ZRM: Initiative "Zukunft Rhein-Main" (ZRM)
Diese Seite wird momentan im vereinfachten Darstellungs- und Betriebsmodus präsentiert. Details >>
Vogelschlag und Flugsicherheitsrisiko in der Anfluglinie auf die geplante Landebahn liegen signifikant über den Risiken des heutigen Flugbetriebes!
Von: @VB <2006-08-03>
Ein Flugbetrieb auf der geplanten Nordwest-Landebahn würde genau stark beflogene Vogelflugrouten kreuzen. Das Vogelschlag-Risiko für die Flugzeuge wäre daher unvergleichbar größer, wie beim derzeitigen Betrieb.
In einem umfangreichen Gutachten für die Initiative Zukunft Rhein-Main kommt der Ornithologe Bernd Petri zum Schluss, dass sich die landenden Flugzeuge und Vogelschwärme gefährlich nahe kommen würden. Die Vögel fliegen in Höhen von 40 bis 300 Metern, die ankommenden Maschinen würden in 120 Meter Höhe diese Flugbahnen kreuzen.

Uralte stark genutzte Vogelflugrouten kreuzen im Bereich der Autobahnbrücke der A3 in kritischer Höhe die Anfluglinien landender Flugzeuge. Schon der Ausfall eines einzelnen Triebwerks so kurz vor dem Aufsetzen eines landenden Flugzeugs ist für Piloten eine Herausforderung. Wenn aber durch eine Kollision mit einem Vogelschwarm gleich mehrere Triebwerke in Mitleidenschaft gezogen werden, wird die Situation schnell unbeherrschbar und führt geradezu zwangsläufig zum Absturz.

Die zur Reduzierung des Vogelschlags zumeist angewendeten Verfahren sind in diesen Fällen nicht anwendbar. Die Vögel fliegen seit Urzeiten genau über dem Main entlang und lassen sich dort nicht vergrämen. Einzig eine (in Praxis völlig illusorische) ausreichend große Verlegung des Mains könnte die Vogelzugstrecken verändern.

Die Vögel kommen zumeist in riesiger Zahl aus Gegenden, in denen sie keinen Luftverkehr kennen. Daher wären sie der neuartigen Situation ausgeliefert und nicht in der Lage, ausreichend auszuweichen, um eine Kollision mit den Flugzeugen zu vermeiden.

Bisher ist der Flughafen von Waldgebieten umgeben, was die Vogelschlag-Gefahr relativ gering hält. Mit einer neuen Nordwest-Landebahn würde der Flughafen jedoch in unmittelbare Nähe von offenem Land und Wasser vorrücken. Alleine schon von daher würde das Vogelschlagrisiko erheblich steigern. Auch geplante Vergrämungsmaßnahmen mit Knalleffekten werden vermutlich mehr die Bevölkerung und Wildtiere vertreiben, wie die Vögel auf oder über der Landebahn.
Themen hierzuAssciated topics:

