ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Kreise und Gemeinden
Welche Auswirkungen würde ein Ausbau des Frankfurter Flughafens auf die Kreise und Gemeinden des Rhein-Main-Gebietes haben ?
Von: @PFV <2003-01-30>

Die Kreise und Gemeinden rund um den Flughafen wären in vielfältiger Weise von einem weiteren Ausbau des Flughafens betroffen:

Schulen, Kindergärten, Altenheime, ...:
Ähnlich den betroffenen Eigentümern von Haus und Grundeigentum sind die Gemeinden von den damit verbundenen Einflüssen und Kosten betroffen. Genaueres dazu finden Sie im Dokument zur Betroffenheit der BürgerInnen.
Abschnürung der weiteren Entwicklung:
Mit einem weiteren Ausbau des Frankfurter Flughafens würden auch große Bereiche des Rhein-Main-Gebietes so stark verlärmt, dass weite Bereiche nicht mehr bebaut werden dürfen.
Das hätte zur Folge, dass bei einigen Kommunen praktisch keinerlei Weiterentwicklung mehr stattfinden könnte. Sie wären quasi "zum Absterben" verurteilt. Denn auch bauliche Verdichtungen der Wohngebiete oder wesentliche Änderungen der Bebauung wären nicht mehr genehmigungsfähig.
Hinzu käme noch ein Ausbluten durch diejenigen Bevölkerungsteile, die es sich leisten können in ruhigere Gebiete zu ziehen. Umgekehrt würde dieses den Zuzug von Menschen bedeuten, die eher auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, als dass sie wesentliche Steuern zahlen könnten.
Wegzug von Industrie und Handel:
Wenn sich die Bevölkerungsstrukturen ändern, wenn die Mitarbeiter eines Unternehmens nicht in einer verlärmten oder absturzbedrihten Umgebung arbeiten und Leben wollen, wird den Unternehmen kaum etwas anderes übrig bleiben, als ebenfalls wegzuziehen oder ihre Aktivitäten einzustellen.

Wenn Unternehmen die Möglichkeit genommen wird, die Produktionsstätten vor Ort auszubauen und sich weiterzuentwickeln, wird auch dieses Unternehmen an andere Standorte vertreiben.

Wenn ausgewiesene Industriegebiete nicht entwickelt werden können (z.B. ehem. Caltex-Gelände) fehlen den Gemeinden erhebliche Einnahmen.

Alle eben beschriebenen Effekte können den finanziell Ruin von Gemeinden bedeuten !
Straßenbau:
Die Fraport hat für den Ausbau des Flughafens mehrere Milliarden Euro eingeplant.
Aber keinen Cent für die durch den sich verdoppelnden Zubringerverkehr notwendig werdenden Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in den Kreisen und Gemeinden.

Hier kommen Kosten in ganz enormer Höhe auf die Kreise und Gemeinden zu - wollen Sie den Dauerstau auf ihren Straßen verhindern und den öffentlichen Nahverkehr nicht zum Erliegen kommen lassen.
...:
...

Hätten Sie gerne noch mehr Informationen ?

Dann schicken Sie einfach eine E-Mail an PFV@Unser-Forum.de oder rufen Sie unter Tel. 06074-492804 an.

Bevor es möglicherweise zu spät ist !

Themen hierzuAssciated topics:

