzung der Nacht­flug­regelung die Urteils­begrün­dung des Gerichts abzuwarten. Weiterhin wurden Vorschläge der DFS zur Änderung von Flug­verfahren diskutiert.   Mehr»
Informationsoffensive der Frankfurter Fluglärmkommission: Arbeit für die Region
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 30.10.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-10-30>
Die Fluglärm­kommission will der aktuellen Kritik und den Forderungen nach mehr Öffentlichkeit mit einer "Informationsoffensive" begegnen.    Mehr»
Fluglärmkommission empfiehlt Variante für Südumfliegung
Von: @cf <2011-03-09>
Die Fluglärmkommission hat sich bei der Südumfliegung mit Mehrheit auf die "Variante 7" geeinigt. Wirklich glücklich ist aber niemand damit    Mehr»
Fluglärm­kommission arbeitet weiter an der Ver­ringerung der Flug­lärm­belastung
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 14.11.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-11-14>
Die Fluglärm­kommission befasste sich auf ihrer 218. Sitzung mit den Flug­routen und der Öffent­lichkeits­arbeit und wählte neue Vorstands­mitglieder.    Mehr»
Fluglärm­kommission wertet Nachtflugbewegungen aus
Pressemitteilung der Fluglärmkommission vom 30.10.2012
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2012-12-14>
Die Fluglärm­kommission hat sich in einer Sonder­sitzung mit den nächt­lichen Flug­bewegungen nach Eröffnung der Nordwest­bahn befasst.    Mehr»
Fluglärmkommission: Initiative zur Erreichung verbesserten Schutzes vor Fluglärm
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 20. 02. 2013
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2013-02-21>
Die Fluglärm­kommission hat in ihrer Sitzung am 21.02.2013 ein 10-­Punkte-­Programm zum Flug­lärm­schutz verabschiedet und fordert, die Änderung der Grundlagen jetzt anzugehen.   Mehr»
Fluglärmkommission legt 10-Punkte-Programm zum Fluglärmschutz vor
Von: @cf <2013-02-21>
Die Fluglärm­kommission hat einen an die Politik gerich­teten Forderungs­katalog vorge­stellt, mit dem die Rahmen­bedin­gungen beim Fluglärm­schutz verbessert werden sollen.   Mehr»
Fluglärmkommission sperrt Minister Posch aus
Von: @cf <2011-03-12>
Der Streit zwischen Flug­lärm­kommission und Wirtschafts­ministerium spitzt sich zu: die Kommission hat jetzt die Zusammen­arbeit aufgekündigt.    Mehr»
Mainz: "Kommunen und Öffentlichkeit bei der Flugroutenplanung angemessen beteiligen!"
Pressemitteilung vom 28.02.2011
Von: @Stadt Mainz <2011-02-28>
Die Stadt Mainz fordert eine gründiche fachliche Beratung der von der DFS vorlegten Planungen für neue Flugrouten und die Prüfung weiterer Alternativen.   Mehr»
Fluglärm­kommission: Fluglärm­wirkungen müssen wesent­liche Grund­lage für Flugroutenent­scheidungen bleiben!
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 11. 09. 2013
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2013-09-11>
Die Fluglärm­kommission befasste sich in der Sitzung 11.09.2013 vor allem mit dem Urteil zur Südumfliegung, einigen Änderungen bei Flugverfahren, und mit der Betriebs­richtungs­verteilung.    Mehr»
Fluglärm­kommission: DFS will höher an- und abfliegen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 07.05. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-05-07>
Auf der 225. Sitzung der Fluglärm­kommission Frankfurt stellte die DFS neue Möglichkeiten bei der Gestaltung der An- und Abflugrouten vor.    Mehr»
Fluglärmkommission: "Richtungswandel beim Fluglärmschutz bewirkt"
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 18. 07. 2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-07-18>
Der Vorstand der Fluglärmkommission Frankfurt zog heute vor der Presse Bilanz über die Arbeit der Kommission in den letzten 10 Jahren.   Mehr»
Fluglärmkommission einigt sich auf Prüfkriterien für Lärmpausen
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 24.09.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-09-24>
Auf der 227. Sitzung der Fluglärmkommission Frankfurt beschäftigte man sich vor allem mit den von der Landes­regierung vorgeschlagenen Lärmpausen. Weiterhin waren die Nordwest­abflüge und die Betriebs­richtungs­verteilung ein Thema.   Mehr»
Fluglärmkommission stimmt Flugrouten­verschiebung über Frankfurt nicht zu
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 13.10.2014
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2014-10-13>
Die Fluglärm­kommission stimmt dem letzten Teil der von des DFS entwickelten geänderten Anflugsystems "Modified Arrival Routes" (MAR) nicht zu. Weiterhin wurde über Möglichkeiten der satelliten­gestützten Navigation diskutiert.   Mehr»
229. Sitzung Fluglärmkommission - Unterlagen
Von: @cf <2015-01-29>
Auf der 229. Sitzung am 28.01.2015 hat sich die Fluglärm­kommission Frankfurt mit den vorgeschlagenen Lärmpausen­modellen befasst und ihren Beschluss dazu verkündet - weiteres Material HIER   Mehr»
Fluglärmkommissionen fordern besseren gesetzlichen Schutz
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 27.04. 2015
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2015-04-27>
Die Arbeits­gemeinschaft Deutscher Fluglärm­kommissionen (ADF) befasste sich auf ihrer 76. Tagung mit der Frage, wie der gesetzliche Schutz vor Fluglärm verbessert werden kann.   Mehr»
Fluglärm­kommission: neue Mitglieder­struktur zeichnet sich ab
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt 22.07.2015
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2015-07-22>
Auf der 231. Sitzung der Fluglärm­kommission Frank­furt wurde über das neue Konzept für die Mitglieder­struktur diskutiert. Außerdem ging es um Lärm­ober­grenzen, Nutzung von Flugrouten, das Swing Over Verfahren und Neues beim "Experten­gremium Aktiver Schall­schutz".   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.