Vogelschlag-Gefahr air traffic security Absturz-Gefahr Landebahn Nordwest Ticona

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Ausbau-Risiko III:   Vogelschlag
Von: @EXTRABLATT <2004-02-01>
   Mehr»
Vogelschlaggefahr würde sich dramatisch erhöhen
Störfallkommission muss zusätzliches Risiko berücksichtigen
Von: @Zukunft Rhein-Main <2003-12-01>
   Mehr»
"Vogelschlag" - ein weiterer Hinderungsgrund für den Flughafenausbau
Pressemitteilung des BBI vom 03.02.2005
Von: @Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) <2005-02-03>
Vogelschlag - der Zusammenstoß von Flugzeugen mit Vögeln - ist eine der Haupt-Unfallursachen im Luftverkehr. Die Einflugschneise der geplanten Nordwestbahn würde sich am Main in 120m Höhe mit den Routen der zahlreich dort lebenden Vögel kreuzen - ein hohes Absturzrisiko wäre die Folge. Mit einer Plakataktion soll jetzt auf das Vogelschlag-Risiko hingewiesen werden.   Mehr»
Nordwestbahn: Hohes Risiko durch Vogelschlag
Von: @cf <2005-08-02>
Genau dort, wo beim Anflug auf die geplante Nordwestbahn von Westen anfliegende Flugzeuge in 120 m Höhe den Main überqueren würden, halten sich auch Tausende von Vögeln auf - sie könnten ein Flugzeug zum Absturz bringen.    Mehr»
Die Absturzgefahr durch Vogelschlag multipliziert die Risiken!
Von: @VB <2006-06-12>
Die Kollision von Vogelschwärmen oder großen Vögeln mit Flugzeugen kann auch für Flugzeuge hochgefährlich werden. Aufgrund der Lage einer Nordwest-Landebahn im Kelsterbacher Wald, nahe dem Main, sind solche Kollisionen ("Vogelschlag") vorprogrammiert, denn der Flughafen wächst unmittelbar an die "Vogelflugleitlinie" Main heran.   Mehr»
BUND: Sicherheitsrisiken bleiben die Achillesferse der Fraport-Planung
Pressemitteilung vom 27.01.2006
Von: @BUND Hessen <2006-01-27>
Beim Erörterungstermin zum Flughafenausbau steht jetzt das Thema "Sicherheit" auf der Tagesordnung. Fazit des BUND: trotz jahrelanger Planung hat die Fraport AG keinen der offensichtlichen Gefahrenpunkte entschärft.   Mehr»
Gutachten: Hohes Vogelschlagrisiko durch neue Landebahn
Von: @[FAZ] <2006-08-03>
Die geplante Nordwest-Landebahn am Frankfurter Flughafen würde das Vogelschlag-Risiko erheblich verschärfen - zu diesem Ergebnis kommt der Ornithologe Bernd Petri in einem Gutachten im Auftrag der Initiative „Zukunft Rhein-Main“...   Mehr»
Vogelschlag: "Das unbeherrschbare Risiko"
Gemeinsame Pressemitteilung vom 27.11.2008
Von: @Städte Mainz, Flörsheim, Hattersheim und Hochheim <2008-11-27>
Die Städte Mainz, Flörsheim, Hattersheim und Hochheim nehmen aktuelle Vorfälle zum Anlass, um auf das erhöhte Vogelschlagrisiko und auf die damit verbundene Gefahr für die Bevölkerung im Falle eines Flughafenausbaus hinzuweisen.   Mehr»
BFU Eddersheim: Vogelschlaggefahr nicht gebannt
Pressemitteilung vom 13.09.2011 und Material
Von: @Bürgerinitiative für Umweltschutz Eddersheim (BFU) <2011-09-18>
Die BFU Eddersheim bezweifelt die Wirkamkeit des Vogelschlag-­Warnsystems MIVOTHERM und fordert fordert vom Regierungs­präsidium Nachweise.   Mehr»
Vogelflug am Main und im Bereich der geplanten Landebahn Nordwest
Zwischenbericht zum laufenden Gutachten
Von: @Zukunft Rhein-Main <2003-12-01>
   Mehr»
BFU Eddersheim empört über HMWVL
Pressemitteilung vom 09.10.2011
Von: @Bürgerinitiative für Umweltschutz Eddersheim (BFU) <2011-10-10>
Die BFU Eddersheim ist empört, dass der HMWVL­-Staatssekretär die Forderung nach einem Wirksamkeitsnachweis für das Vogelschlag-Warnsystem für "überflüssig" hält.   Mehr»
Risiko Neue Landebahn
Podiumsdiskussion
Von: @VBe <2004-02-13>
   Mehr»
Diskussion über Vogelschlag-Warnsystem: ist es sicher?
Von: @cf, BFU Eddersheim <2012-03-09>
Das Warnsystem Mivotherm, das auf die Nordwestbahn anfliegende Flugzeuge vor Kollisionen mit Vögel warnen soll, ist in die Kritik geraten.   Mehr»
Aktionstag Vogelschlag
Von: @cf <2005-02-01>
Genau dort, wo beim Anflug auf die geplante Nordwestbahn von Westen anfliegende Flugzeuge in 120 m Höhe den Main überqueren würden, halten sich auch Tausende von Vögeln auf - Kollionsgefahr! Beim Aktionstag "Vogelschlag" am 13. Februar können Sie alles über das Vogelschlag-Risiko erfahren und mit ein wenig Glück die Vogelschwärme auch selbst erleben. Daneben wird ein buntes Rahmenprogramm für Kinder geboten.   Mehr»
Immer höhere Hürden
Für die Ausbaubetreiber wird es schwieriger, ihr Projekt durchzusetzen: Sicherheitsfragen treten stärker in den Vordergrund
Von: @EXTRABLATT <2004-02-01>
   Mehr»
EXTRABLATT   Februar 2004
Von: @Zukunft Rhein-Main <2004-02-01>
   Mehr»
Ministerpräsident vergleicht Schönefeld und Frankfurt:
Siehr: "Falsche Schlussfolgerungen"
Pressemitteilung vom 31.07.2006
Von: @Kreis Gross-Gerau <2006-07-31>
Als "vorsätzliche Verwirrung der Öffentlichkeit" kommentiert der Groß-Gerauer Landrat Enno Siehr aktuelle Äußerungen des hessischen Ministerpräsidenten zur Verankerung des geplanten Flughafenausbaus im kommenden Landesentwicklungsplan.   Mehr»
Ticona-Stilllegung: Risiken bleiben
Von: @EXTRABLATT <2006-12-12>
   Mehr»
Gründe für die Einwendung
Von: @EXTRABLATT <2007-03-05>
   Mehr»
Wie sicher lebt man unter einer Flugroute?
Flugzeugabsturz - auch eine Gefahr für die Menschen am Boden
Von: @cf <2005-08-02>
Wenn ein Flugzeug abstürzt, sind nicht nur die Insassen des Flugzeugs betroffen, sondern auch die Menschen am Boden. Wie wird dieses Risiko bewertet?   Mehr»
GDF: Neues Flugsicherungsgesetz verabschiedet - und die Sicherheit verabschiedet sich mit
Pressemitteilung vom 07.04.2006
Von: @Gewerkschaft der Flugsicherung (GDF) <2006-04-07>
   Mehr»
Bundesrepublik haftet für das Flugzeugunglück von Überlingen
Landgericht Konstanz : Übertragung der Flugsicherung an Schweizer skyguide war rechtswidrig
Von: @cf <2006-07-27>
Deutschland haftet für das Flugzeugunglück von Überlingen. nach einem Urteil des Landgerichts Konstanz war die Übertragung der Flugsicherung an die Schweizer skyguide rechtswidrig.   Mehr»
BND: Gefahr durch Flugabwehrraketen und ferngesteuerte Modellflugzeuge
Wollen Terroristen Flugzeuge über Frankfurt angreifen ?
Von: @VBe <2002-06-12>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.