local politics, Rhein-Main area Verkehrswege Zubringerverkehr Siedlungsdruck

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Die Mängel
bei den Planungen zum Flughafenausbau Frankfurt: Was wurde versäumt oder falsch gemacht ?
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
Main-Kinzig-Kreis
<2003-01-01>
   Mehr»
Monostruktur
Wird der Wirtschaftsfaktor "Flugverkehr" durch Übergröße zum Risiko für die Rhein-Main-Region ?
Von: @PFV <2002-07-01>
   Mehr»
Der Kampf um das Nacht­flug­ver­bot
Von: @cf <2018-02-06>
Das Nachtflug­verbot und die Ge­sund­heits­wir­kun­gen von nächtlichem Fluglärm waren lange Zeit zentraler Punkt in der Ausbau­debatte. Die Verlängerung des erkämpften Nachtflug­verbots auf 22-6 Uhr bleibt auf der Agenda. Die aktuelle Ent­wick­lung können Sie hier verfolgen [aktualisiert 06.02.2018]   Mehr»
Flughafensystem ist Augenwischerei
Presseinformation
Von: @(BUND Hessen und Rheinland-Pfalz) <2002-09-17>
   Mehr»
BBI: "Wir wollen Taten sehen!"
Pressemitteilung vom 14.02.2013
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2013-02-14>
Das Bündnis der Bürger­initiativen das begrüßt das Engagement des Frankfurter Ober­bürger­meisters Feldmann gegen den Fluglärm.   Mehr»
Pressemitteilung des BBI:
BBI: Frankfurter CDU will Fakten nicht wahrhaben
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-02-02>
Das Bündnis der Bürger­initiativen kritisiert die Frankfurter CDU. Diese hatte OB Feldmann vorgeworfen, seine "einseitigen Äußerungen" bei der 200. Montagsdemo schadeten dem Flughafen.   Mehr»
Flug­ha­fen­aus­bau - was pas­siert in Po­li­tik und Luft­verkehr?
<2019-11-18>
Der Aus­bau des Frank­fur­ter Flug­ha­fens und der Fluglärm bleiben in der Politik ein The­ma. Chro­nik der Er­eig­nis­se auf der po­li­ti­schen Büh­ne und allgemeine News zum Luftverkehr hier [aktualisiert 18.11.2019]   Mehr»
Regionales Dialogforum (RDF)
Versammlung von Interessenvertretern verschiedener Gruppen mit dem von der hessischen Landesregierung vorgegebenen Ziel, den Ausbau des Frankfurter Flughafens möglich zu machen.
   Mehr»
Bürger-Informationssystem Kreis Offenbach
Luftbilder, Stadtpläne, Flurkarten, ...
Von: @VBe <2002-01-01>
   Mehr»
Zubringerverkehr
zum Frankfurter Flughafen: Droht mehr als eine Verdoppelung ?
Von: @PFV <2002-08-21>
   Mehr»
BMVBS: Bundesrat stimmt Infrastrukturplanungsbeschleunigungsgesetz zu
Gesetz tritt noch 2006 in Kraft (PM vom 24.11.2006)
Von: @Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung <2006-11-24>
Das Gesetz zur "Beschleunigung von Planungsverfahren für Infrastrukturvorhaben" wurde heute vom Bundesrat gebilligt und soll noch dieses Jahr in Kraft treten.   Mehr»
BMVBS: "Handbuch für gute Bürgerbeteiligung"
Von: @cf <2012-11-08>
Das Bundes­verkehrs­ministerium hat ein Handbuch für Bürger­beteiligung bei der Planung von Groß­vorhaben im Verkehrssektor veröffentlicht.    Mehr»
KAG richtet Fachveranstaltung im Groß-Gerauer Landratsamt aus:
Siedlungsbeschränkung versus Siedlungsdruck
Von: @Kommunale Arbeitsgemeinschaft Flughafen <2017-09-15>
Der Konflikt zwischen Siedlungsdruck und Siedlungsbeschränkung im Rhein-Main-Gebiet wurde mit Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und weiteren Institutionen sowie Vertretern aus dem HMWEVL und Politik diskutiert.   Mehr»
Ziele der Initiative "Zukunft-Rhein-Main"
Was wir wollen - Die fünf Forderungen der Initiative "Zukunft Rhein-Main"
Unser Standpunkt: Ja zur Wirtschaftsregion Rhein-Main - Nein zum Flughafenausbau !
Von: @Zukunft Rhein-Main
   Mehr»
Fluglärm­kommission begrüßt Lärmobergrenzen im LEP
Pressemitteilung Fluglärmkommission Frankfurt vom 21.06.2017
Von: @Fluglärmkommission Frankfurt <2017-06-21>
Die Fluglärm­kommission befasste sich auf ihrer 241. Sitzung mit der Änderung des Landes­entwicklungs­plans, Änderungen bei Abflug­verfahren und der Beteiligung von Betroffenen bei Lärm­verlagerung. Die DFS berichtete über ihre Untersuchung zum "Point-Merge-System".   Mehr»
Noch mehr Bannwald soll fallen
Von: @ZRM Info <2019-10-16>
Planierraupen, Betonmischer und neue Industriehallen prägen womöglich das nächste Jahrzehnt in der Region um den Flughafen. Für zusätzliche Flächen mit flughafenaffiner Nutzung schlagen die Gutachter im Regionalen Entwicklungskonzept die Rodung von besonders geschütztem Bannwald vor.   Mehr»
Landesentwicklungsplan Hessen
BBI: Landesregierung legt unzureichendes Konzept vor
Pressemitteilung vom 04.07.2017
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen <2017-07-04>
Das Bündnis der Bürger­initiativen hält den Entwurf der Landesregierung zur 3. Änderung des hessischen Landes­entwicklungs­plans für unzureichend. Eine Stellungnahme wurde eingericht   Mehr»
Neu-Verlärmung
Eine neue Landebahn würde große, sehr dicht besiedelte Wohngebiete und Industrieansiedlungen des Rhein-Main-Gebietes, neu mit starkem Lärm überziehen
Von: @PFV <2002-06-03>
   Mehr»
ZRM begrüßt kritische Stellungnahme des Kreises Groß-Gerau zum Regionalen Entwicklungskonzept
Pressemitteilung vom 18.11.2019
Von: @Initiative Zukunft Rhein-Main <2019-11-18>
Die Veröffentlichung des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK) Südhessen durch das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt im vergangenen August hat bei vielen Kommunen in der Region für Überraschung und Unverständnis gesorgt. Das vom RP in Auftrag gegebene und vom Planungsbüro Albert-Speer und Partner/Frankfurt am Main erarbeitete Werk hat den Kreis Groß-Gerau dazu veranlasst, eine kritische Stellungnahme durch sein Parlament beschließen zu lassen. Das als mögliche Grundlage für die Aufstellung des nächsten Regionalplans Südhessen gehandelte Konzept wird von der Kreisregierung aufgrund seiner verkürzten und eindimensionalen Einschätzungen rundweg abgelehnt.   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.